Sony verkauft weiterhin mehr PS2- als PS3-Konsolen

Umsatz steigt um 12,3 Prozent auf über 2 Billionen Yen

Sony konnte seinen Umsatz im zweiten Quartal seines Geschäftsjahres 2007/2008 um 12,3 Prozent auf 2,08 Billionen Yen (rund 12,78 Milliarden Euro) steigern. Für den weitaus größten Teil des Umsatzes sorgt der Elektronik-Bereich mit den Bravia-Fernsehern und Vaio-PCs, während in der Sparte Game der operative Verlust anstieg.

Artikel veröffentlicht am ,

So legte Sonys Elektronik-Bereich im Vergleich zum Vorjahr beim Umsatz um 20,7 Prozent auf 1,66 Billionen Yen (rund 10,02 Milliarden Euro) zu. Dabei erwirtschaftete die Sparte einen operativen Gewinn von 106,9 Milliarden Yen (rund 655 Millionen Euro).

Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker/in mit berufsbegleitendem Studium (Wirtschaftsinformatik o.ä.)
    Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Potsdam, Köln
  2. IT Security Consultant (m/w/d)
    SySS GmbH, Tübingen, Frankfurt am Main, München, Wien (Österreich)
Detailsuche

Die Sparte "Game" konnte zwar mit einem Umsatzplus von 42,9 Prozent deutlicher zulegen, zugleich wuchs aber auch der operative Verlust in diesem Bereich von 43,5 Milliarden Yen auf 96,7 Milliarden Yen (rund 593 Millionen Euro) an, wofür die PS3 sorgt, die Sony unter ihren Produktionskosten verkauft.

Sony verkaufte in den drei Monaten 1,31 Millionen PlayStation 3 sowie 3,28 Millionen PlayStation 2 - 130.000 weniger als im vergleichbaren Vorjahresquartal. Damit verkauft Sony noch immer deutlich mehr PS2-Konsolen als PS3. Die PSP verkaufte sich 2,58 Millionen Mal, das sind 560.000 Stück mehr als noch ein Jahr zuvor.

Bei der Software zählt Sony 38 Millionen verkaufte PS2-Titel gegenüber 10,3 Millionen PS3-Spielen. Hinzu kommen 12,6 Millionen verkaufte PSP-Titel.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Halbleiterfertigung
Aus 10 nm wird "Intel 7"

Intel orientiert sich vorerst an TSMC, will aber dank RibbonFets und PowerVias ab 2025 führend bei der Halbleiterfertigung sein.
Ein Bericht von Marc Sauter

Halbleiterfertigung: Aus 10 nm wird Intel 7
Artikel
  1. Elektroauto: Tesla überrascht mit großem Gewinnsprung
    Elektroauto
    Tesla überrascht mit großem Gewinnsprung

    Tesla hat im 2. Quartal 2021 sowohl die Umsatz- als auch die Gewinnerwartungen deutlich übertrumpfen können.

  2. Form Energy: Eisen-Luft-Akku soll Energiespeicherprobleme lösen
    Form Energy
    Eisen-Luft-Akku soll Energiespeicherprobleme lösen

    Mit Geld von Bill Gates und Jeff Bezos sollen große, billige Akkus Strom für mehrere Tage speichern. Kann die Technik liefern, was sie verspricht?
    Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  3. Brickit ausprobiert: Lego scannen einfach gemacht?
    Brickit ausprobiert
    Lego scannen einfach gemacht?

    Mit Kamera und Bilderkennung kann Brickit Lego digital einscannen. Das ist es aber nicht, was die App so praktisch macht.
    Ein Hands-on von Oliver Nickel

Stalkingwolf 26. Okt 2007

Du hast vergessen das sie bei REWE aufem Parkplatz stehen

Missingno. 26. Okt 2007

the_spacewürm 26. Okt 2007

"Ein Fisch plus ein Fisch sind... hmmm... ich ess mal lieber einen dann ists...

the_spacewürm 26. Okt 2007

Was prinzipiell ja nicht schlecht sein muß, auf dem DS sind die meisten guten Titel ja...

Stalkingwolf 26. Okt 2007

Die sind schon länger als 1 Jahr am entwickeln und haben immer noch alle massig Stress...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Bosch Professional Amazon-Exklusives günstiger • Samsung G7 27" QLED Curved WQHD 240Hz 459€ • Kingston Fury 32GB Kit 3200MHz 149,90€ • 3 für 2 & Sony-TV-Aktion bei MM • New World vorbestellbar ab 39,99€ • Alternate (u. a. Deepcool RGB LED-Streifen 10,99€) • Apple Days [Werbung]
    •  /