Abo
  • Services:

Mehrzahl füttert Suchmaschinen mit zwei und drei Begriffen

Nur Minderheit kombiniert mehr als vier Suchwörter

Die meisten Nutzer von Suchmaschinen kombinieren zwei oder drei Begriffe, um passende Ergebnisse geliefert zu bekommen. Die Ein-Wort-Suche spielt aber immer noch eine wichtige Rolle. Mehr als vier Suchbegriffe kombinieren hingegen nur die wenigsten Anwender.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach Analysen der Webstatistiker von OneStat.com geben 31,91 Prozent der Nutzer von Suchmaschinen zwei Begriffe ein, auf drei Wortkombinationen kommen 27,02 Prozent der Anwender. In 15,22 Prozent der überwachten Suchanfragen wird nur ein einziges Wort eingetippt, um Ergebnisse zu erhalten.

Ähnlich hoch ist der Anteil von Nutzern, die vier Suchwörter verwenden, um einer Suchmaschine das Gewünschte zu entlocken. Dieser liegt bei 14,75 Prozent. Ein deutliches Absinken der Nutzerzahlen ist bei mehr als vier Suchbegriffen zu verzeichnen. Die Kombination von fünf Wörtern verwenden noch 6,49 Prozent und nur 2,68 Prozent geben sechs Begriffe in eine Suchmaske ein. Nur noch 1,12 Prozent der Nutzer versuchen ihr Glück mit sieben Suchbegriffen und bei noch mehr Wörtern sinkt der Anteil unter die 1-Prozent-Marke.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 75€
  2. 849€ statt 1.148€ (Bestpreis!)
  3. (heute u. a. ausgewählte ASUS- und LG-Angebote)
  4. (Total War Warhammer 2 für 23,99€, Battlefield 1 - Revolution Edition für 23,49€ und...

Lieschen 31. Okt 2007

Das ist doch schon ein alter Hut. Darüber - und wie man trotzdem die Ergebnisse...

DerBesserwisser 31. Okt 2007

Mehrzahl ist das Gegenstück zu Einzahl und wird hier leider völlig falsch verwendet...

Deutschschüler... 31. Okt 2007

"Kann" ist ein Hilfsverb.. btw war ich bis vorheriges Semester noch Schüler..

Jay Äm 31. Okt 2007

Danke, das ist prima :-). Finde es ätzend, das es sowas nicht schon lange bei google gibt.

Jay Äm 31. Okt 2007

Hm, dann bin ich wohl ne Minderheit. Dürfte daran liegen, das nur die wenigsten wissen...


Folgen Sie uns
       


Fahrt mit Alstoms Brennstoffzellenzug - Bericht

Wasserstoff statt Diesel: Der Nahverkehrszug der Zukunft soll sauber fahren. Der französische Konzern Alstom hat einen Zug mit einem Brennstoffzellenantrieb entwickelt, der ohne Oberleitung elektrisch fährt. Wir sind eingestiegen.

Fahrt mit Alstoms Brennstoffzellenzug - Bericht Video aufrufen
EU-Urheberrechtsreform: Wie die Affen auf der Schreibmaschine
EU-Urheberrechtsreform
Wie die Affen auf der Schreibmaschine

Nahezu wöchentlich liegen inzwischen neue Vorschläge zum europäischen Leistungsschutzrecht und zu Uploadfiltern auf dem Tisch. Sie sind dilettantische Versuche, schlechte Konzepte irgendwie in Gesetzesform zu gießen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media darf Google weiterhin bevorzugen
  2. EU-Verhandlungen Regierung fordert deutsche Version des Leistungsschutzrechts
  3. Fake News EU-Kommission fordert Verhaltenskodex für Online-Plattformen

Noctua NF-A12x25 im Test: Spaltlos lautlos
Noctua NF-A12x25 im Test
Spaltlos lautlos

Der NF-A12x25 ist ein 120-mm-Lüfter von Noctua, der zwischen Impeller und Rahmen gerade mal einen halben Millimeter Abstand hat. Er ist überraschend leise - und das, obwohl er gut kühlt.
Ein Test von Marc Sauter

  1. NF-A12x25 Noctua veröffentlicht fast spaltlosen 120-mm-Lüfter
  2. Lüfter Noctua kann auch in Schwarz
  3. NH-L9a-AM4 und NH-L12S Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
Kryptographie
Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
Von Hanno Böck


      •  /