Abo
  • Services:

Pirates of the Caribbean - Online-Spiel gestartet

Entwickelt und betrieben von Disney Online

Disneys erfolgreiche Piraten-Filmtrilogie "Pirates of the Caribbean" wurde bereits von Videospiel-Umsetzungen begleitet, nun gibt es auch ein Online-Spiel - diesmal für Windows-PCs und Macs. Die Fans der Filme sollen darin Seite an Seite mit ihren Helden kämpfen, aber auch eigene Abenteuer erleben können.

Artikel veröffentlicht am ,

Pirates of the Caribbean Online (PC/Mac)
Pirates of the Caribbean Online (PC/Mac)
In "Pirates of the Caribbean Online" können sich Spieler ihre eigenen Piraten erstellen, ihr eigenes Schiff steuern und eine Crew aus Mitspielern anheuern, um selbst die See unsicher zu machen. Bei der Piratenerschaffung kann die eigene Körperstatur, das Gesicht, das Haar, die Kleidung und der Name festgelegt werden. Zu den zu erwerbenden Fertigkeiten zählen u.a. Schwertkampf, Kartenspiel und Schatzsuche. Auch Voodoo-Magie ist dabei - zum Heilen, Verletzen und Reisen.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Um der berüchtigste Pirat zu werden gilt es laut Disney Online, Allianzen zu schmieden, versteckte Schätze zu heben, Untote zu bekämpfen und mit List und Strategie die Feinde zu überlisten. Es gibt sowohl Missionen auf Land als auch dem Meer. Wie auch im Film gibt es Dschungel, Vulkanhöhlen, tropische Inseln, Schätze - und Fallen, Hinterhalte und Verrat. Virtuelle Schätze können auch mit dem Spielen von Poker und Blackjack erworben werden.

Im Spiel sind auch die Filmhelden wie Jack Sparrow, Will Turner und Elizabeth Swann sowie bekannte Bösewichte vertreten. Die Spieler sollen aber auch neue Charaktere und Feinde kennen lernen. Diese können sie mit Krummsäbeln, Granaten, Pistolen, Kanonen und weiteren freischaltbaren Waffen angreifen. Spieler können sich in Pirates of the Caribbean zu Gruppen und Gilden zusammenschließen.

Entwicklung und Betrieb von Pirates of the Caribbean Online hat Disney Online selbst übernommen. Das Spiel läuft auf PC und Mac, es kann zum Anspielen kostenlos heruntergeladen und ausprobiert werden. Für den vollen Zugriff auf das Spiel muss allerdings ein Abonnement abgeschlossen werden - der erste Monat kostet 4,95 US-Dollar, jeder weitere 9,95 US-Dollar.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Andreas mICK 29. Mär 2008

Brand 04. Nov 2007

Ach, so ging das. Hatte die Kombi nicht mehr im Kopf. THX!

eliotmc 02. Nov 2007

Ne du, dass Debian Logo is genau anders herum, ... Aber lustig wär es schon :) regards...

Gustav Gans 01. Nov 2007

Bin von Disney schwer enttäuscht. Das Mickey Maus Magazin kostet stolze 2,10 €. Da bleibt...

Peridot 01. Nov 2007

Ultima Online, das ist doch das Spiel, bei dem die Charaktere oft sowas sagen wie...


Folgen Sie uns
       


Apple Mac Mini (Late 2018) - Test

Apple Mac Mini (Late 2018) ist ein kompaktes System mit Quadcore- oder Hexacore-Chip. Uns gefällt die Anschlussvielfalt mit klassischem USB und Thunderbolt 3, zudem arbeitet der Rechner sparsam und sehr leise. Die Zielgruppe erscheint uns aber klein, da der Mac Mini mindestens 900 Euro, aber nur eine integrierter Grafikeinheit aufweist.

Apple Mac Mini (Late 2018) - Test Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

    •  /