Abo
  • Services:

Embedded-Webserver KLone 2.0 veröffentlicht

Neue Version unterstützt CGI

Der besonders für Embedded-Geräte gedachte Webserver KLone ist nun in der Version 2.0 verfügbar. Neben Fehlerkorrekturen und kleineren Verbesserungen gibt es CGI-Unterstützung. Wie zuvor setzt KLone aber vor allem auf C/C++-Scripting für dynamische Inhalte.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Die CGI-Unterstützung kann sich über einzelne Verzeichnisse oder über bestimmte Dateiendungen (.cgi, .php, etc.) erstrecken. Außerdem setzt KLone 2.0 auf ein überarbeitetes Build-System mit zusätzlichen Variablen und korrigiert Fehler der Vorversionen. Wahlweise kann sich mit dem Configure-Argument "--install_daemon_only" nun ausschließlich der KLone-Daemon einrichten lassen.

Stellenmarkt
  1. Medion AG, Essen
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn, Darmstadt

Der von KoanLogic entwickelte Webserver setzte ursprünglich nur auf dynamische Inhalte in C und C++. Dabei übersetzt ein spezieller Compiler den Quelltext und linkt das Binary gegen den Server, was die Leistung des Werbservers gegenüber der Verwendung klassischer Skriptsprachen verbessern soll. Die enthaltene C-Bibliothek stellt gebräuchliche Funktionen wie den Umgang mit GET/POST-Variablen, Sessions oder Cookies zur Verfügung.

Der KLone-Webserver ist HTTP-1.0-kompatibel, unterstützt virtuelle Hosts und HTTP über TLS oder SSL. Statische Inhalte können außerdem komprimiert und mit AES verschlüsselt werden. Der Server und die Inhalte lassen sich beide im ROM speichern, wobei sich keinerlei Nachteile gegenüber Installationen in normalen Dateisystemen ergeben sollen.

KLone 2.0 ist unter einer kommerziellen Lizenz sowie unter der GPLv2 erhältlich und lässt sich von der Webseite des Anbieters herunterladen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. auf ausgewählte Corsair-Netzteile
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

Folgen Sie uns
       


Apple WWDC 2018 Keynote in 11 Minuten - Supercut

Im Supercut zur WWDC 2018 zeigen wir in zehn Minuten, was Apple Entwicklern und Nutzern von iOS 12, MacOS Mojave und WatchOS 5 und TvOS präsentiert hat.

Apple WWDC 2018 Keynote in 11 Minuten - Supercut Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

    •  /