Abo
  • Services:

Multimedia-Festplatte von Philips mit TV-Anschluss

Wiedergabe von MPEG 1, 2, 4, DivX und Ogg Vorbis

Der Computer als Zentrale für das digitale Heim ist in vielen Haushalten nicht mehr wegzudenken. Er arbeitet nicht nur als Videorekorder, sondern ist auch Speicherort für die Fotos und die Musik - doch lassen sich diese Inhalte meist nur auf dem PC wiedergeben, auf dem sie gespeichert wurden. Philips hat nun eine Festplatte vorgestellt, die Ton- und Video-Ausgänge mitbringt. Dazu kommt als zweites Gerät noch ein NAS mit Gigabit-Interface.

Artikel veröffentlicht am ,

Die externe Festplatte Philips SPE9025CC erlaubt es, ihre gespeicherten Multimedia-Daten auf einem herkömmlichen Fernseher oder der Stereoanlage wiederzugeben. Sie verfügt nur über einen USB-2.0-Anschluss, so dass man die Daten zuerst auf sie kopieren und dann an den TV anschließen muss. Dies ist jedoch deutlich einfacher, als bspw. zuerst eine DVD mit dem aufgenommenen TV-Programm zu brennen, um sie im DVD-Player unter dem Fernseher wiedergeben zu können.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

Die SPE9025CC verarbeitet die Videoformate und -container MPEG 1 (AVI, APG), MPEG 2 (AVI, VOB), MPEG 4 (DivX, VOD), ISO, DivX Home Theatre und Xvid sowie die Untertitel-Formate SUB (microDVD format), SRT (SubRIP format) und SMI (SAMI). Auf Audioseite werden MP3, MPEG 4, WMA, AC3, WAV und OGG Vorbis unterstützt. Außerdem kann das Gerät JPGs wiedergeben.

Als Anschlussmöglichkeiten stehen ausschließlich analoge Videoausgänge (Composite Video und S-Video) sowie bei der Tonausgabe Stereo-Ton über Cinch bzw. Stereo- und AC3 über einen optischen S/PDIF-Ausgang zur Verfügung. Die Platte bietet 500 GByte Speicherplatz und arbeitet mit 7.2000 Umdrehungen pro Minute. Eine Fernbedienung wird beigelegt.

Parallel dazu hat Philips mit dem NAS-Laufwerk SPD8020CC mit Gigabit-Anschluss eine Alternative vorgestellt, die als zentraler Datenspeicher für alle im Heimnetzwerk angeschlossenen Computer fungiert. Auch hier ist die Festplatte 500 GByte groß und UPnP- sowie DLNA-kompatibel. Dazu kommt eine USB-2.0-Host-Schnittstelle zum Anschluss einer weiteren Festplatte. Audio- und Videoausgänge wurden hier leider nicht eingebaut.

Beide Platten sollen ab sofort erhältlich sein. Die Philips SPE9025CC soll 350,- Euro kosten, die SPE8020CC ist mit 300,- Euro etwas preiswerter.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,95€
  2. 2,49€
  3. (-79%) 4,25€

franz0815 19. Nov 2007

am besten soll die dvico sein laut test bei chip oder die rapsody ist auch richtig gut da...

besserwisserboy 02. Nov 2007

1. gibts schon von trekstor soweit ich weiß und falls es wen interessiert 2. artikel...

ubuntuuser 31. Okt 2007

hier gibts noch was Me2 Multimedia 3,5" IDE Festplatte 500 GB 189,99 www...

Langweiler 31. Okt 2007

Gibt es eine Option auch HD-Formate von diesem Medium abzuspielen? Also x264, h264, wmv...

Schlaumeier 31. Okt 2007

<<"Gibt es auch eine Fernbedienung?">> ...wer lesen kann/will ist klar im Vorteil...


Folgen Sie uns
       


Command and Conquer (1995) - Golem retro_

Grünes Gold, Kane und - jedenfalls in Deutschland - Cyborgs statt Soldaten stehen im Mittelpunkt aller Nostalgie für Command & Conquer.

Command and Conquer (1995) - Golem retro_ Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

    •  /