• IT-Karriere:
  • Services:

eBay-Newsletter enthüllt Nutzerdaten

Unzureichender Datenschutz bei eBay

Durch einen Fehler lassen sich die Nutzerdaten von eBay-Newsletter-Empfängern einsehen. Die Online-Handelsplattform eBay hat diesen Fehler teilweise korrigiert, so dass immerhin das automatisierte Auslesen von Kundendaten nicht mehr möglich ist.

Artikel veröffentlicht am ,

In regelmäßigen Abständen erhalten eBay-Nutzer Newsletter, in denen über Entwicklungen rund um die Online-Handelsplattform informiert wird. Diese Newsletter sind 1:1 auch auf den eBay-Servern im Web zu finden. Da die Newsletter personalisiert sind, bedeutet dies, dass Unbefugte Zugriff auf die Kontodaten eines eBay-Nutzers erlangen können, berichtet die Webseite falle-internet.de.

Stellenmarkt
  1. ING Deutschland, Frankfurt, Nürnberg
  2. BEHG HOLDING AG, Berlin

Bis vor kurzem war es sogar möglich, durch Veränderung der URL des Web-Newsletters gezielt an Kontaktdaten von eBay-Nutzern zu gelangen. Damit könnten etwa Phishing-Angriffe so gestaltet sein, dass die Empfänger persönlich angesprochen werden. Die Newsletter erhalten den Klarnamen des eBay-Kunden sowie seinen Nutzernamen und oftmals auch die entsprechende eBay-Bewertung.

Durch die Beseitigung des Fehlers lassen sich Nutzerdaten nicht mehr so leicht ausfindig machen, aber es bleibt das Datenschutzrisiko, dass vertrauliche Daten aus dem eBay-Newsletter für jeden erreichbar im Internet zu finden sind.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Batman Arkham City GOTY für 4,25€, Pathfinder: Kingmaker - Explorer Edition für 14...
  2. 24,49€
  3. 22,99€
  4. 6,99€

a.s.h 31. Okt 2007

Und was sagt spoof@ebay.de?: "Hallo, vielen Dank fuer Ihre Nachricht. Sie haben eine...

- 31. Okt 2007

Ich sags ja, Saftladen

- 30. Okt 2007

Das Konfliktmanagement einer Firma sagt viel über die Qualität bzw. Seriösität einer...

UweSch. 30. Okt 2007

Na, Golem ? Ausgeschlafen ? Das Thema wäre gestern aktuell gewesen, heute ist die...

ickenicke 30. Okt 2007

Wer sich auf falle-internet.de durchliest wie das auslesen der Newsletter möglich war...


Folgen Sie uns
       


Radeon RX 6800 (XT) im Test mit Benchmarks

Lange hatte AMD bei Highend-Grafikkarten nichts zu melden, mit den Radeon RX 6800 (XT) kehrt die Gaming-Konkurrenz zurück.

Radeon RX 6800 (XT) im Test mit Benchmarks Video aufrufen
Macbook Air mit Apple Silicon im Test: Das beste Macbook braucht kein Intel
Macbook Air mit Apple Silicon im Test
Das beste Macbook braucht kein Intel

Was passiert, wenn Apple ein altbewährtes Chassis mit einem extrem potenten ARM-Chip verbindet? Es entsteht eines der besten Notebooks.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Apple Macbook Air (2020) im Test Weg mit der defekten Tastatur!
  2. Retina-Display Fleckige Bildschirme auch bei einigen Macbook Air
  3. iFixit Teardown Neue Tastatur macht das Macbook Air dicker

Star Wars: Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot
Star Wars
Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot

Er war einer der großen Stars der originalen Star-Wars-Trilogie und doch kaum jemandem bekannt. David Prowse ist im Alter von 85 Jahren gestorben.
Ein Nachruf von Peter Osteried

  1. Spaceballs Möge der Saft mit euch sein
  2. The Mandalorian Erste Folge der zweiten Staffel ist online
  3. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf

No One Lives Forever: Ein Retrogamer stirbt nie
No One Lives Forever
Ein Retrogamer stirbt nie

Kompatibilitätsprobleme und schlimme Sprachausgabe - egal. Golem.de hat den 20 Jahre alten Shooter-Klassiker No One Lives Forever trotzdem neu gespielt.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Heimcomputer Retro Games plant Amiga-500-Nachbau
  2. Klassische Spielkonzepte Retro, brandneu
  3. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021

    •  /