Abo
  • Services:
Anzeige

Spieletest: Alien Syndrome - Ballern wie vorgestern

Sega belebt Klassiker für Wii und PSP

Wer sich an den Namen "Alien Syndrome" noch erinnern kann, ist wohl schon eine ganze Weile mit Videospielen beschäftigt - der Shooter in Gauntlet-Manier wurde von Sega schließlich bereits Ende der achtziger Jahre veröffentlicht. Jetzt hat man das Konzept für Nintendo Wii und PSP neu belebt; selbst für Nostalgiker dürfte das allerdings nur begrenzt ein Grund zur Freude sein.

Alien Syndrome (Wii, PSP)
Alien Syndrome (Wii, PSP)
Die Story ist ebenso simpel wie schnell erzählt: Eine Raumschiff ist von bösen Aliens infiltriert, und dem Spieler obliegt die Aufgabe, eben diese mit diversen Feuerwaffen in einer praktisch ununterbrochenen Dauerballerei zu erledigen. Alien Syndrome bettet dabei - allerdings in sehr geringem Umfang - ein paar Rollenspielelemente ins Gameplay ein; so gibt es gleich zu Spielbeginn eine Hand voll unterschiedlicher Heldentypen auszuwählen, die allesamt unterschiedlich bewaffnet starten. Im Spielverlauf kommen zudem Erfahrungspunkte hinzu, die die eigenen Attribute aufwerten.

Anzeige

Alien Syndrome (Wii)
Alien Syndrome (Wii)
Insgesamt wirkt sich all das aber nur unwesentlich auf den Spielablauf aus - und der besteht eben aus ununterbrochenem Malträtieren der Feuertaste. Daran ändern auch gelegentliche Bosskämpfe, zahlreiche aufsammelbare Extras und ein paar unspektakuläre Missionsaufgaben nichts. Zeit braucht es allerdings, bis die Wii-Steuerung verinnerlicht wurde; Laufen und Zielen wurde auf Nunchuk und Wiimote verteilt, was zunächst eine gewisse Einarbeitung erfordert.

Alien Syndrome (Wii)
Alien Syndrome (Wii)
Während man die mangelhafte KI und die Monotonie der Gegner-Massen eventuell noch als "historisch korrekt" bezeichnen kann, will man bei der Präsentation beim besten Willen nicht mehr nachsichtig sein - die ist der Wii einfach nicht würdig. Das Spiel sieht antiquiert und detailarm aus - angesichts des Verkaufspreises von 50 Euro kaum nachvollziehbar, dass hier so wenig Arbeit in die Neuauflage gesteckt wurde.

Alien Syndrome ist bereits im Handel erhältlich. Neben der hier getesteten Version für Wii existiert auch eine uns nicht vorliegende Umsetzung für die PSP.

Fazit:
Eigentlich weiß man bei Sega, wie sich Klassiker sinnvoll auf aktuelle Konsolengenerationen portieren lassen; die zahlreichen Sonic-Neuauflagen sind da ein gutes Beispiel. Alien Syndrome hingegen ist - vor allem in Anbetracht des Preises - selbst für Retro-Fans keine lohnenswerte Anschaffung; warum man ausgerechnet 50 Euro für eine monotone Dauerballerei ohne jegliche Herausforderung ausgeben soll, die dann auch noch mies aussieht, wird sich wohl kaum jemandem erschließen.


eye home zur Startseite
Silas 13. Nov 2007

Was die Schach-Geschichte angeht, die Schachcomputer, die darauf ausgelegt sind...

Zak 31. Okt 2007

Ja, der neue Trend! Da muss ich natürlich mit! Und weil ich viel cooler als alle anderen...

Silas 31. Okt 2007

Nene... alles was in diesem Forum mit "Lin" anfängt wird bei registrierten Usern...

DER GORF 30. Okt 2007

Lustig wars ja, damals. Aber schon allein die Bilder von der Neuauflage lassen in mir...

test23 29. Okt 2007

nein, da ein "ballerspiel" im anfang ein spiel war, das von oben/unten oder links/rechts...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. Daimler AG, Neu-Ulm
  3. Bosch Sicherheitssysteme GmbH, Grasbrunn bei München
  4. ELEKTRISOLA Dr. Gerd Schildbach GmbH & Co. KG, Reichshof-Eckenhagen


Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,90€ statt 149,90€
  2. und Destiny 2 gratis erhalten
  3. 9,49€ + Versandkosten (Steam Link einzeln kostet sonst 54,99€ und das Spiel regulär 11,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  2. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  3. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  4. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond

  5. Deep Descent

    Aquanox lädt in Tiefsee-Beta

  6. Android-Apps

    Google belohnt Fehlersuche im Play Store

  7. Depublizierung

    7-Tage-Löschfrist für ARD und ZDF im Internet fällt weg

  8. Netzneutralität

    Telekom darf Auflagen zu Stream On länger prüfen

  9. Spielebranche

    Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Pro und X erwartet

  10. Thunderobot ST-Plus im Praxistest

    Da gehe ich doch lieber wieder draußen spielen!



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

  1. Re: bei mir genau umgekehrt ...

    ManMashine | 07:03

  2. Re: Markt/Individuum vs. Natur

    techster | 06:54

  3. Re: Nur die Überschrift gelesen...

    SirJoan83 | 06:53

  4. Re: Enpass - das bessere 1Password

    Unki | 06:36

  5. Re: Der naechste aufgekochte Zombie

    DarkSpir | 05:59


  1. 22:38

  2. 18:00

  3. 17:47

  4. 16:54

  5. 16:10

  6. 15:50

  7. 15:05

  8. 14:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel