Abo
  • Services:

Guut.de bietet MacBook zum Sonderpreis

Kompaktes weißes Notebook mit 13,3-Zoll-Breitbild-LCD

In der Regel kostet Apples weißes 13,3-Zoll-Notebook "MacBook" rund 1.000 Euro. Bei Guut, wo es jeden Tag ein einzelnes Produkt zum Sonderpreis gibt, kann es nun für rund 900,- Euro bestellt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Das MacBook enthält Intels 2-GHz-Core-2-Duo-CPU, 1 GByte DDR2-RAM (2x 512 MByte), ein 13,3-Zoll-Breitbild-LCD, Onboard-Grafik, eine Webcam, eine 80-GByte-SATA-Festplatte, ein Kombi-Laufwerk (DVD-ROM/CD-RW), Gigabit-Ethernet, WLAN, Bluetooth und bringt eine Fernbedienung (Apple Remote) mit sich. Für Fans aufwendiger 3D-Spiele ist das Gerät aufgrund der Onboard-Grafik und der damit eher mäßigen Grafikleistung nicht geeignet, allerdings ist es auch eher für die Arbeit und Nutzung unterwegs ausgelegt.

Schaut man im Preisvergleichsdiensten nach, so ist das MacBook regulär schon für knapp unter 1.000 Euro inkl. Versand zu haben. Bei vielen Händlern ist es auch teurer. Bei der Holtzbrinck-eLab-Beteiligung Guut.de ist es am heutigen 29. Oktober 2007 zum Sonderpreis von 899,99 Euro zzgl. Versandkosten in Höhe von 4,95 Euro zu haben. Wie bei Diensten dieser Art üblich ist das Angebot in der Stückzahl begrenzt und nur auf einen Tag ausgelegt. Interessant ist das Angebot auch im Hinblick auf die Gerüchte über nahende neue MacBooks, die wieder aufgeflammt sind, seit in MacOS X Leopard einige Treiber entdeckt wurden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)

Dieter Koppe 23. Mai 2008

Schnappi 11. Nov 2007

Bei Mac-Lifestyle.de gibt es das kleine 13,3" Macbook (das gleiche, das es damals bei...

bessseer.de 29. Okt 2007

wäre wirklich intressant dann könnte ich meine nächste großbestellung großzügiger...

TiTUS 29. Okt 2007

Also ich spende das Geld lieber für einen guten Zweck, als es für einen Mac - also zum...

michi2 29. Okt 2007

Missgeschrieben!


Folgen Sie uns
       


Pocophone F1 - Test

Das Pocophone F1 gehört zu den günstigsten Topsmartphones auf dem Markt - nur 330 Euro müssen Käufer für das Gerät bezahlen. Dafür bekommen sie eine Dualkamera und einen Snapdragon 845. Wer mit ein paar Kompromissen leben kann, macht mit dem Smartphone nichts falsch.

Pocophone F1 - Test Video aufrufen
Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Xilinx-CEO Victor Peng im Interview: Wir sind überall
Xilinx-CEO Victor Peng im Interview
"Wir sind überall"

Programmierbare Schaltungen, kurz FPGAs, sind mehr als nur Werkzeuge, um Chips zu entwickeln: Im Interview spricht Xilinx-CEO Victor Peng über überholte Vorurteile, den Erfolg des Interposers, die 7-nm-Fertigung und darüber, dass nach dem Tape-out der Spaß erst beginnt.
Ein Interview von Marc Sauter

  1. Versal-FPGAs Xilinx macht Nvidia das AI-Geschäft streitig
  2. Project Everest Xilinx bringt ersten FPGA mit 7-nm-Technik

Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen und dicke Bären
Mobile-Games-Auslese
Bezahlbare Drachen und dicke Bären

Rundenbasierte Strategie auf dem Smartphone mit Chaos Reborn Adventure Fantasy von Nintendo in Dragalia Lost - und dicke Alpha-Bären: Die Mobile Games des Monats bieten spannende Unterhaltung für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Barbaren und andere knuddelige Fantasyhelden
  3. Seismic Games Niantic kauft Entwickler von Marvel Strike Force

    •  /