Abo
  • Services:
Anzeige

Torrentsite OiNK abgeschaltet

Tracker bot vorab veröffentlichte Musik an

Britische und niederländische Polizeibehörden haben am 23. Oktober 2007 die, nach Angaben des internationalen Verbandes der Phonoindustrie (IFPI), größte Pre-Release-Quelle für Musik ausgehoben. Dabei wurde ein 24-Jähriger festgenommen.

In einer konzertierten Aktion der Polizeibehörden im britischen Middlesbrough und der Behörden in Amsterdam, die von Interpol koordiniert wurde, wurde gegen den "Online-Club" OiNK vorgegangen. Dem Zugriff war eine zweijährige Recherche der britischen Musikindustrie BPI und der IFPI vorausgegangen, teilten die Branchenverbände mit.

Anzeige

OiNK, ein Bittorrent-Tracker-Dienst, spezialisierte sich auf Alben, die oftmals schon Wochen vor ihrer Erstveröffentlichung im Handel auf der Plattform erhältlich waren. Mehr als 60 Alben seien 2007 über OiNK auf diese Weise "vorab veröffentlicht" worden. Bei OiNK konnte jeder mitmachen, der ebenfalls Musik zum Tausch anbot.

Die auf Einladung hin kostenlos nutzbare Site, auf die nach Angaben der Musikindustrie rund 180.000 Mitglieder Zugriff hatten, wurde nach vorläufigen Ermittlungsergebnissen von einem 24-Jährigen aus der Nähe des britischen Middlesbrough betrieben, der vorläufig festgenommen wurde.

Die Server standen in Amsterdam und wurden in einer Reihe von Razzien in Rechenzentren beschlagnahmt. Nach einem Bericht der BBC hat nicht nur der Tatverdächtige, der in der IT-Industrie arbeiten soll, Besuch von der Polizei bekommen. Auch die Wohnräume seines Vaters und das Büro seines Arbeitgebers, eines internationalen Unternehmens, sollen durchsucht worden sein. Der Betreiber habe über einen Paypal-Spenden-Button auf OiNK Geld verdient, so die Musikindustrie.

Die Quelle, aus der die Alben stammen, wurde nicht genannt und ist möglicherweise auch gar nicht bekannt. Oft erhalten Personen aus dem Umfeld der Musikindustrie wie Promoter, Konzertveranstalter und Journalisten die CDs weit vor ihrem geplanten Veröffentlichungsdatum. Vorab-Veröffentlichungen versuchen die Plattenfirmen dabei unter anderem durch Wasserzeichen und rigide Kopierschutzsysteme zu verhindern.

Auf der OinK-Website prangen mittlerweile ein Hinweis auf die Razzia und die Logos der IFPI und der BPI.


eye home zur Startseite
oink 27. Okt 2007

allerdings war legale Musik von den Betreibern ausdrücklich nicht erwünscht.

justmeh 25. Okt 2007

Muhahaha, owned by PirateBay

Jay Äm 25. Okt 2007

Diese Aufteilung ist Vergangenheit - wenigstens für die Musikindustrie. Ist hier in D...

Jay Äm 25. Okt 2007

Danke. Wer so nen unüberlegten, tumben Bullshit schreibt wie der Vorschreiber, der...

millemille 25. Okt 2007

morgen gibts dafür 2 neue Seiten o.T.


Filesharing News - P2P MP3 Games DSL VoIP / 26. Okt 2007



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Nash Direct GmbH, Stuttgart-Vaihingen
  2. UWS Business Solutions GmbH, Paderborn
  3. Bermuda Digital Studio, Bochum
  4. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 27,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Arrow, Pretty Little Liars, The Big Bang Theory, The 100)
  3. 49,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


  1. Unternehmen

    1&1 Versatel bietet Gigabit für Frankfurt

  2. Microsoft

    Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker

  3. DMT Bonding

    Telekom probiert 1 GBit/s ohne Glasfaser aus

  4. Telekom-Software

    Cisco kauft Broadsoft für knapp 2 Milliarden US-Dollar

  5. Pubg

    Die blaue Zone verursacht künftig viel mehr Schaden

  6. FSFE

    "War das Scheitern von Limux unsere Schuld?"

  7. Code-Audit

    Kaspersky wirbt mit Transparenzinitiative um Vertrauen

  8. iOS 11+1+2=23

    Apple-Taschenrechner versagt bei Kopfrechenaufgaben

  9. Purism Librem 13 im Test

    Freiheit hat ihren Preis

  10. Andy Rubin

    Drastischer Preisnachlass beim Essential Phone



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  2. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung
  3. Andy Rubin Essential gewinnt 300 Millionen US-Dollar Investorengelder

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  2. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer
  3. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt

Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  1. Re: HA HA, Reactive, Non-blocking am A****

    Dungeon Master | 03:49

  2. Re: Zu schnell eingegeben!?

    My1 | 03:43

  3. Re: Sind immer die selben Probleme

    Dino13 | 02:37

  4. Re: NSA rät ab => muss gut sein

    Apfelbrot | 01:50

  5. 4-2

    Stegorix | 01:47


  1. 18:46

  2. 17:54

  3. 17:38

  4. 16:38

  5. 16:28

  6. 15:53

  7. 15:38

  8. 15:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel