Abo
  • Services:

Multimedia-Festplatte von Philips mit TV-Anschluss

Wiedergabe von MPEG 1, 2, 4, DivX und Ogg Vorbis

Der Computer als Zentrale für das digitale Heim ist in vielen Haushalten nicht mehr wegzudenken. Er arbeitet nicht nur als Videorekorder, sondern ist auch Speicherort für die Fotos und die Musik - doch lassen sich diese Inhalte meist nur auf dem PC wiedergeben, auf dem sie gespeichert wurden. Philips hat nun eine Festplatte vorgestellt, die Ton- und Video-Ausgänge mitbringt. Dazu kommt als zweites Gerät noch ein NAS mit Gigabit-Interface.

Artikel veröffentlicht am ,

Die externe Festplatte Philips SPE9025CC erlaubt es, ihre gespeicherten Multimedia-Daten auf einem herkömmlichen Fernseher oder der Stereoanlage wiederzugeben. Sie verfügt nur über einen USB-2.0-Anschluss, so dass man die Daten zuerst auf sie kopieren und dann an den TV anschließen muss. Dies ist jedoch deutlich einfacher, als bspw. zuerst eine DVD mit dem aufgenommenen TV-Programm zu brennen, um sie im DVD-Player unter dem Fernseher wiedergeben zu können.

Stellenmarkt
  1. BIOTRONIK SE & Co. KG, Berlin
  2. Wacker Chemie AG, Burghausen

Die SPE9025CC verarbeitet die Videoformate und -container MPEG 1 (AVI, APG), MPEG 2 (AVI, VOB), MPEG 4 (DivX, VOD), ISO, DivX Home Theatre und Xvid sowie die Untertitel-Formate SUB (microDVD format), SRT (SubRIP format) und SMI (SAMI). Auf Audioseite werden MP3, MPEG 4, WMA, AC3, WAV und OGG Vorbis unterstützt. Außerdem kann das Gerät JPGs wiedergeben.

Als Anschlussmöglichkeiten stehen ausschließlich analoge Videoausgänge (Composite Video und S-Video) sowie bei der Tonausgabe Stereo-Ton über Cinch bzw. Stereo- und AC3 über einen optischen S/PDIF-Ausgang zur Verfügung. Die Platte bietet 500 GByte Speicherplatz und arbeitet mit 7.2000 Umdrehungen pro Minute. Eine Fernbedienung wird beigelegt.

Parallel dazu hat Philips mit dem NAS-Laufwerk SPD8020CC mit Gigabit-Anschluss eine Alternative vorgestellt, die als zentraler Datenspeicher für alle im Heimnetzwerk angeschlossenen Computer fungiert. Auch hier ist die Festplatte 500 GByte groß und UPnP- sowie DLNA-kompatibel. Dazu kommt eine USB-2.0-Host-Schnittstelle zum Anschluss einer weiteren Festplatte. Audio- und Videoausgänge wurden hier leider nicht eingebaut.

Beide Platten sollen ab sofort erhältlich sein. Die Philips SPE9025CC soll 350,- Euro kosten, die SPE8020CC ist mit 300,- Euro etwas preiswerter.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,25€

franz0815 19. Nov 2007

am besten soll die dvico sein laut test bei chip oder die rapsody ist auch richtig gut da...

besserwisserboy 02. Nov 2007

1. gibts schon von trekstor soweit ich weiß und falls es wen interessiert 2. artikel...

ubuntuuser 31. Okt 2007

hier gibts noch was Me2 Multimedia 3,5" IDE Festplatte 500 GB 189,99 www...

Langweiler 31. Okt 2007

Gibt es eine Option auch HD-Formate von diesem Medium abzuspielen? Also x264, h264, wmv...

Schlaumeier 31. Okt 2007

<<"Gibt es auch eine Fernbedienung?">> ...wer lesen kann/will ist klar im Vorteil...


Folgen Sie uns
       


Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live

Im Abschlussgespräch zur E3 2018 berichten die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek von ihren Eindrücken der Messe, analysieren die Auswirkungen auf die Branche und beantworten die Fragen der Zuschauer.

Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live Video aufrufen
Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
Business-Festival
Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

  1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

Sonnet eGFX Box 650 im Test: Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet
Sonnet eGFX Box 650 im Test
Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet

Die eGFX Box 650 von Sonnet ist ein eGPU-Gehäuse, das dank 650-Watt-Netzteil auch mit AMDs Radeon RX Vega 64 läuft. Die Box ist zwar recht leise, dennoch würden wir den Lüfter gerne steuern.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Razer Core X eGPU-Box kostet 300 Euro
  2. eGFX Breakaway Box 650 Sonnets Grafik-Gehäuse läuft mit Vega 64
  3. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht

Game Workers Unite: Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!
Game Workers Unite
Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!

Weniger Crunchtime, mehr Lunchtime: Die Gewerkschaft Game Workers Unite will gegen schlechte Arbeitsbedingungen in der Spielebranche vorgehen - auch in Deutschland.
Von Daniel Ziegener

  1. Spielebranche Neue Konsole unter dem Markennamen Intellivision geplant
  2. The Irregular Corporation PC Building Simulator verkauft sich bereits 100.000 mal
  3. Spielemarkt Download-Anteil bei Games steigt auf 42 Prozent

    •  /