Abo
  • Services:

Gmail - IMAP für alle

IMAP-Zugriff in allen Gmail-Postfächern aktiviert

Google vermeldet, dass ab sofort alle Gmail- bzw. Google-Mail-Konten IMAP beherrschen. In der vergangenen Woche hatte Google damit begonnen, seinen E-Mail-Dienst um IMAP-Zugriff zu erweitern. Schrittweise wurden immer mehr Konten mit der neuen Funktion versehen.

Artikel veröffentlicht am ,

Eine Einschränkung gibt es bei der IMAP-Nutzung von Gmail alias Google Mail aber weiterhin: Die entsprechenden Optionen sind nur in der englischsprachigen Oberfläche zu finden. Wer den Dienst mit deutscher Bedienoberfläche verwendet, findet die passenden Optionen noch nicht. Erst in den nächsten Wochen soll dies auch für andere Oberflächensprachen nachgereicht werden.

Stellenmarkt
  1. abilex GmbH, Stuttgart, Hechingen
  2. Holl Flachdachbau GmbH & Co. KG Isolierungen, Fellbach bei Stuttgart

Wenn die Gmail-Oberfläche in englischer Sprache verwendet wird, finden sich in den Optionen die passenden Einstellungen, um die IMAP-Funktion zu aktivieren und zu konfigurieren. Damit kann Googles E-Mail-Dienst nun nicht mehr nur über die Weboberfläche und POP3 abgefragt werden. Vor allem beim Zugriff von mehreren Rechnern auf ein Postfach ist IMAP deutlich komfortabler in der Nutzung als POP3.

Die im GMail-Postfach liegenden E-Mails können via IMAP mit SSL-Verschlüsselung beim Server imap.gmail.com abgefragt werden. Die aus Gmail bekannten Labels werden beim IMAP-Zugriff als Verzeichnisse widergespiegelt.

Noch unterstützt Gmail nicht alle IMAP-Funktionen. So beherrscht Gmail die Nachrichten-Flags \Answered sowie \Recent noch nicht, was auch für die Verzeichnisverwaltung gilt. Daher befinden sich immer alle Ordner in der Abonnement-Liste. Außerdem lassen sich nur die wichtigsten Teile des E-Mail-Headers durchsuchen. Dazu zählen Absender, Empfänger, Betreff und die CC- und BCC-Felder. Zudem müssen alle Suchanfragen aus vollständigen Wörtern bestehen.

Mehr zu GMail und IMAP verraten die entsprechenden Hilfe-Seiten bei Google.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Lando 01. Feb 2008

Ok, Google hat das Problem diese Woche behoben. Perfekt!

Billy 06. Nov 2007

Labels sind eine nette Sache, aber nur in der Webmail-Oberfläche. Mit IMAP nicht zu...

mwildam 05. Nov 2007

Aha, alles klar - geht also bloss von der Oberfläche nicht - habe es gerade getestet...

Mikeaaaa 03. Nov 2007

Ich habe das selbe Problem. "is not ready for imap" obwohl aktiviert.

fischkopp 03. Nov 2007

Sicher hat jeder vernünftige Mensch auch eine "Mülladresse" die vollgespammt werden...


Folgen Sie uns
       


Motorola One angesehen (Ifa 2018)

Lenovo hat auf der Elektronikfachmesse Ifa 2018 sein neues Android-Smartphone Motorola One vorgestellt.

Motorola One angesehen (Ifa 2018) Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

    •  /