Abo
  • IT-Karriere:

Automatisches Update - Chaos bei Microsoft

Sicherheits-Software von Microsoft ändert Einstellungen von Windows Update

Mitte Oktober 2007 haben sich Windows-Nutzer beklagt, dass automatisch Updates installiert wurden, obwohl dies in den betreffenden Einstellungen explizit ausgeschaltet war. Nun steht fest: Eine Sicherheits-Software aus dem Hause Microsoft hat die Einstellungen von Windows Update verändert.

Artikel veröffentlicht am ,

Als sich Windows-Nutzer darüber beklagten, dass Updates ohne Rückfrage installiert wurden, hatte Microsoft jede Schuld von sich gewiesen. Alle Funktionen von Windows Update würden einwandfrei laufen und es gebe hier keinen Fehler. Stattdessen wurde die Schuld auf Software anderer Hersteller geschoben, welche die Update-Einstellungen verändert haben müssen.

Stellenmarkt
  1. SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg
  2. PROSIS GmbH, Berlin, Gaimersheim, Wolfsburg, Leipzig, Braunschweig

Es hat fast zwei Wochen gedauert, bis Microsoft das rätselhafte Verhalten von Windows Update auflösen konnte. Denn nicht etwa Software eines Drittanbieters ist für das Malheur verantwortlich, sondern Sicherheits-Software aus dem Hause Microsoft.

Bei der Installation von Windows Live OneCare werden die Einstellungen von Windows Update so verändert, dass Sicherheits-Updates fortan automatisch installiert werden. Falls der Nutzer die vorgenommene Änderung nach der Installation von Windows Live OneCare nicht wieder rückgängig macht, werden Updates automatisch ohne Rückfrage eingespielt.

Nach Microsoft-Aussagen weist Windows Live OneCare bei der Installation auf diese Änderung hin. Allerdings scheint dieser Hinweis so unauffällig zu sein, dass viele Windows-Nutzer diesen übersehen haben. Microsoft wolle nun überlegen, ob dieser Hinweis deutlicher in den Installationsprozess integriert werden soll. Bislang gibt es auch keine Möglichkeit, diese Einstellung bei der Installation zu umgehen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 69,90€ (Bestpreis!)

Gustav G. 29. Okt 2007

Ich bin Realist, der seine Augen nicht vor Tatsachen verschließt, auch wenn die Wahrheit...

Bundesmichel 29. Okt 2007

Das war ein schwacher Versuch!

Bundesmichel 29. Okt 2007

Der ist gut. :-) Wer mal bei Microsoft anrufen und mich beschweren.

ZoneX 28. Okt 2007

Ich behaupte, dass das nicht zutrifft. OneCare hat mit dem Problem nichts zu tun. Leider...

AckMan 28. Okt 2007

Ich benutze garkeine Computer. Somit bin ich vor Updates sicher.


Folgen Sie uns
       


Nintendo Switch Lite - Test

Die Nintendo Switch Lite sieht aus wie eine Switch, ist aber kompakter, leichter und damit gerade unterwegs eine sinnvolle Wahl - trotz einiger fehlender Funktionen.

Nintendo Switch Lite - Test Video aufrufen
iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

    •  /