Abo
  • Services:

Embedded-Webserver KLone 2.0 veröffentlicht

Neue Version unterstützt CGI

Der besonders für Embedded-Geräte gedachte Webserver KLone ist nun in der Version 2.0 verfügbar. Neben Fehlerkorrekturen und kleineren Verbesserungen gibt es CGI-Unterstützung. Wie zuvor setzt KLone aber vor allem auf C/C++-Scripting für dynamische Inhalte.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Die CGI-Unterstützung kann sich über einzelne Verzeichnisse oder über bestimmte Dateiendungen (.cgi, .php, etc.) erstrecken. Außerdem setzt KLone 2.0 auf ein überarbeitetes Build-System mit zusätzlichen Variablen und korrigiert Fehler der Vorversionen. Wahlweise kann sich mit dem Configure-Argument "--install_daemon_only" nun ausschließlich der KLone-Daemon einrichten lassen.

Stellenmarkt
  1. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  2. S-PensionsManagement GmbH, Köln

Der von KoanLogic entwickelte Webserver setzte ursprünglich nur auf dynamische Inhalte in C und C++. Dabei übersetzt ein spezieller Compiler den Quelltext und linkt das Binary gegen den Server, was die Leistung des Werbservers gegenüber der Verwendung klassischer Skriptsprachen verbessern soll. Die enthaltene C-Bibliothek stellt gebräuchliche Funktionen wie den Umgang mit GET/POST-Variablen, Sessions oder Cookies zur Verfügung.

Der KLone-Webserver ist HTTP-1.0-kompatibel, unterstützt virtuelle Hosts und HTTP über TLS oder SSL. Statische Inhalte können außerdem komprimiert und mit AES verschlüsselt werden. Der Server und die Inhalte lassen sich beide im ROM speichern, wobei sich keinerlei Nachteile gegenüber Installationen in normalen Dateisystemen ergeben sollen.

KLone 2.0 ist unter einer kommerziellen Lizenz sowie unter der GPLv2 erhältlich und lässt sich von der Webseite des Anbieters herunterladen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 20,99€ - Release 07.11.
  2. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)
  3. 43,99€
  4. (-79%) 8,49€

Folgen Sie uns
       


Analyse zum Apple-Event - Golem.de live

Die Golem.de-Redakteure Tobias Költzsch und Michael Wieczorek besprechen die drei neuen iPhones und die Neuerungen bei der Apple Watch 4.

Analyse zum Apple-Event - Golem.de live Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


    Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
    Neuer Echo Dot im Test
    Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

    Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
    Ein Test von Ingo Pakalski


        •  /