Abo
  • Services:

Ältere begeistert von Online-Reisebuchungen

7 Prozent aller Buchungen entfallen auf Urlauber ab 60

Oft wird behauptet, Online-Shopping sei etwas für Jüngere. In der Reisebranche scheint dies nicht zu stimmen, wenn man dem Verband Neue Touristik (VNT) glaubt, die anhand einer internen Statistik der vergangenen drei Jahre feststellte, dass es keine Tendenz zu jüngeren Online-Buchern gibt.

Artikel veröffentlicht am ,

Während bei den Mitgliedern des Verbandes gerade einmal 9 Prozent der verkauften Reisen an Kunden unter 25 gingen, buchen immer mehr Ältere ihren Urlaub online. Bereits jeder fünfte Kunde ist nach der Erhebung des Branchenverbands der touristischen Mittelständler über 50 Jahre alt und die Tendenz ist zunehmend. Der tatsächliche Anteil der Älteren dürfte nach den Angaben des Verbandes noch höher liegen, denn wenn Reisende kein Alter angeben, werden sie systembedingt mit "25 Jahren" erfasst, was die Statistik nach unten hin verfälscht.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Dresden
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Nach oben gibt es scheinbar keine Grenze: Der älteste Online-Shopper war ganze 92 Jahre alt, rund 7 Prozent aller Buchungen entfallen auf Urlauber ab 60, so der VNT.

"Das Ergebnis überrascht uns nicht", so Hans Simon, Vorsitzender des VNT, "wir beobachten seit Jahren, dass Online-Shopping auf unseren Seiten keine Altersfrage ist. Dabei dürfte die höhere Kaufkraft in späteren Lebensphasen kaum eine Rolle spielen, denn die einzelnen Gruppen weichen nur wenig vom Durchschnittsumsatz von rund 1.000 Euro pro Buchung ab."

Mitte 2007 ermittelte der Verband Internet Reise Vertrieb (VIR), dass 12 Millionen Deutsche über 14 Jahre schon einmal online gebucht haben. 7 Millionen reservierten demnach mindestens einmal eine Unterkunft. Jeweils 5 Millionen kauften ein Flugticket oder eine Eintrittskarte.

Erst auf dem vierten Platz folgen komplette Pauschalreisen. Hier liegt die Anzahl der Buchenden bei 4 Millionen. Fahrkartenkäufe (3 Millionen) und Mietwagen-Reservierungen (2 Millionen) vervollständigen das Ranking der meistgenutzten Online-Reiseleistungen. Bei dieser Studie wurden 7.500 Deutsche repräsentativ befragt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. mit den Gutscheinen: DELL10 (für XPS13/XPS15) und DELL100 (für G3/G5)
  2. mit Gutschein: ASUSZONE (u. a. VivoBook 15.6" FHD mit i3-5005U/8 GB/128 GB für 270,74€ statt...
  3. (u. a. Canon EOS 200D mit Objektiv 18-55 mm für 477€)
  4. 12,49€

DerMuedeJo 30. Okt 2007

Ab und zu darf man ja wohl auch mal trollen, oder ? Bei dem,was sonst hier abgeht...

sssssssssssssss... 30. Okt 2007

hab letztens bundestrojaner statt bundestrainer auf ner reklame gelesen ich glaub es ist...

yeahman 30. Okt 2007

Dafür müssten meine Eltern a: Geld haben und b: verreisen und c: noch leben...


Folgen Sie uns
       


Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha

Zwölf Stunden haben wir in der Closed Alpha des kommenden Shooters im Zweiten Weltkrieg Battlefield 5 verbracht - Zeit für eine erste Analyse der Änderungen.

Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /