Abo
  • Services:
Anzeige

CCC hackt Hamburger Wahlstift

Trojanischer Wahlstift könnte Wahlausgang verändern

Am 24. Februar 2008 soll in Hamburg mit dem neuen "Digitalen Wahlstift" gewählt werden. Doch dies birgt Risiken, wie der Chaos Computer Club (CCC) mit der Demonstration eines Wahlstift-Trojaners zeigt.

Durch eine grundlegende Änderung des Wahlrechts werde unter anderem ein Computer-Wahlverfahren eingeführt, das nur oberflächlich wie die vertraute Wahl mit Zettel und Stift aussieht, kritisiert der CCC das Vorhaben. Rein äußerlich soll der Wahlvorgang für die 1,2 Millionen Hamburger Wähler in den Wahllokalen gleich bleiben. Jeder Wähler geht in die Wahlkabine und kreuzt dort seine Stimmen auf dem Papier an. Dafür bekommt er einen digitalen Wahlstift ausgehändigt, der über ein für Menschen kaum sichtbares Muster auf dem Stimmzettel aufzeichnet, wo auf dem Papier der Wähler seine Kreuze macht.

Anzeige

Der Stift wird anschließend in eine Auslesestation gesteckt, um das digitale Kreuz vom Stift über ein Kabel auf einen Laptop zu übertragen. Im Laptop werden dann die Kreuze zu Stimmen umgerechnet. Am Wahlende wird aus den gespeicherten Kreuzen ein Ergebnis errechnet, welches dann über einen Drucker ausgegeben wird. Aus Gründen der Ausfallsicherheit werden alle Stimmen zusätzlich auf einem USB-Stick gespeichert, so das Konzept.

Doch dieser Ansatz berge besondere Risiken, meinen die Hacker des CCC, die sich allgemein gegen den Einsatz von Wahlcomputern aussprechen. Nach ihrer Ansicht bringt der Einsatz von Wahlcomputern unnötige Risiken mit sich und die Manipulation einer elektronischen Wahl könnte zudem nur schwer zu entdecken und nachzuvollziehen sein.

Der Chaos Computer Club machte anhand der verfügbaren Informationen und durch Untersuchung der Basistechnologie des Wahlstifts, dem Anoto-Digitalstiftsystem, eine Reihe von schwerwiegenden prinzipiellen Mängeln des Systems aus. Ein komplettes System wurde dem CCC durch den Hamburger Wahlleiter nicht zur Analyse überlassen.

CCC hackt Hamburger Wahlstift 

eye home zur Startseite
neutrone 23. Nov 2007

hallo erstmal ich habe große probleme. ein menschenleben und jetzt meins unddas von...

Sheridan 02. Nov 2007

Falsch! Dann gibt es einen neuen Stift! Man sollte nicht alles glauben, was im Internet...

Sheridan 02. Nov 2007

Faire Berichterstattung Hallo, man nicht alles glauben, was im Internet etc. steht...

Sukram71 29. Okt 2007

Ich fürchte, dann würde sich viele Idioten nen Hobby draus machen diese Zettel zu...

Senfmann 28. Okt 2007

Sollte da nicht jeder Stift eine eindeutige ID haben, die das Austauschen durch ein...


GreenSmilies / 20. Jan 2008

modlog / 02. Nov 2007

IT-Pannen der Woche

Patriotische Gesellschaft von 1765 Hamburg / 29. Okt 2007

Prapagonda / 26. Okt 2007

CCC hackt Hamburger Wahlstift



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Lernstudio Barbarossa GmbH, Kaiserslautern
  2. BG-Phoenics GmbH, München
  3. Landeshauptstadt München, München
  4. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-8%) 45,99€
  2. (-15%) 16,99€
  3. 8,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Knappe Mehrheit

    SPD stimmt für Koalitionsverhandlungen mit Union

  2. Gerichtspostfach

    EGVP-Client kann weiter genutzt werden

  3. DLD-Konferenz

    Gabriel warnt vor digitalem Schlachtfeld Europa

  4. NetzDG

    Streit mit EU über 100-Prozent-Löschquote in Deutschland

  5. Facebook

    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

  6. Notebook-Grafik

    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

  7. Gemini Lake

    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

  8. Eni HPC4

    Italienischer Supercomputer weltweit einer der schnellsten

  9. US-Wahl 2016

    Twitter findet weitere russische Manipulationskonten

  10. Die Woche im Video

    Das muss doch einfach schneller gehen!



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
EU-Netzpolitik: Mit vollen Hosen in die App-ocalypse
EU-Netzpolitik
Mit vollen Hosen in die App-ocalypse

Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert: Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert
Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
  1. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht
  2. Zotac Amp Box (Mini) TB3-Gehäuse eignen sich für eGPUs oder SSDs
  3. Snpr External Graphics Enclosure KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

Kryptowährungen: Von Tulpen, Berg- und Talfahrten
Kryptowährungen
Von Tulpen, Berg- und Talfahrten
  1. Bitcoin Israels Marktaufsicht will Kryptoverbot an Börse durchsetzen
  2. Geldwäsche EU will den Bitcoin weniger anonym machen
  3. Kryptowährung 4.700 Bitcoin von Handelsplattform Nicehash gestohlen

  1. 40000 mal $50

    derdiedas | 21:47

  2. Re: Ich verstehe die irischen Praktikanten

    teenriot* | 21:43

  3. Re: Warum dieser Artikel / Clickbait ?

    v2nc | 21:41

  4. Re: das NetzDG ist eh unvollständig

    flike | 21:40

  5. Re: Evolution <> Sozialismus?

    SelfEsteem | 21:31


  1. 16:59

  2. 14:13

  3. 13:15

  4. 12:31

  5. 14:35

  6. 14:00

  7. 13:30

  8. 12:57


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel