Abo
  • Services:
Anzeige

Opera 9.5 - Erste Beta-Version ist fertig

Neuer Rendering-Engine in Opera integriert

Mit einer öffentlichen Beta-Version gehen die Arbeiten an Opera 9.5 weiter voran. Die neue Browser-Version bringt einige Neuerungen für den Anwender, aber vor allem viele Verbesserungen unter der Haube. So wurde die Rendering Engine umfangreich überarbeitet.

Opera 9.5
Opera 9.5
Der Verlauf von Opera soll sich besser durchsuchen lassen, Screen-Reader werden teilweise unterstützt und über das Kontextmenü lässt sich eine Webseite per Klick in einem anderen Browser öffnen. Opera hat erneut die Tastenkürzel verändert, die nun in den Optionen umgeschaltet werden können, um die Ein-Tasten-Bedienung zu deaktivieren. Der Papierkorb kann nun nicht nur Tabs, sondern auch Browser-Fenster restaurieren, falls diese versehentlich geschlossen wurden.

Anzeige

Ein vereinfachter Download-Dialog und ein neu gestalteter Drop-Down-Bereich bei der Eingabe von Webadressen gehören ebenfalls zu den Neuerungen. Die Opera-Einstellungen lassen sich nun mit MyOpera.com synchronisieren und der Pop-up-Blocker soll effizienter zu Werke gehen. Außerdem lassen sich Lesezeichen, Speed-Dial- und Personal-Bar-Einstellungen über Opera Link synchronisieren.

Opera 9.5
Opera 9.5
Der E-Mail-Client erhielt neu geschriebene IMAP-Funktionen, um die E-Mail-Verwaltung auf diesem Wege zu verbessern. Hierfür wird ein neuer E-Mail-Index eingesetzt, so dass die Daten bisheriger Konten konvertiert werden. Dies betrifft auch die News-Feed-Daten. Ohne weiteres ist also kein Wechsel zu einer früheren Opera-Version möglich. Insgesamt soll der E-Mail-Client an Geschwindigkeit gewonnen haben und das E-Mail-Panel kommt strukturierter daher.

Komplett neu geschrieben wurde die JavaScript-Engine, die ECMAScript 4 sowie Getter- und Setter-Methoden unterstützt. Die neue Engine soll weniger Speicher benötigen und zügiger zu Werke gehen. Außerdem wurde die Unterstützung für CSS3 weiter ausgebaut und hat viel Mühe auf eine möglichst vollständige Unterstützung der CSS3-Selektoren aufgewendet.

Opera 9.5
Opera 9.5
Aufgebohrt wurde außerdem die SVG-Unterstützung, die stellenweise bereits SVG Tiny 1.1 abdeckt. Das gesamte Rendering wurde dahingehend verbessert, dass nun mehr Webseiten korrekt dargestellt werden, auch wenn diese fehlerhaft gestaltet sind. Die Opera-Entwickler geben außerdem an, dass das Rendering von Webseiten mit Opera 9.5 generell beschleunigt wurde.

Opera 9.5 Beta 1 steht ab sofort für Windows, Linux und MacOS X als Download zur Verfügung. Da es sich hierbei um eine Vorabversion handelt, sollte diese nicht in Produktivumgebungen eingesetzt werden.


eye home zur Startseite
deathdog 21. Nov 2007

Diese Probleme sind z.b. die Filterung von Bannern nach Größen ala *100x30* (war...

KillerCat 27. Okt 2007

http://www.opera.com/support/bugs/

Blair 27. Okt 2007

das späktakulärste feature von 9.5 hat golem leider nicht erwähnt: die history durchsucht...

DexterF 26. Okt 2007

Sieht hier auch mit der Statischen aus wie qt3.

kairo 25. Okt 2007

Danke



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM), Bonn
  2. Gemeinnützige Werkstätten und Wohnstätten GmbH, Gärtringen
  3. stoba Präzisionstechnik GmbH & Co. KG, Backnang (nahe Stuttgart)
  4. MediaMarktSaturn IT Solutions, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 199,99€ statt 479,99€ - Ersparnis rund 58%
  2. ab 1.079,79€ im PCGH-Preisvergleich

Folgen Sie uns
       


  1. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  2. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  3. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  4. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  5. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  6. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust

  7. Open Source Projekt

    Oracle will Java EE abgeben

  8. Apple iPhone 5s

    Hacker veröffentlicht Secure-Enclave-Key für alte iPhones

  9. Forum

    Reddit bietet native Unterstützung von Videos

  10. Biomimetik

    Drohne landet kontrolliert an senkrechter Wand



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

  1. Re: Auswahl SOC *Kopfschüttel*

    david_rieger | 20:14

  2. Re: Warum muss heutzutage alles "gerettet" werden ?

    Lemo | 20:12

  3. Re: Deshalb braucht man Konkurrenz

    SchmuseTigger | 20:05

  4. Re: Öffnungszeiten Online einführen!

    blubberlutsch | 20:02

  5. Re: Rechtssystem untergraben

    SelfEsteem | 19:59


  1. 17:56

  2. 16:20

  3. 15:30

  4. 15:07

  5. 14:54

  6. 13:48

  7. 13:15

  8. 12:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel