Abo
  • Services:

Pirates of the Caribbean - Online-Spiel gestartet

Entwickelt und betrieben von Disney Online

Disneys erfolgreiche Piraten-Filmtrilogie "Pirates of the Caribbean" wurde bereits von Videospiel-Umsetzungen begleitet, nun gibt es auch ein Online-Spiel - diesmal für Windows-PCs und Macs. Die Fans der Filme sollen darin Seite an Seite mit ihren Helden kämpfen, aber auch eigene Abenteuer erleben können.

Artikel veröffentlicht am ,

Pirates of the Caribbean Online (PC/Mac)
Pirates of the Caribbean Online (PC/Mac)
In "Pirates of the Caribbean Online" können sich Spieler ihre eigenen Piraten erstellen, ihr eigenes Schiff steuern und eine Crew aus Mitspielern anheuern, um selbst die See unsicher zu machen. Bei der Piratenerschaffung kann die eigene Körperstatur, das Gesicht, das Haar, die Kleidung und der Name festgelegt werden. Zu den zu erwerbenden Fertigkeiten zählen u.a. Schwertkampf, Kartenspiel und Schatzsuche. Auch Voodoo-Magie ist dabei - zum Heilen, Verletzen und Reisen.

Stellenmarkt
  1. Rücker + Schindele Beratende Ingenieure GmbH, München
  2. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut

Um der berüchtigste Pirat zu werden gilt es laut Disney Online, Allianzen zu schmieden, versteckte Schätze zu heben, Untote zu bekämpfen und mit List und Strategie die Feinde zu überlisten. Es gibt sowohl Missionen auf Land als auch dem Meer. Wie auch im Film gibt es Dschungel, Vulkanhöhlen, tropische Inseln, Schätze - und Fallen, Hinterhalte und Verrat. Virtuelle Schätze können auch mit dem Spielen von Poker und Blackjack erworben werden.

Im Spiel sind auch die Filmhelden wie Jack Sparrow, Will Turner und Elizabeth Swann sowie bekannte Bösewichte vertreten. Die Spieler sollen aber auch neue Charaktere und Feinde kennen lernen. Diese können sie mit Krummsäbeln, Granaten, Pistolen, Kanonen und weiteren freischaltbaren Waffen angreifen. Spieler können sich in Pirates of the Caribbean zu Gruppen und Gilden zusammenschließen.

Entwicklung und Betrieb von Pirates of the Caribbean Online hat Disney Online selbst übernommen. Das Spiel läuft auf PC und Mac, es kann zum Anspielen kostenlos heruntergeladen und ausprobiert werden. Für den vollen Zugriff auf das Spiel muss allerdings ein Abonnement abgeschlossen werden - der erste Monat kostet 4,95 US-Dollar, jeder weitere 9,95 US-Dollar.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 119,98€ (Release 04.10.)
  2. 119,90€
  3. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten

Andreas mICK 29. Mär 2008

Brand 04. Nov 2007

Ach, so ging das. Hatte die Kombi nicht mehr im Kopf. THX!

eliotmc 02. Nov 2007

Ne du, dass Debian Logo is genau anders herum, ... Aber lustig wär es schon :) regards...

Gustav Gans 01. Nov 2007

Bin von Disney schwer enttäuscht. Das Mickey Maus Magazin kostet stolze 2,10 €. Da bleibt...

Peridot 01. Nov 2007

Ultima Online, das ist doch das Spiel, bei dem die Charaktere oft sowas sagen wie...


Folgen Sie uns
       


FritzOS 7 - Test

FritzOS 7 steckt voller sinnvoller Neuerungen: Im Test gefallen uns der einfach einzurichtende WLAN-Gastzugang und die praktische Mesh-Übersicht. Nachholbedarf gibt es aber noch bei der NAS-Funktion.

FritzOS 7 - Test Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
    Zukunft der Arbeit
    Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

    Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
    Eine Analyse von Daniel Hautmann

    1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
    2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
    3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

    Segelflug: Die Höhenflieger
    Segelflug
    Die Höhenflieger

    In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
    Ein Bericht von Daniel Hautmann

    1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
    2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
    3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

      •  /