• IT-Karriere:
  • Services:

Micron: DDR3-Module mit 4 GByte am Horizont

Einzelne Module mit 4 GByte möglich

Als erster Hersteller fertigt Micron eigenen Angaben zufolge nun Speicherchips mit einer Kapazität von 2 Gigabit für DDR3, aus acht dieser Bausteine lässt sich somit ein Modul mit 4 GByte bauen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die neuen Speicher, die Micron als Hersteller auch seit 1981 unter eigenem Namen vertreibt, sollen auf Modulen von bis zu 4 GByte Größe für Desktop-PCs geliefert werden, mit doppelseitiger Bestückung auch für Server mit 8 oder 16 GByte. Die Chips sind als JEDEC-konformes DDR3-1.333 ausgeführt. Zu den Latenzen oder möglichen Übertaktungen jenseits der Norm machte Micron noch keine Angaben.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Gefertigt werden die neuen Bausteine in einer Strukturbreite von ungewöhnlichen 78 Nanometern. Micron liefert derzeit erste Muster der Chips aus und will die Serienfertigung im ersten Quartal des Jahres 2008 aufnehmen. Was die DDR3-Speicher dann kosten sollen, gab der Hersteller noch nicht an.

Allzu großer Bedarf besteht für DDR3-Speicher ohnehin noch nicht. Derzeit existiert mit Intels X38-Chipsatz nur ein Mainboard-Unterbau dafür, und die DDR3-Module kosten je nach Geschwindigkeit derzeit fünf- bis achtmal so viel wie DDR2-Speicher, die effektiv kaum langsamer sind.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. 860 Evo 500 GB SSD für 74,00€, Portable T5 500 GB 86,00€)

DjNorad 01. Nov 2007

/edit ...

QJUH.de 01. Nov 2007

Qjuh.de SundayHundred 100 Euro Wöchentlich!!

Serbitar 31. Okt 2007

Ok, du bist vieleicht ein wenig zu Jung um den Srpung von 8 bit auf 16 bit und von 16bit...

Robert3023 31. Okt 2007

Kaum schneller und sauteuer ... ... versteh ich nicht.

e42 31. Okt 2007

Mir scheint, es gibt auch das eine oder andere P35-Mainboard mit DDR3-Unterstützung...


Folgen Sie uns
       


Wo bleiben die E-Flugzeuge? (Interview mit Rolf Henke vom DLR)

Wir haben den Bereichsvorstand Luftfahrt beim DLR gefragt, was Alternativen zum herkömmlichen Flugzeug so kompliziert macht.

Wo bleiben die E-Flugzeuge? (Interview mit Rolf Henke vom DLR) Video aufrufen
Data Scientist: Ein Mann, der mit Daten Leben retten will
Data Scientist
Ein Mann, der mit Daten Leben retten will

Senfgelbes Linoleum im Büro und weniger Geld als in der freien Wirtschaft - egal, der Data Scientist Danilo Schmidt liebt seinen Job an der Charité. Mit Ärzten entwickelt er Lösungen für Patienten. Die größten Probleme dabei: Medizinersprech und Datenschutz.
Ein Porträt von Maja Hoock

  1. Computerlinguistik "Bordstein Sie Ihre Erwartung!"
  2. OpenAI Roboterarm löst Zauberwürfel einhändig
  3. Faceapp Russische App liegt im Trend und entfacht Datenschutzdebatte

Threadripper 3990X im Test: AMDs 64-kerniger Hammer
Threadripper 3990X im Test
AMDs 64-kerniger Hammer

Für 4.000 Euro ist der Ryzen Threadripper 3990X ein Spezialwerkzeug: Die 64-kernige CPU eignet sich exzellent für Rendering oder Video-Encoding, zumindest bei genügend RAM - wir benötigten teils 128 GByte.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen Mobile 4000 (Renoir) Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
  2. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  3. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks

Gebrauchtwagen: Was beim Kauf eines gebrauchten Elektroautos wichtig ist
Gebrauchtwagen
Was beim Kauf eines gebrauchten Elektroautos wichtig ist

Noch steht der Markt für gebrauchte Teslas und andere Elektroautos am Anfang der Entwicklung. Für eine verlässliche Wertermittlung benötigen Käufer ein Akku-Zertifikat. Das bieten private Verkaufsberater an. Ein österreichisches Startup will die Idee groß rausbringen.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus
  2. Elektroauto Jaguar muss I-Pace-Produktion mangels Akkus pausieren
  3. 900 Volt Lucid stellt Serienversion seines Luxus-Elektroautos vor

    •  /