• IT-Karriere:
  • Services:

Symantec profitiert von der Unsicherheit

Umsatz in der EMEA-Region wächst überproportional

Symantec hat die Ergebnisse seines zweiten Bilanzquartals 2008 vorgelegt. Der Umsatz lag bei 1,42 Milliarden US-Dollar. Der Nettogewinn lag bei 50 Millionen US-Dollar, gegenüber 126 Millionen US-Dollar im gleichen Quartal des Vorjahres bzw. bei 0,06 US-Dollar pro Aktie im Vergleich zu 0,13 US- Dollar im Vergleichsquartal des Vorjahres.

Artikel veröffentlicht am ,

"Mit einer starken Nachfrage nach einer Reihe von unseren jungen Technologien für Unternehmenssoftware und einer verbesserten Geschäftstätigkeit konnte unser Team ein solides Quartalsergebnis abliefern", so John W. Thompson, Symantec Chairman und CEO. "Kerngeschäftsfelder wie unser Privatanwendergeschäft und unsere Windows-basierten Backup-Lösungen erbrachten starke Ergebnisse, die zu dem robusten Cash-Flow-Wert in diesem Quartal beitrugen."

Stellenmarkt
  1. PROTEMA Unternehmensberatung GmbH, Stuttgart-Degerloch
  2. dSPACE GmbH, Paderborn

Lösungen für Privatanwender machten 30 Prozent des Umsatzes aus, in diesem Segment konnten 10 Prozent mehr umgesetzt werden als im Vorjahreszeitraum. Das Geschäft mit Sicherheits- und Datenmanagement hatte einen Anteil am Gesamtumsatz von 30 Prozent und wuchs um 7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Im Bereich Data-Center-Managementlösungen erwirtschaftete Symantec 28 Prozent seines Umsatzes, wobei der Bereich um 7 Prozent gegenüber dem Vorjahr zulegte. Auf Dienstleistungen entfielen Einnahmen von rund 6 Prozent des Gesamtumsatzes, bei einem Plus von 30 Prozent im Jahresvergleich.

Der durch die Übernahme neu entstandene Geschäftsbereich Altiris umfasst Einnahmen aus der Akquisition von Altiris sowie aus den Lösungen Ghost, pcAnywhere und LiveState Delivery und machte 6 Prozent des Gesamtumsatzes aus.

Symantec erzielte 51 Prozent seiner Umsätze außerhalb der USA, wobei die EMEA-Region 32 Prozent ausmachte und mit 20 Prozent Zuwachs ein besonders hohes Wachstum verzeichnen konnte. Im asiatisch-pazifischen Raum wurde nur ein Wachstum von 9 Prozent verzeichnet. Nicht viel besser sah es in Amerika aus - hier wuchsen die Umsätze im Jahresvergleich um 10 Prozent.

Für das laufende Quartal erwartet das Unternehmen Umsätze zwischen 1,41 und 1,45 Milliarden US-Dollar und einen Gewinn zwischen 0,06 und 0,11 US-Dollar pro Aktie.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung 860 Evo Basic SATA-SSD 1TB für 86,76€, Sony Dualshock 4 für 39,96€)
  2. (u. a. Sony KD-55A89 Bravia 55-Zoll-OLED + 100€ Playstation-Store-Guthaben für 1.299€, Fritz...
  3. (u. a. Samsung Galaxy S20+ 128GB 6,7 Zoll AMOLED für 599,99€, Samsung Galaxy Watch 3 für 289...
  4. 49,99€ (Bestpreis!)

kjhn 27. Okt 2007

Das ist eine gute Beschreibung. Vertreibt die Telekom das eigentlich noch in ihrem...

dk 27. Okt 2007

An welcher Stelle? Ich hab den Film auch gesehen aber das ist mir nicht aufgefallen...

So Nie 26. Okt 2007

Zu letzten scheinst Du zu gehören ;-) Sonst wäre Dir bestens bekannt und Du würdest es...

Jay Äm 26. Okt 2007

Halte Dich doch an Deinen eigenen Rat. Im Monat Dezember des Jahres 2007 kann das erste...

darthflo 26. Okt 2007

...seiner eigenen Software. Für das siebzehnte Geschäftsquartal 2009 hat Symantec den...


Folgen Sie uns
       


Linux-Smartphone Pinephone im Test

Das Pinephone ist das erste echte Linux-Smartphone seit rund 5 Jahren und dazu noch von einer Community erstellt. Das ambitionierte Projekt scheitert letztlich aber an der Realität.

Linux-Smartphone Pinephone im Test Video aufrufen
Chang'e 5: Chinesischer Probensammler ist unterwegs zum Mond
Chang'e 5
Chinesischer Probensammler ist unterwegs zum Mond

Nach 44 Jahren soll eine chinesische Raumsonde endlich wieder Gesteinsproben vom Mond zur Erde bringen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Nasa hat überraschenden Favoriten bei Mondlanderkonzept
  2. SLS Nasa bestellt Triebwerke für den Preis einer ganzen Rakete
  3. Artemis Base Camp Nasa plant Mondhabitat

iPhone 12 Pro Max im Test: Das Display macht den Hauptunterschied
iPhone 12 Pro Max im Test
Das Display macht den Hauptunterschied

Das iPhone 12 Pro Max ist größer als das 12 Pro und hat eine etwas bessere Kamera - grundsätzlich liegen die beiden Topmodelle von Apple aber nah beieinander, wie unser Test zeigt. Käufer des iPhone 12 Pro müssen keine Angst haben, etwas zu verpassen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro
  2. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
  3. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe

Energie- und Verkehrswende: Klimaneutrales Fliegen in weiter Ferne
Energie- und Verkehrswende
Klimaneutrales Fliegen in weiter Ferne

Wasserstoff-Flugzeuge und E-Fuels könnten den Flugverkehr klimafreundlicher machen, sie werden aber gigantische Mengen Strom benötigen.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Luftfahrt Neuer Flughafen in Berlin ist eröffnet
  2. Luftfahrt Booms Überschallprototyp wird im Oktober enthüllt
  3. Flugzeuge CO2-neutral zu fliegen, reicht nicht

    •  /