• IT-Karriere:
  • Services:

VMware Fusion 1.1 kann Deutsch

Release Candidate veröffentlicht

VMware hat seine Mac-Virtualisierung Fusion 1.1 als Release Candidate veröffentlicht. Die Software steht nun auch auf Deutsch zur Verfügung und unterstützt zudem das neue MacOS X 10.5.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Neben der erweiterten Sprachunterstützung sollen die 32- und 64-Bit-Editionen von Windows Vista als Gast besser in Fusion laufen. Der Unity-Modus, mit dem einzelne Fenster aus dem Gastsystem direkt in der Host-Umgebung dargestellt werden, soll zudem flüssiger laufen, etwa wenn die Größe der Fenster geändert wird.

Stellenmarkt
  1. AKKA, Bremen, Hamburg, Stade
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

Beim Einsatz von Boot Camp kann nun zudem ein direkt auf der Festplatte installiertes Windows Vista in Fusion gestartet werden. Darüber hinaus wird das neue MacOS X Leopard nun besser als Host unterstützt. Mit der Final-Version des seit dem 26. Oktober 2007 erhältlichen Betriebssystems wollen die VMware-Programmierer nun noch weitere Tests durchführen.

Der Release Candidate von VMware Fusion 1.1, der auch einige Fehler der Beta-Version korrigiert, steht ab sofort für Intel-Macs zum kostenlosen Download bereit. Die Version 1.0 der Software erschien Anfang August 2007.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

junge 30. Okt 2007

Was soll die Frage? Willst du wirklich ne Antwort oder eher rummeckern?! Wieso ist DX10...


Folgen Sie uns
       


Ninm Its OK - Test

Der It's OK von Ninm ist ein tragbarer Kassettenspieler mit eingebautem Bluetooth-Transmitter. Insgesamt ist das Gerät eine Enttäuschung, bessere Modelle gibt es auf dem Gebrauchtmarkt.

Ninm Its OK - Test Video aufrufen
Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
Dauerbrenner
Bis dass der Tod uns ausloggt

Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
Von Daniel Ziegener

  1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
  2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

    •  /