Abo
  • IT-Karriere:

Erstes Skype-Handy angekündigt

Mobiltelefon ermöglicht Telefonate mit anderen Skype-Nutzern

Zusammen mit dem Mobilfunknetzbetreiber "3" hat Skype ein Mobiltelefon angekündigt, das vorinstalliert alle wichtigen Skype-Funktionen bieten wird. Gerätebesitzer können dann über das Skype-Netz telefonieren, allerdings wird der entsprechende Datenverkehr für die VoIP-Telefonate über das 3-Netz abgewickelt.

Artikel veröffentlicht am ,

3 Skypephone
3 Skypephone
Das "3 Skypephone" unterstützt Telefonate mit anderen Skype-Nutzern und auch Instant Messages sollen sich darüber austauschen lassen. Die Skype-Bezahlfunktionen SkypIn und SkypeOut werden wohl nicht unterstützt. Hier will der Netzbetreiber offenbar verhindern, dass gar keine herkömmlichen Sprachtelefonate mehr mit dem Mobiltelefon geführt werden.

Stellenmarkt
  1. Universität Konstanz, Konstanz
  2. Universität Hamburg, Hamburg

Das UMTS-Mobiltelefon unterstützt kein WLAN, so dass der durch die Skype-Telefonate entstehende Datenverkehr über das 3-Netz ablaufen muss. Je nach Tarif sind die Skype-Telefonate nicht komplett kostenlos, falls für die Nutzung des Datendienstes weitere Gebühren anfallen.

Zu dem Mobiltelefon liegen derzeit nur ausgewählte technische Daten vor: So soll das Gerät mit Qualcomm entwickelt worden sein und auf die BREW-Plattform setzen. Für Foto- und Videoaufnahmen gibt es eine 2-Megapixel-Kamera und das Display bietet bei einer Auflösung von 176 x 220 Pixeln eine maximale Farbanzahl von 262.144. Der interne Speicher fasst nur bescheidene 16 MByte, kann aber über eine Micro-SD-Card um 1 GByte aufgestockt werden.

Zudem gibt es die üblichen Funktionen wie Bluetooth, Musik-Player, Java-Unterstützung und einen Internet-Browser, allerdings ist nicht bekannt, ob es sich um einen HTML- oder nur einen WAP-Browser handelt. Bei Maßen von 100 x 44 x 13,6 mm wiegt das Mobiltelefon 86 Gramm. Die Sprechzeit liegt bei maximal 4,5 Stunden und die Bereitschaftszeit beträgt mit einer Akkuladung rund 13 Tage. Bei Videokonferenzen muss der Akku nach knapp 3 Stunden wieder aufgeladen werden.

Anfang November 2007 soll das '3 Skypephone' in Großbritannien auf den Markt kommen. Noch in diesem Jahr will auch 3 in Österreich das Mobiltelefon anbieten. Da der Netzbetreiber in Deutschland nicht aktiv ist, wird es das Gerät hierzulande nicht geben.

Für Mobilfunknetzbetreiber kann Skype eine empfindliche Konkurrenz bedeuten, denn ein intensiver Skype-Einsatz kann dafür sorgen, dass weniger reguläre Telefonate über das Handy-Netz abgewickelt werden, weil Skype-Nutzer ihre VoIP-Anrufe über das proprietäre Skype-Protokoll abwickeln. Daher erlauben einige Mobilfunkbetreiber ihren Kunden keine Skype-Nutzung auf ihren Netzen.

Aber auch Skype schottet sich ab: Das proprietäre Skype-Protokoll wurde bislang nicht offen gelegt, so dass der Zugang zum Skype-Netz einzig und allein mit der Software von Skype möglich ist. Wer das Skype-Netz nutzen will, ist also darauf angewiesen, die Software des Anbieters einzusetzen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Norland 29. Okt 2007

http://share.skype.com/sites/en/2007/10/skype_and_myspace_team_up.html

Jay Äm 29. Okt 2007

Na klar gibts da Flatrates. Die günstigste Breitband-Mobil-Flatrate kostet 40 Euro (gibt...

ram 29. Okt 2007

Das gibts unter dem Namen X-Series schon seit längerem genau weiß ich es nicht, aber im...


Folgen Sie uns
       


1.000-Meilen-Strecke mit dem E-Tron - Bericht

Innerhalb 24 Stunden durch zehn europäische Länder fahren? Ist das mit einem Elektroauto problemlos möglich?

1.000-Meilen-Strecke mit dem E-Tron - Bericht Video aufrufen
Serielle Hybride: Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?
Serielle Hybride
Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?

Die reine E-Mobilität kommt nicht so schnell voran, wie es Klimaziele und Luftreinhaltepläne erfordern. Doch viele Fahrzeughersteller stellen derweil eine vergleichsweise simple Technologie auf die Räder, die für eine Zukunft ohne fossile Kraftstoffe Erkenntnisse liefern kann.
Von Mattias Schlenker

  1. ADAC Keyless-Go bietet Autofahrern keine Sicherheit
  2. Gesetzentwurf beschlossen Regierung verlängert Steuervorteile für Elektroautos
  3. Cabrio Renault R4 Plein Air als Elektro-Retroauto

E-Auto: Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte
E-Auto
Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

IAA 2019 Die Premiere von Byton in Frankfurt ist überraschend. Da der M-Byte im kommenden Jahr in China startet, ist die Vorstellung des produktionsreifen Elektroautos in Deutschland etwas Besonderes.
Ein Bericht von Dirk Kunde


    Galaxy Fold im Hands on: Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet
    Galaxy Fold im Hands on
    Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet

    Ifa 2019 Samsungs Überarbeitungen beim Galaxy Fold haben sich gelohnt: Das Gelenk wirkt stabil und dicht, die Schutzfolie ist gut in den Rahmen eingearbeitet. Im ersten Test von Golem.de haben wir trotz aller guten Eindrücke Bedenken hinsichtlich der Kratzempfindlichkeit des Displays.
    Ein Hands on von Tobias Költzsch

    1. Orbi AX6000 Netgears Wi-Fi-6-Mesh-System ist teuer
    2. Motorola Tech 3 Bluetooth-Hörstöpsel sind auch mit Kabel nutzbar
    3. Wegen US-Sanktionen Huawei bringt Mate 30 ohne Play Store und Google Maps

      •  /