• IT-Karriere:
  • Services:

Telekom-Techniker rücken nun auch am Samstag aus

Installationsarbeiten zu arbeitnehmerfreundlichen Zeiten

Wer einen Service-Techniker der Deutschen Telekom benötigt, der kann sich als Arbeitnehmer oft einen halben Tag Urlaub nehmen, denn die Besuchstermine liegen oft im üblichen Arbeitszeit-Rahmen. Nun will die Telekom auch Samstags-Besuche anbieten.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Serviceangebot am Samstag reicht von der Installation eines Telefon- und DSL-Anschlusses bis hin zur vollständigen Installation der Hardware für eines der Entertainment-Komplettpakete. Dazu gehören die Konfiguration von Splitter, Modem, Router und Media-Receiver ebenso wie ein Funktionstest und die Einweisung.

Stellenmarkt
  1. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel
  2. Hessisches Landeskriminalamt, Wiesbaden

Für die neuen Servicezeiten hat die Deutsche Telekom eine Rahmenvereinbarung mit dem Gesamtbetriebsrat geschlossen. Die Arbeiten werden vorrangig von eigenen Mitarbeitern des technischen Service ausgeführt. Für den Entstördienst ergibt sich keine Änderung, er bleibt am gesamten Wochenende rund um die Uhr abrufbar.

Der Samstags-Dienst steht von 8 bis 18 Uhr zur Verfügung. Kunden können den Service in den Telekom-Shops und beim telefonischen Kundenservice unter der Nummer 0800 330 1000 zum pauschalen Festpreis von 49,98 Euro buchen. Der Preis gilt unabhängig von der Dauer der Servicearbeiten. Die Abrechnung erfolgt über die Telefonrechnung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Roccat Kain 122 Aimo für 53,99€, Roccat Kain 200 Aimo für 74,99€)

Thorsten_ 27. Okt 2007

Und da man bei VOIP im Falle eines Stromausfalls ganz blöde dasteht gibt es aus...

Thorsten_ 27. Okt 2007

Wie gut, dass die Telekom schon seit jahren Samstagsdienst macht. Die mitarbeiter müssen...

heinziplus 26. Okt 2007

So flächendeckend sind diese Dinger bislang nicht vorhanden. Wenn ich als nicht-Gro...

DA 26. Okt 2007

Bei der Größe dieses Unternehmens wundert es mich überhaupt nicht, dass jeder einen...

Youssarian 26. Okt 2007

Machen sie aber und eben drum ist eine "DNS-Sperre" auch "wirksam". :-)


Folgen Sie uns
       


Datenbasierte Archäologie im DAI

Idai World ist ein System, um archäologische Daten aufzubereiten und online zugänglich zu machen. Benjamin Ducke vom Deutschen Archäologischen Institut stellt es vor.

Datenbasierte Archäologie im DAI Video aufrufen
Frauen in der Technik: Von wegen keine Vorbilder!
Frauen in der Technik
Von wegen keine Vorbilder!

Technik, also auch Computertechnik, war schon immer ein männlich dominiertes Feld. Das heißt aber nicht, dass es in der Geschichte keine bedeutenden Programmiererinnen gab. Besonders das Militär zeigte reges Interesse an den Fähigkeiten von Frauen.
Von Valerie Lux

  1. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer
  2. Männer und Frauen in der IT Gibt es wirklich Chancengleichheit in Deutschland?
  3. HR-Analytics Weshalb Mitarbeiter kündigen

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  2. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  3. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig

    •  /