Abo
  • Services:
Anzeige

Spieletest: Alien Syndrome - Ballern wie vorgestern

Sega belebt Klassiker für Wii und PSP

Wer sich an den Namen "Alien Syndrome" noch erinnern kann, ist wohl schon eine ganze Weile mit Videospielen beschäftigt - der Shooter in Gauntlet-Manier wurde von Sega schließlich bereits Ende der achtziger Jahre veröffentlicht. Jetzt hat man das Konzept für Nintendo Wii und PSP neu belebt; selbst für Nostalgiker dürfte das allerdings nur begrenzt ein Grund zur Freude sein.

Alien Syndrome (Wii, PSP)
Alien Syndrome (Wii, PSP)
Die Story ist ebenso simpel wie schnell erzählt: Eine Raumschiff ist von bösen Aliens infiltriert, und dem Spieler obliegt die Aufgabe, eben diese mit diversen Feuerwaffen in einer praktisch ununterbrochenen Dauerballerei zu erledigen. Alien Syndrome bettet dabei - allerdings in sehr geringem Umfang - ein paar Rollenspielelemente ins Gameplay ein; so gibt es gleich zu Spielbeginn eine Hand voll unterschiedlicher Heldentypen auszuwählen, die allesamt unterschiedlich bewaffnet starten. Im Spielverlauf kommen zudem Erfahrungspunkte hinzu, die die eigenen Attribute aufwerten.

Anzeige

Alien Syndrome (Wii)
Alien Syndrome (Wii)
Insgesamt wirkt sich all das aber nur unwesentlich auf den Spielablauf aus - und der besteht eben aus ununterbrochenem Malträtieren der Feuertaste. Daran ändern auch gelegentliche Bosskämpfe, zahlreiche aufsammelbare Extras und ein paar unspektakuläre Missionsaufgaben nichts. Zeit braucht es allerdings, bis die Wii-Steuerung verinnerlicht wurde; Laufen und Zielen wurde auf Nunchuk und Wiimote verteilt, was zunächst eine gewisse Einarbeitung erfordert.

Alien Syndrome (Wii)
Alien Syndrome (Wii)
Während man die mangelhafte KI und die Monotonie der Gegner-Massen eventuell noch als "historisch korrekt" bezeichnen kann, will man bei der Präsentation beim besten Willen nicht mehr nachsichtig sein - die ist der Wii einfach nicht würdig. Das Spiel sieht antiquiert und detailarm aus - angesichts des Verkaufspreises von 50 Euro kaum nachvollziehbar, dass hier so wenig Arbeit in die Neuauflage gesteckt wurde.

Alien Syndrome ist bereits im Handel erhältlich. Neben der hier getesteten Version für Wii existiert auch eine uns nicht vorliegende Umsetzung für die PSP.

Fazit:
Eigentlich weiß man bei Sega, wie sich Klassiker sinnvoll auf aktuelle Konsolengenerationen portieren lassen; die zahlreichen Sonic-Neuauflagen sind da ein gutes Beispiel. Alien Syndrome hingegen ist - vor allem in Anbetracht des Preises - selbst für Retro-Fans keine lohnenswerte Anschaffung; warum man ausgerechnet 50 Euro für eine monotone Dauerballerei ohne jegliche Herausforderung ausgeben soll, die dann auch noch mies aussieht, wird sich wohl kaum jemandem erschließen.


eye home zur Startseite
Silas 13. Nov 2007

Was die Schach-Geschichte angeht, die Schachcomputer, die darauf ausgelegt sind...

Zak 31. Okt 2007

Ja, der neue Trend! Da muss ich natürlich mit! Und weil ich viel cooler als alle anderen...

Silas 31. Okt 2007

Nene... alles was in diesem Forum mit "Lin" anfängt wird bei registrierten Usern...

DER GORF 30. Okt 2007

Lustig wars ja, damals. Aber schon allein die Bilder von der Neuauflage lassen in mir...

test23 29. Okt 2007

nein, da ein "ballerspiel" im anfang ein spiel war, das von oben/unten oder links/rechts...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Helmsauer IT Solutions GmbH, Nürnberg
  2. Bosch Rexroth AG, Stuttgart-Bad Cannstatt
  3. BIOSCIENTIA Institut für Medizinische Diagnostik GmbH, Ingelheim
  4. über Duerenhoff GmbH, Hamburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit dem Gutscheincode PSUPERTECH
  2. 849,00€ (UVP € 1.298,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Star Wars - Die letzten Jedi

    Viel Luke und zu viel Unfug

  2. 3D NAND

    Samsung investitiert doppelt so viel in die Halbleitersparte

  3. IT-Sicherheit

    Neue Onlinehilfe für Anfänger

  4. Death Stranding

    Kojima erklärt Nahtodelemente und Zeitregen

  5. ROBOT-Angriff

    19 Jahre alter Angriff auf TLS funktioniert immer noch

  6. Bielefeld

    Stadtwerke beginnen flächendeckendes FTTB-Angebot

  7. Airspeeder

    Alauda plant Hoverbike-Rennen

  8. DisplayHDR 1.0

    Vesa definiert HDR-Standard für Displays

  9. Radeon-Software-Adrenalin-Edition

    Grafikkartenzugriff mit Smartphone-App

  10. Datentransfer in USA

    EU-Datenschützer fordern Nachbesserungen beim Privacy Shield



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Golf auf Tour: Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
E-Golf auf Tour
Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
  1. Uniti One Schwedisches Unternehmen Uniti stellt erstes Elektroauto vor
  2. LEVC London bekommt Elektrotaxis mit Range Extender
  3. Vehicle-to-Grid Honda macht Elektroautos zu Stromnetz-Puffern

Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test: Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test
Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
  1. Alexa und Co. Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern
  2. Smarte Lautsprecher Google unterstützt indirekt Bau von Alexa-Geräten
  3. UE Blast und Megablast Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  1. Re: Es fehlt an Innovation

    redwolf | 19:01

  2. Werbung

    ldlx | 18:59

  3. Bei 42% Steuersatz in D sollte öffentlicher...

    Benutzer0000 | 18:57

  4. Re: AMDs Chance

    Technik Schaf | 18:57

  5. Re: Die USA sind das fortschrittlichste Land der...

    ArcherV | 18:55


  1. 18:40

  2. 17:11

  3. 16:58

  4. 16:37

  5. 16:15

  6. 16:12

  7. 16:01

  8. 15:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel