Epson entwickelt flaches LCD mit eingebautem Touch-Panel

Integrierte Bauweise soll Bildqualität erhöhen

Üblicherweise bestehen Displays mit Touchscreen aus zwei Baugruppen: Dem LCD und darüber gelegt das Touch-Panel sowie eine schützende Oberfläche. Die Konstruktionen sind damit recht dick und deshalb für moderne mobile Unterhaltungselektronik nicht immer geeignet. Epson hat nun ein flaches All-in-One-LCD vorgestellt, bei dem Flüssigkristall- und Touch-Panel direkt aufeinander sitzen.

Artikel veröffentlicht am ,

All-in-One-LCD
All-in-One-LCD
Bei den neu entwickelten All-in-One-LCDs sitzen Flüssigkristall-Panel, Abdeckung (Hartglas oder Acryl) und Touch-Panel (resistiv oder kapazitiv) direkt ohne trennenden Luftspalt aufeinander. Dieser neue Aufbau macht die Displays nicht nur dünner, sondern soll auch die Bildwiedergabe verbessern. Ohne eine dazwischen liegende Luftschicht soll Helligkeit und Kontrast verbessert werden und das Bild klarer erscheinen.

Stellenmarkt
  1. IT-Controller (w/m/d)
    Bundeskartellamt, Bonn
  2. IT-Mitarbeiter (m/w/d)
    GZ Media GmbH, Goslar
Detailsuche

Die Betrachtungswinkel des Displays sollen noch erhöht werden. Epson hat dazu eine Technik mit Namen Photofine entwickelt. Weitere technische Daten dazu hat der Hersteller noch nicht genannt. Gleiches gilt für die Maße und Preise des neuen LCD-Touchpanels.

Die All-in-One-LCDs sind laut Epson für mobile Geräte wie Navigationssysteme, Digitalkameras und Mobiltelefone gedacht. Wann sie auf den Markt kommen, wurde noch nicht mitgeteilt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Victorian Big Battery
Tesla-Speicher brannte vier Tage lang

Viel Aufwand war nötig, um das brennende Akku-Modul zu löschen.

Victorian Big Battery: Tesla-Speicher brannte vier Tage lang
Artikel
  1. Windows 365: Der mietbare Cloud-PC mit Windows kann bestellt werden
    Windows 365
    Der mietbare Cloud-PC mit Windows kann bestellt werden

    Microsoft startet mit Windows 365 und gibt Preise für den Cloud-PC bekannt. Die VMs sollen wie physische Windows-PCs funktionieren.

  2. Android: Googles Tensor-SoC ist eine halbe Mogelpackung
    Android
    Googles Tensor-SoC ist eine halbe Mogelpackung

    Für seinen ersten eigenen Smartphone-Chip liefert Google ausschließlich Erwartbares und dämpft damit sämtliche Hoffnungen an besseren Support und gute Linux-Treiber.
    Ein IMHO von Sebastian Grüner

  3. Apple-Tastatur: Magic Keyboard mit Touch ID jetzt ohne iMac erhältlich
    Apple-Tastatur
    Magic Keyboard mit Touch ID jetzt ohne iMac erhältlich

    Apple verkauft das Magic Keyboard mit Fingerabdruckscanner Touch ID nun auch einzeln - mit und ohne Ziffernblock.

Blair 31. Okt 2007

was ist ein star trek pad?

Blair 31. Okt 2007

woher weißt du das? es gibt auch touchscreens (zum beispiel an diesen roten...

Flying Circus 31. Okt 2007

Schwierig.



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Speicherwoche bei Saturn Samsung • C27RG54FQU, 27 Zoll, curved 203,55€ • Bosch Professional Werkzeuge und Messtechnik • Samsung Galaxy Vorbesteller-Aktion • Speicherwoche bei Media Markt • 15% auf Xiaomi-Technik • Hisense UHD-Fernseher • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten [Werbung]
    •  /