Zwangsinstallation von Microsofts Desktop-Suche

Microsoft bedauert versehentliche Installation von Windows Desktop Search

Durch einen Fehler hat Microsoft in dieser Woche die Desktopsuche "Windows Desktop Search" (WDS) zwangsweise auf Computersystemen installiert, die vor allem in Unternehmen eingesetzt werden. Mittlerweile wurde die Zwangsinstallation von WDS deaktiviert, bis Microsoft den eigentlichen Fehler korrigiert hat.

Artikel veröffentlicht am ,

Seit Dienstagabend wurden vor allem Unternehmen verunsichert, die Windows Server Update Services (WSUS) verwenden, um ihre Windows-Systeme aktuell zu halten. Auf Systemen mit Windows XP oder Windows Server 2003 wurde ohne Rückfrage "Windows Desktop Search" installiert, obwohl die Desktop-Suche eigentlich nicht den Status eines wichtigen Updates aufweist.

Stellenmarkt
  1. Systemadministrator (w/m/d)
    Zimmer + Kreim GmbH & Co. KG, Brensbach
  2. E-Learning Manager (m/w/d)
    ALLPLAN GmbH, München
Detailsuche

Obwohl WSUS so konfiguriert war, dass vor der Installation von neuen Programmen immer eine Nachfrage erfolgen muss, gab es diese im Fall der Desktop-Suche nicht. Allgemein wird das seit Februar 2007 verfügbare Update von WDS nur auf Systemen installiert, auf denen "Windows Desktop Search" bereits läuft. Microsoft hat das Update-Paket in dieser Woche so verändert, dass das komplette WDS nun in dem Update enthalten ist. Gleichwohl war nicht geplant, dass das überarbeitete Update zwangsweise verteilt wird, beteuert Microsoft und entschuldigt sich per Blog-Eintrag bei seinen Kunden für die Unannehmlichkeiten.

Noch arbeitet Microsoft daran, den eigentlichen Fehler zu beheben. Vorerst wurde die Verteilung von WDS deaktiviert, so dass der Fehler so nicht mehr auftreten sollte. In einem Blog-Beitrag gibt Microsoft Tipps, wie sich ein versehentlich installiertes WDS wieder vom System entfernen lässt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


faustus 30. Okt 2007

Ich habe versucht das Update zu finden, jedoch habe ich das genannte KB917013 nicht auf...

SubDAU 30. Okt 2007

Dann kann mann noch gleich sagen wie unglaublich viele User weltweit das Programm...

Anonym 29. Okt 2007

Versehentlich? Hallo? Wen wollen die vereimern, ich glaube selbst Windows-fanboys...

Gustav G. 28. Okt 2007

Den Otto Normalverbraucher, den es auch nicht weiter stört, dass über die Windows...

only2me 27. Okt 2007

MS hilft bestimmt auch 90jährigen Omis über die Straße die gar nicht rüber wollen, oder ?



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Von Cubesats zu Disksats
Satelliten als fliegende Scheiben

Leichte und billige Satelliten, die auch zu Mond und Mars fliegen können: Aerospace Corp hat den neuen Standardformfaktor Disksats entwickelt.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Von Cubesats zu Disksats: Satelliten als fliegende Scheiben
Artikel
  1. Cyrcle Phone 2.0: Rundes Smartphone soll 700 Euro kosten
    Cyrcle Phone 2.0
    Rundes Smartphone soll 700 Euro kosten

    Dass Mobiltelefone in den letzten 20 Jahren meist nicht rund gewesen sind, scheint einen guten Grund zu haben, wie das Cyrcle Phone 2.0 zeigt.

  2. Wochenrückblick: Frischobst
    Wochenrückblick
    Frischobst

    Golem.de-Wochenrückblick Apple zeigt neue Geräte und Windows wird schneller: die Woche im Video.

  3. A New Beginning: Jetzt wird Outcast wirklich fortgesetzt
    A New Beginning
    Jetzt wird Outcast wirklich fortgesetzt

    Rund 22 Jahre nach dem Start des ersten Teils gibt es die Ankündigung von Outcast 2 für Xbox Series X/S, Playstation 5 und Windows-PC.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Corsair Vengeance LPX DDR4-3200 16 GB 63,74€ und 32 GB 108,79€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€, Kingston KC2500 2 TB 181,89€ und Recaro Exo Platinum 855,99€) • Breaking Deals mit Club-Rabatten • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ • iPhone 13 vorbestellbar [Werbung]
    •  /