• IT-Karriere:
  • Services:

Crysis - Die Single-Player-Demo ist da

Fertiges Spiel kommt am 16. November 2007

Nun ist sie da, die - bereits einmal verschobene - Single-Player-Demo zum vielversprechenden Shooter Crysis. Das Spielestudio Crytek hofft, mit Crysis an den Erfolg seines Erstlingswerk Far Cry anzuknüpfen.

Artikel veröffentlicht am ,

Crysis
Crysis
Die Crysis-Demo verspricht 45 Minuten Spielzeit - sie enthält den ersten Level des Shooters. Wer sich im High-Tech-Kampfanzug in das Gefecht mit Bösewichten und Außerirdischen werfen will, der sollte allerdings einen recht leistungsfähigen Spielerechner besitzen. Eine DirectX-10-Karte ist zwar nicht vonnöten, auch Windows Vista nicht, doch erst damit soll das Spiel voll zur Geltung kommen. Wie Nvidia bereits im März 2007 bestätigte, arbeiten seit nunmehr anderthalb Jahren zwei Nvidia-Programmierer an den Shader-Programmen von Crysis. Das Spiel erscheint als Teil des Programms "The way its meant to be played" von Nvidia, die Demo wird auch auf den Servern des Chip-Herstellers gehostet.

Das fertige Spiel erscheint voraussichtlich in Nordamerika und Europa am 16. November 2007 für Windows-PCs. Die 1,77 GByte große Demo kann seit dem 27. Oktober 2007 heruntergeladen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Luemmel9zoll 11. Mär 2008

Junge, teste erstmal das Spiel mit alles auf Hoch und AAA, Antialiasing, dann rockt dein...

chen 30. Dez 2007

Glaub ich nicht. Warum schiebt ihr alles auf die Effekte? UT3 und QW sind Grafisch schön...

TomMeier 20. Nov 2007

Diese Files sind aber leider auch nur für die Demo

phil-----------... 15. Nov 2007

also, da ich noch keinen Eintrag zur Vollversion hier finden kann und ich mich in keinem...

Silas 31. Okt 2007

Das hast du nicht zu entscheiden.


Folgen Sie uns
       


Eigene Deep Fakes mit DeepFaceLab - Tutorial

Wir zeigen im Video, wie man mit DeepFaceLab arbeitet.

Eigene Deep Fakes mit DeepFaceLab - Tutorial Video aufrufen
Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
Dauerbrenner
Bis dass der Tod uns ausloggt

Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
Von Daniel Ziegener

  1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
  2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!
  2. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  3. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann

    •  /