Abo
  • Services:

GPL-Streit beigelegt

Busybox und Monsoon einigen sich

Die Klage der Busybox-Entwickler gegen das Unternehmen Monsoon wegen einer GPL-Verletzung wird zurückgezogen. Das Software Freedom Law Center (SFLC) als rechtlicher Vertreter des Busybox-Projektes erzielte eine Einigung mit dem Multimedia-Anbieter.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Busybox ist eine kompakte Sammlung von Unix-Werkzeugen, die gerne in Embedded-Geräten eingesetzt wird. Auch Monsoon verwendet die Software, wogegen an sich nichts einzuwenden ist. Allerdings wurde der für die Video-Streaming-Lösung Hava genutzte Quelltext nicht veröffentlicht - ein Verstoß gegen die GNU General Public License (GPL), unter der Busybox steht und damit, nach nicht erfolgreichen Einigungsversuchen, Grund genug für die Busybox-Entwickler, das SFLC mit einer Klage zu beauftragen.

Stellenmarkt
  1. Schwarz Zentrale Dienste KG, Neckarsulm
  2. DESIGNA Verkehrsleittechnik GmbH, Kiel

Monsoon erklärte zwar recht bald, man werde sich von nun an lizenzkonform verhalten, doch dem SFLC reichte dies nicht. Nun haben sich beide Parteien aber doch geeinigt, womit der Fall nicht vor Gericht kommt.

Monsoon wird im Rahmen der Vereinbarung einen "Open Source Compliance Officer" benennen, der fortan überwacht, dass die GPL eingehalten wird. Er wird auch bisherige Kunden darüber informieren, welche Rechte sie durch die verwendete GPL-Software haben. Des Weiteren zahlt Monsoon eine nicht genannte Summe an die Kläger.

Wäre es zu einem Verfahren gegen Monsoon gekommen, so wäre dies die erste GPL-Klage vor Gericht in den USA gewesen. In Deutschland hingegen bestätigten Gerichte die Gültigkeit der Lizenz schon mehrmals.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Hmmmuuh 01. Nov 2007

Meinst du heise? *g*

tombhadAC 31. Okt 2007

Dann melde dich doch mal bei Harald ;)


Folgen Sie uns
       


The Cleaners - Interview mit den Regisseuren

Die beiden deutschen Regisseure Moritz Riesewieck und Hans Block schildern im Interview mit Golem.de Hintergründe über ihren Dokumentationsfilm The Cleaners.

The Cleaners - Interview mit den Regisseuren Video aufrufen
Projektoren im Vergleichstest: 4K-Beamer für unter 2K Euro
Projektoren im Vergleichstest
4K-Beamer für unter 2K Euro

Bildschirme mit UHD- und 4K-Auflösung sind in den vergangenen Jahren immer preiswerter geworden. Seit 2017 gibt es den Trend zu hoher Pixelzahl und niedrigem Preis auch bei Projektoren. Wir haben vier von ihnen getestet und stellen am Ende die Sinnfrage.
Ein Test von Martin Wolf

  1. Sony MP-CD1 Taschenbeamer mit Akku und USB-C-Stromversorgung
  2. Mirraviz Multiview Splitscreen-Games spielen ohne die Möglichkeit, zu schummeln
  3. Sony LSPX-A1 30.000-Dollar-Beamer strahlt 80 Zoll aus 0 cm Entfernung

Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
Wonder Workshop Cue im Test
Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
Ein Test von Alexander Merz


    Noctua NF-A12x25 im Test: Spaltlos lautlos
    Noctua NF-A12x25 im Test
    Spaltlos lautlos

    Der NF-A12x25 ist ein 120-mm-Lüfter von Noctua, der zwischen Impeller und Rahmen gerade mal einen halben Millimeter Abstand hat. Er ist überraschend leise - und das, obwohl er gut kühlt.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. NF-A12x25 Noctua veröffentlicht fast spaltlosen 120-mm-Lüfter
    2. Lüfter Noctua kann auch in Schwarz
    3. NH-L9a-AM4 und NH-L12S Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

      •  /