Abo
  • IT-Karriere:

GeForce 8800 GT - Nvidia renoviert DX10-Mittelklasse

Neue Grafikkarte für rund 250,- Euro mit 512 MByte

Nachdem die Daten von Nvidias neuer Grafikkarte "GeForce 8800 GT" bereits seit Monaten durchs Internet geistern, hat der Chip-Hersteller diese Angaben nun bestätigt - und die Karte früher als erwartet auch an den Handel geliefert. Die neue GT schließt die Lücke zwischen den Modellen GTS und GTX, belegt nur einen Slot und geht sparsamer mit Energie um.

Artikel veröffentlicht am ,

Der bisher unter dem Codenamen "G92" gehandelte Grafikprozessor der 8800 GT ist im Wesentlichen eine von 90 auf 65 Nanometer geschrumpfte Version der vor Jahresfrist vorgestellten GPUs mit G80-Architektur. Nvidia nahm das Redesign des G80 aber zum Anlass, um daraus einen Chip zu bauen, der sich in der Rechenleistung knapp zwischen dem bisherigen GeForce 8800 GTS mit 320 MByte und dem GTS mit 640 MByte positioniert. Nach den bisher bei Versendern gelisteten Preisen kosten aber die GTS/320 und der GT faktisch mit Preisen um 250,- Euro das Gleiche - es ist mehr als wahrscheinlich, dass der kleine GTS demnächst ausläuft.

Inhalt:
  1. GeForce 8800 GT - Nvidia renoviert DX10-Mittelklasse
  2. GeForce 8800 GT - Nvidia renoviert DX10-Mittelklasse

Nvidia GeForce 8800 GT
Nvidia GeForce 8800 GT
Laut Nvidia sollen die Preise für den 8800 GT aber bei rund 229,- Euro beginnen, was je nach Hersteller aber von Software-Beigaben und den Taktfrequenzen abhängt. Die mit bisherigen GT-Serien der Nvidia-GPUs übliche Grafikkarte unter 200,- Euro mit besonders gutem Preis-Leistungs-Verhältnis erscheint damit erst, wenn ein Hersteller den psychologisch wichtigen Preispunkt von 199,- Euro auch trifft.

Aufgeräumte Rückseite
Aufgeräumte Rückseite
In der Ausstattung hat Nvidia dem neuen GT im Vergleich zum GTS/320 aber alles mitgegeben, was den neuen Preis-Leistungs-Sieger ermöglichen könnte: Der interne Takt der GPU wurde von 500 auf 600 MHz gesteigert, die 512 MByte GDDR3-Speicher laufen mit 900 MHz, die dank DDR-Verfahren auch als 1.800 MHz beworben werden. Hier waren beim GTS noch 500 MHz üblich. Zu beachten ist aber, dass Nvidia den Grafikkarten-Herstellern große Freiheit beim serienmäßigen Übertakten lässt.

GeForce 8800 GT - Nvidia renoviert DX10-Mittelklasse 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,49€
  2. 3,99€ statt 19,99€
  3. 38,99€
  4. 2,49€

Klingo 08. Jan 2008

es läuft perfekt? Wohl nicht mit Full-Details auf einer Auflösung von 1920x1200 oder...

Stonecold_linz 29. Dez 2007

Da brauch ich gar nicht nachdenken, eine PS3 kostet zu viel, dafür, dass man nur spielen...

Sicaine 19. Nov 2007

Aeh nein. Es soll Menschen geben die kein Problem damit haben, alle 2-3 Jahre mal 1k in...

Flitschbirne 30. Okt 2007

Zur Zeit wohl bester Test: http://www.tomshardware.com/de/Geforce-8800GT-G92,testberichte...

General J... 30. Okt 2007

von ATI! Anm.: Bitte vermehrt auf die Vollständigkeit der Threads bzgl. Must-Haves (wie...


Folgen Sie uns
       


Die Commodore-264er-Reihe angesehen

Unschlagbar günstig, unfassbar wenig RAM - der C16 konnte in vielen Belangen nicht mit dem populären C64 mithalten.

Die Commodore-264er-Reihe angesehen Video aufrufen
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro
  2. Android 9 Oneplus startet Pie-Beta für Oneplus 3 und 3T
  3. MWC 2019 Oneplus will Prototyp eines 5G-Smartphones zeigen

Katamaran Energy Observer: Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen
Katamaran Energy Observer
Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen

Schiffe müssen keine Dreckschleudern sein: Victorien Erussard und Jérôme Delafosse haben ein Boot konstruiert, das ohne fossilen Treibstoff auskommt. Es kann sogar auf hoher See selbst Treibstoff aus Meerwasser gewinnen. Auf ihrer Tour um die Welt wirbt die Energy Observer für erneuerbare Energien.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Umweltschutz Kanäle in NRW bekommen Ladesäulen für Binnenschiffe
  2. Transport DLR plant Testfeld für autonome Schiffe in Brandenburg
  3. C-Enduro Britische Marine testet autonomes Wasserfahrzeug

    •  /