Abo
  • Services:
Anzeige

MacOS X 10.5 - Apple schickt Leopard ins Rennen

Schnellzugriff mit Talking Stacks

Talking Stacks
Talking Stacks
Neu sind zudem sogenannte "Talking Stacks" im Dock, eine Art Ordner, der schnellen Zugriff auf seinen Inhalt gewährt. Dabei kommt das Dock nun in einer 3D-Optik daher. Durch das Dock verdeckte Fenster spiegeln nun die Symbole des Docks wieder.

Anzeige

Spotlight sucht im Netz

Die Desktopsuche "Spotlight" kann in der neuen Implementierung in Leopard nun auch Rechner im eigenen Netzwerk sowie Server durchsuchen. Die erweiterte Suchfunktion selbst wurde auch verbessert und bietet nun Boolsche Operatoren. Zum schnellen Aufruf von Programmen aus Spotlight heraus kann die Suchfunktion ebenfalls genutzt werden.

Mail wird bunt

Apple Mail
Apple Mail
Auch die mitgelieferten Applikationen hat Apple überarbeitet: Der E-Mail-Client "Apple Mail" wurde mit Templates, Notizfunktionen und einer Aufgabenliste aufgehübscht. Zudem kann Mail nun auch RSS-Feeds anzeigen und spezielle Postfächer sammeln alle Nachrichten zu einem bestimmten Thema an einem Ort. Kurze Notizen können gezielt in Mails erfasst werden, statt sich die Informationen selbst per Mail zu schicken. Bei eingehenden E-Mails erkennt Mail zudem Datumsangaben und Adresse, die sich so leicht als Termin oder Kontakt übernehmen lassen.

iChat gewährt Zugriff auf ferne Rechner

iChat
iChat
Das Kommunikationsprogramm iChat kann nun mit mehreren Logins umgehen, bietet animierte Icons, Videoaufzeichnung sowie einen Unsichtbar-Knopf. Dazu kommt eine Art Bluescreening, welches das eigene Bild vor eine Hintergrundgrafik oder -video montiert, ohne dass man eine einfarbige Leinwand im Zimmer benötigt. Dazu muss der reale Hintergrund ruhig sein und einmal getrennt vom Nutzer aufgenommen werden, so dass die Software den Nutzer hinterher vom Hintergrund unterscheiden kann. Für die Audio-Übertragung kommt dabei AAC-LD als Codec zum Einsatz, was laut Apple für eine besonders klare Sprachübertragung sorgen soll.

Via iChat kann zudem anderen Zugriff auf den eigenen Desktop eingeräumt werden, um z.B. gemeinsam an einer Datei zu arbeiten. Die Funktion "iChat Theater" erlaubt zudem die Vorführung einer Diashow, eines QuickTime Movies oder einer Keynote-Präsentation in einem iChat-Fenster. Die gesamte Kommunikation kann auch aufgezeichnet werden.

Auch Apples Online-Dienst .Mac wird zusammen mit MacOS X 10.5 neue Funktionen bieten, darunter der Zugriff auf den heimischen Mac, auch wenn dieser nur über eine dynamische IP mit dem Internet verbunden ist. Dabei wird laut Apple der gesamte Datentransfer verschlüsselt und die so erreichbaren Macs sind in der Seitenleiste des Finder aufgeführt.

 MacOS X 10.5 - Apple schickt Leopard ins RennenMacOS X 10.5 - Apple schickt Leopard ins Rennen 

eye home zur Startseite
an Ramazan Kunas 01. Mai 2008

-Du hast mir immer gesagt wir wären Sehlenverwandte...

Kubi 07. Nov 2007

Volle Zustimmung in allen Punkten! Gruss Kubi P.S. Ich warte immer noch auf die...

derdersichdenwo... 31. Okt 2007

da du dich angesprochen fühltest wohl du, ne. btw wer ist nelson? kenne in meinem...

Tekl 29. Okt 2007

Nicht jeden interessiert noch OS 9. Ich bin z. B. erst zum Mac umgestiegen, als OS 9...

spider 29. Okt 2007

ich habe hier nur zwei deiner Kommentare rausgepickt, sonst würds zu lang und diese...


Antraxia.com / 26. Okt 2007

1 Sekunde bis Leopard :)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Consilia GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Passau
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen
  4. über Duerenhoff GmbH, Raum Köln/Bonn


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 61,99€
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Indiegames-Rundschau

    Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

  2. Microsoft

    Surface Book 2 mit 15 Zoll kommt nach Deutschland

  3. Patent

    Huawei untersucht alternative Smartwatch-Bedienung

  4. AirSpaceX

    Lufttaxi Mobi-One kann fliegen und fahren

  5. NGSFF alias M.3

    Adata zeigt seine erste SSD mir breiterer Platine

  6. Ransomware

    Krankenhaus zahlt 60.000 US-Dollar trotz Backups

  7. Curie

    Google verlegt drei neue Seekabel

  8. Auto

    Ferrari plant elektrischen Supersportwagen

  9. Faser-Wearables

    OLED als Garn für leuchtende Stoffe

  10. Square Enix

    PC-Version von Final Fantasy 15 braucht 155 GByte auf der HD



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

Spectre und Meltdown: All unsere moderne Technik ist kaputt
Spectre und Meltdown
All unsere moderne Technik ist kaputt
  1. Microsoft Fall Creators Update ist final für alle Geräte verfügbar
  2. BeA Noch mehr Sicherheitslücken im Anwaltspostfach
  3. VEP Charter Trump will etwas transparenter mit Sicherheitslücken umgehen

  1. Re: Ich verstehe den Sinn dahinter nicht

    AllDayPiano | 12:01

  2. Re: herumgetatscht oder herumgetouched?

    Test_The_Rest | 12:01

  3. Re: Alles nach Baujahr 2005...

    JackIsBlack | 12:00

  4. Re: Was erwarten die Leute manchmal? Außerdem...

    most | 12:00

  5. Re: Wann hat das angefangen mit Windows in...

    der_wahre_hannes | 11:59


  1. 12:00

  2. 11:48

  3. 11:20

  4. 10:45

  5. 10:25

  6. 09:46

  7. 09:23

  8. 07:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel