Abo
  • Services:
Anzeige

Freeciv 2.1.0 - Neues vom freien Civilization-"Klon"

Civilization-Fans erweitern ihr Open-Source-Spiel

Nach 650 Tagen Entwicklungszeit ist Freeciv 2.1.0 fertig geworden - die Mac-Version des freien Mehrspieler-Strategiespiels ist zwar noch nicht da, dafür aber die Linux- und Windows-Version. Das Open-Source-Spiel Freeciv ist stark von Sid Meier's Civilization I und II inspiriert. Nicht nur grafisch, auch beim Regelsystem erinnert Freeciv an die beiden Klassiker.

Freeciv 2.1.0
Freeciv 2.1.0
Die Liste der Änderungen von Freeciv 2.1.0 ist lang und umfasst unter anderem neue Regeln für Grenzen sowie Diplomatie und verändert das Abstimmungssystem. Außerdem wartet das Spiel nun mit neuen Nationen und einer verbesserten KI auf, erlaubt nun, mehrere Einheiten als Kampfverband zu bewegen und schafft die Reputation wieder ab.

Anzeige

Im Mehrspieler-Modus - der weiterhin bis zu 30 Spieler erlaubt - können Spieler sich nun mittels des neuen Kommandozeilenbefehls "/surrender" ergeben. Dazu bringt Freeciv 2.1.0 einige grafische Überarbeitungen, von neuen animierten Mauszeigern über Flaggen in neuer Vektorgrafik bis hin zu verbesserten Gebäude- und Weltwunder-Icons.

Wer eigene Nationen und Einheiten hinzufügen will, der soll nun mehr Möglichkeiten zum Modifizieren ("Modding") des Spiels haben. Unter anderem wird Lua nun als Script-Sprache unterstützt. Unter der Haube des Spiels hat sich also viel verändert.

Das unter der GPL veröffentlichte Freeciv ist in der neuen stabilen Version 2.1.0 bisher nur für Linux und Windows zum kostenlosen Download erhältlich. Mac-Nutzer müssen sich noch etwas gedulden oder sich selbst um die Anpassung und Kompilierung des Quellcodes kümmern.


eye home zur Startseite
Quad-U 31. Okt 2007

Also das ist ja seit langem mal das blödeste, was ich gelesen habe. Funktioniert schon...

lnu 31. Okt 2007

Es ist ein anderes Spiel - Diplomatie/Handel etc. hat sich bisher in jedem Civ...

PC' Neuling 30. Okt 2007

Danke habs geschafft und mir gleich ein Paket geschnürt ^^

hmhmhm 30. Okt 2007

nicht mosern, sondern selber hand anlegen. aber spiele junkies können ja nichts anderes...

SatanzJudge 30. Okt 2007

Sind diese Erfahrungen vielleicht mehr als 5 Jahre alt? 1) Der Gimp-Windows-Installer...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schwarz IT Infrastructure & Operations Services GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. astora GmbH & Co. KG, Kassel
  3. SSC-Services GmbH, Böblingen bei Stuttgart (Home-Office)
  4. Amprion GmbH, Dortmund


Anzeige
Top-Angebote
  1. 189€ + 3,99€ Versand (Bestpreis!)
  2. 2,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Elektroroller

    Einstieg in die Elektromobilität ab 2.000 Euro

  2. Virtuelle Maschinen

    Parallels Desktop 13 holt Touch Bar in Windows

  3. Assassin's Creed Origins Angespielt

    Ermittlungen in der stinkenden Stadt

  4. Windows 10

    Microsoft will auf Zwangsupdates verzichten

  5. Brio 4K Streaming Edition

    Logitech-Kamera für Lets-Player und andere Streamer

  6. Vor Bundestagswahl

    Facebook löscht Zehntausende Spammer-Konten

  7. Bilderkennung von Google

    Erste Hinweise auf Lens in der Google-App

  8. Open Source

    Node.js-Führung zerstreitet sich über Code-of-Conduct

  9. Enigma ICO

    Kryptowährungshacker erbeuten halbe Million US-Dollar

  10. SNES Classic Mini

    Mario, Link und Samus machen den Moonwalk



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Schifffahrt: Yara Birkeland wird der erste autonome E-Frachter
Schifffahrt
Yara Birkeland wird der erste autonome E-Frachter
  1. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  2. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße
  3. Yara Birkeland Autonomes Containerschiff soll elektrisch fahren

Nach Anschlag in Charlottesville: Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
Nach Anschlag in Charlottesville
Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
  1. Bundesinnenministerium Neues Online-Bürgerportal kostet 500 Millionen Euro
  2. EU-Transparenz EuGH bekräftigt nachträglichen Zugang zu Gerichtsakten
  3. Rücknahmepflicht Elektronikschrott wird kaum zurückgegeben

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Vega 64 Strix ausprobiert Asus' Radeon macht fast alles besser
  2. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  3. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte

  1. Re: Freue mich schon drauf

    DieSchlange | 08:30

  2. Gibts nicht schon diverse Baumarkt-Elektroroller?

    TrollNo1 | 08:30

  3. Re: Grundsätzlich doch eher uninteressant

    AndyMt | 08:29

  4. Re: Der Nutzer will eigentlich...

    ve2000 | 08:26

  5. Re: Wenn man denn Laden könnte...

    Azzuro | 08:25


  1. 07:45

  2. 07:30

  3. 07:15

  4. 18:04

  5. 17:49

  6. 16:30

  7. 16:01

  8. 15:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel