Abo
  • Services:
Anzeige

Smelly - USB-Stick mit Duftnote

1 GByte Speicherplatz und viele LEDs

Der Distributor "Chips and More" hat mit der Auslieferung unterschiedlich duftender USB-Sticks begonnen. Damit das im Regal auch zur Geltung kommt, ist ein Loch in der Packung - der unglücklich gewählte Produktname lässt aber eher Geruchsterror als nasalen Wohlgenuss befürchten.

Die immer günstigeren und mehr Daten fassenden USB-Sticks haben der Diskette endgültig das Lebenslicht ausgeblasen. Um mit den eigenen USB-Sticks in der aktuellen Angebotsmasse aufzufallen, versuchen Hersteller immer wieder, mit etwas Besonderem aufzuwarten - in der Regel weniger durch praktische Dinge als vielmehr durch Spielereien. Beispiele sind die USB-Domina, deren medizinische Verwandte, besonders robuste USB-Sticks oder solche mit zusätzlichen Funktionen - etwa einem integrierten Laserpointer. Selbst Funkmäuse mit in den USB-Empfänger integriertem Speicher gibt es.

'Duftender' USB-Stick: Smelly PinaColada
'Duftender' USB-Stick: Smelly PinaColada
Bei "Chips and More" sind es nun die "Smelly" getauften 1-GByte-USB-Sticks mit den Duftnoten Sunny Raspberry, Pina Colada, Warm Vanilla, Mimosa und Tranquil Escape, die den Kunden ansprechen sollen. In der Pressemitteilung heißt es: "Wer einen 'Smelly' von Chips and More hat, hat immer gute Luft um sich!" Der englische Name Smelly passt da allerdings nicht ganz, denn ins Deutsche übersetzt bedeutet er muffig, übelriechend oder auch stinkig.

Anzeige

"Damit man es vor dem Kauf 'erschnüffeln' kann - wer weiß schon, wie Tranquil Escape riecht -, ist in die Blister-Packung ein kleines Loch gestanzt, an das man die Nase pressen kann, um mal richtig durchzuziehen", heißt es weiter. Ob das so erstrebenswert ist, sei dahingestellt.

Die Smelly-USB-Sticks sollen nicht nur durch Duft beeindrucken, sondern auch mit ihren acht blauen LEDs auffällig blinken. Obwohl die USB-Sticks nun in Deutschland erhältlich sein sollen, nannte "Chips and More" keine Preise dafür.


eye home zur Startseite
alles idioten hier 02. Nov 2007

diese trolle immer.... amd is tot... apple ist tot... microsoft wahrscheinlich auch...

:-P 02. Nov 2007

wer verdammt noch mal braucht stinkende usb sticks????????? ich versteh das nich, die...

Azubi 02. Nov 2007

Hat sich erledigt...habe bei wikipedia einfach nur die ganze zeit falsche suchbegriffe...

Jelsy 02. Nov 2007

nach ner weile kommt dann auch ne goile werbung im fernsehen "der neue duft von eau de...

Jelsy 02. Nov 2007

flachmann?? warum net gleich ne ganze flasche ;) mal im ernst.. man kann es auch...


Weihnachten mit der Familie / 01. Nov 2007

Tolles Geschenk zu Nicolaus: ein duftender USB-Stick



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. über Hanseatisches Personalkontor Mannheim, Mannheim
  3. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  4. OSRAM GmbH, Augsburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 6,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  2. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  3. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  4. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  5. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  6. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust

  7. Open Source Projekt

    Oracle will Java EE abgeben

  8. Apple iPhone 5s

    Hacker veröffentlicht Secure-Enclave-Key für alte iPhones

  9. Forum

    Reddit bietet native Unterstützung von Videos

  10. Biomimetik

    Drohne landet kontrolliert an senkrechter Wand



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Breitbandausbau auf Helgoland: Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
Breitbandausbau auf Helgoland
Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
  1. Provider Dreamhost will keine Daten von Trump-Gegnern herausgeben
  2. Home Sharing Airbnb wehrt sich gegen Vorwürfe zu Großanbietern
  3. Illegale Waffen Migrantenschreck gibt es wieder - jetzt als Betrug

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  2. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

  1. Re: so ein akku auto ist auch nicht gerade co2 frei

    Rulf | 03:57

  2. Re: Deshalb braucht man Konkurrenz

    Trockenobst | 02:46

  3. Re: Öffnungszeiten Online einführen!

    Schrödinger's... | 00:43

  4. Re: Theoretisch eine gute Idee....aber in der Praxis?

    Vollstrecker | 00:38

  5. Re: Sinn

    flow77 | 00:32


  1. 17:56

  2. 16:20

  3. 15:30

  4. 15:07

  5. 14:54

  6. 13:48

  7. 13:15

  8. 12:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel