IBM mit 16fach-Chipsatz für Xeons und TPC-Rekord

System x3950 M2 mit integriertem Hypervisor

Im Rahmen der Systems 2007 hat IBM in München einige Details zu seinen beiden neuen Xeon-Servern x3850 und x3950 M2 bekannt gegeben. Das größere System erscheint erst Anfang 2008, bietet dann aber Unterstützung für bis zu vier gekoppelte Systeme mit insgesamt 16 Sockeln. Bereits jetzt hat IBM damit einen neuen Weltrekord beim TPC-C-Benchmark gesetzt - der allerdings eher akademischer Natur ist.

Artikel veröffentlicht am ,

Schon seit 1999 entwickelt IBM für Intels Xeon-Prozessoren seine eigenen Chipsätze, die seitdem rund 100 Millionen US-Dollar Entwicklungskosten verschlungen haben sollen. Das neue Modell der "Hurricane"-Chipsätze kommt als "EXA X4" auf den Markt und folgt der X3-Serie. Bereits dieser Vorgänger verfügte über einen Snoop-Filter, wie ihn nun auch Intels eigene Caneland-Plattform für die neue 7300er-Serie der Xeons bietet. Da die Xeons in einer Multiprocessing-Umgebung (Xeon MP) noch keine direkte Verbindung zueinander haben, sorgen die Snoop-Filter, die am FSB lauschen, für Cache-Kohärenz.

Inhalt:
  1. IBM mit 16fach-Chipsatz für Xeons und TPC-Rekord
  2. IBM mit 16fach-Chipsatz für Xeons und TPC-Rekord

Blockdiagramm IBM X4
Blockdiagramm IBM X4
Anders als bei Intels Chipsätzen, die nur maximal vier Sockel verwalten können, hat IBM seinem X4, wie auch schon dem X3, einen "Scalability Port" spendiert. Dieser proprietäre, serielle Bus ist jetzt von 3,2 auf 5,12 GByte/s beim X4-Chipsatz beschleunigt worden. Drei dieser Busse stehen in einem X4-System bereit, um drei andere Server ansteuern zu können. So kommt IBM zwar auf 16 Sockel für ein Gesamtsystem mit vier X4-Maschinen, nur jeweils vier Prozessoren haben jedoch direkten und schnellen Zugriff auf ihren Speicher. Dennoch suchen die so erreichbaren 64 x86-Kerne in einem System derzeit noch ihresgleichen.

Ausstattung X4-Server
Ausstattung X4-Server
Auch beim Speicher entfernt sich IBM von der Intel-Linie: Statt FB-DIMMs mit ihrem hohen Stromverbrauch, aber hoher Speicherdichte, kommt DDR2-533-Speicher zum Einsatz. IBM bietet dafür 32 DIMM-Slots pro Server, was mit den noch raren 8-GByte-Modulen mit ECC so 256 GByte ergibt. Bei vier Servern ist es dann 1 Terabyte Arbeitsspeicher. Jeder der vier Höheneinheiten großen Server bietet zudem Platz für vier SAS-Festplatten, zwei Ports für Gigabit-Ethernet sowie sieben PCIe-Slots mit x8, zwei davon sind Hot-Swap-fähig. Ob sich der X4 - wie Intels Caneland-Chipsatz - aber für die kommenden Penryn-Xeons eignet, hat IBM noch nicht verraten - davon ist jedoch auszugehen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
IBM mit 16fach-Chipsatz für Xeons und TPC-Rekord 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Prozessoren
Intel lagert zehn Jahre alte Hardware in geheimem Lagerhaus

Tausende ältere CPUs und andere Hardware lagern bei Intel in einem Lagerhaus in Costa Rica. Damit lassen sich Probleme exakt nachstellen.

Prozessoren: Intel lagert zehn Jahre alte Hardware in geheimem Lagerhaus
Artikel
  1. Zu wenig Triebwerke: Musk warnt vor SpaceX-Pleite
    Zu wenig Triebwerke
    Musk warnt vor SpaceX-Pleite

    Elon Musk sieht sich der nächsten "Produktionshölle" ausgesetzt. Dieses Mal stockt die Fertigung im Raumfahrtunternehmen SpaceX.

  2. 470 - 694 MHz: Streit um DVB-T2 und Veranstalterfrequenzen spitzt sich zu
    470 - 694 MHz
    Streit um DVB-T2 und Veranstalterfrequenzen spitzt sich zu

    Nach dem Vorstoß von Baden-Württemberg, einen Teil des Frequenzbereichs an das Militär zu vergeben, gibt es nun Kritiken daran aus anderen Bundesländern.

  3. Factorial Energy: Mercedes und Stellantis investieren in Feststoffbatterien
    Factorial Energy
    Mercedes und Stellantis investieren in Feststoffbatterien

    Durch Festkörperakkus sollen Elektroautos sicherer werden und schneller laden. Doch mit einer schnellen Serienproduktion ist nicht zu rechnen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Nur noch heute: Bis zu 75% auf Switch-Spiele • AOC 31,5" WQHD 165Hz 289,90€ • Gaming-Sale bei MediaMarkt • G.Skill 64GB Kit DDR4-3800 319€ • Bis zu 300€ Direktabzug: u. a. TVs, Laptops • WD MyBook HDD 18TB 329€ • Switch OLED 359,99€ • Xbox Series S 275,99€ [Werbung]
    •  /