USB nach eSATA-Adapter

15,- US-Dollar für nützliches Kleingerät

Brando hat einen Adapter vorgestellt, der es erlaubt, eSata-Festplatten an normale USB-Anschlüsse zu stecken und so auch Notebooks ohne die schnelle Schnittstelle in die Lage zu versetzen, mit den externen Festplatten zusammenzuarbeiten.

Artikel veröffentlicht am ,
Brando-eSata-USB-Adapter
Brando-eSata-USB-Adapter

Der Adapter unterstützt CD-/DVD-Laufwerke, 2,5- und 3,5-Zoll-Festplatten; zur erzielbaren Datentransferrate machte der Hersteller keine Angaben. Auf Wunsch wird das Gerät mit einer separaten Stromversorgung geliefert. Brando liefert Netzteile für die USA, Europa, Großbritannien und Australien. Der Adapter benötigt keinen Treiber und misst 50 x 29 x 13 mm bei einem Gewicht von 14 Gramm.

Der Adapter selbst kostet 15,- US-Dollar. Da eine Stromversorgung des angeschlossenen Gerätes über das eSATA-Kabel bauartbedingt nicht möglich ist, verkauft Brando auch eine Kombination bestehend aus Adapter und Netzteil für 25,- US-Dollar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


pool 29. Okt 2007

Falsch. eSATA ist ein spezieller SATA Stecker, welcher auf mobile Geräte und somit mehr...

Martin F. 29. Okt 2007

Ich weiß eigentlich auch nicht, was das soll. Habe aber dennoch zwei externe...

kendon 29. Okt 2007

http://cgi.ebay.de/USB-2-0-IDE-SATA-S-ATA-Adapter-5-25-3-5-2-5-Netzteil...

operafan 29. Okt 2007

Nein. Schaut euch mal diese USB-2-IDE-Adapter an, ist genauso, als "branchenübliche...

Denny 29. Okt 2007

Auch ich habe bei Amazon.de zugeschlagen :)



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
MS Satoshi
Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs

Kryptogeld-Enthusiasten kauften ein Kreuzfahrtschiff und wollten es zum schwimmenden Freiheitsparadies machen. Allerdings scheiterten sie an jeder einzelnen Stelle.
Von Elke Wittich

MS Satoshi: Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs
Artikel
  1. Gigafactory Berlin: Tesla verzichtet für Akkufertigung auf staatliche Förderung
    Gigafactory Berlin
    Tesla verzichtet für Akkufertigung auf staatliche Förderung

    Tesla verzichtet für die geplante Akkufertigung in Grünheide bei Berlin auf eine mögliche staatliche Förderung in Milliardenhöhe.

  2. Microsoft: Xbox-Spieler in Halo Infinite von Crossplay genervt
    Microsoft
    Xbox-Spieler in Halo Infinite von Crossplay genervt

    Im Multiplayer von Halo Infinite gibt es offenbar immer mehr Cheater. Nun fordern Xbox-Spieler eine Option, um gemeinsame Partien mit PCs zu vermeiden.

  3. 50 Prozent bei IT-Weiterbildung sparen
     
    50 Prozent bei IT-Weiterbildung sparen

    Die Black Week 2021 in der Golem Karrierewelt läuft weiter: 50 Prozent bei zahlreichen Live-Workshops, Coachings und E-Learnings sparen - noch bis Montag!
    Sponsored Post von Golem Akademie

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Heute ist Black Friday • Corsair MP600 Pro XT 1TB 167,96€ • Apple Watch Series 6 ab 379€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops (u. a. Lenovo Ideapad 5 Pro 16" 829€) • MS Surface Pro7+ 888€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /