• IT-Karriere:
  • Services:

Alice plant angeblich Glasfaser-Anschlüsse mit 100 MBit/s

Die Anschlüsse sollen auch andere Telekom-Kokurrenten nutzen können

Hansenet will unter seiner Marke Alice künftig auch Glasfaser-Anschlüsse an Privatkunden vermarkten und darüber Internetzugänge mit 100 MBit/s anbieten, berichtet das Wirtschaftsmagazin Capital.

Artikel veröffentlicht am ,

Demnach will die Tochter der Telecom Italia in Hamburg rund 15.000 Häuser mit deutlich mehr als 100.000 Haushalten mit einer direkten Glasfaseranbindung versorgen. Diese sollen dann darüber mit rund 100 MBit/s ins Internet gehen können.

Stellenmarkt
  1. Energie Südbayern GmbH, München
  2. HCD Consulting GmbH, Rödermark

Der Ausbau sei ein Test, bevor weitere Hamburger Ortsteile und andere Städte an die Hansenet-Infrastruktur angeschlossen werden, heißt es bei Capital unter Berufung auf Hansenet-Geschäftsführer Harald Rösch. Hansenet trete damit direkt gegen die Deutsche Telekom an, zumal das Unternehmen seine Glasfaserleitungen auch anderen Konkurrenten der Deutschen Telekom wie Arcor oder Freenet zugänglich machen wolle.

Das Investitionsvolumen soll bei mehr als 50 Millionen Euro liegen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

AndreasS_Sympat... 22. Feb 2008

"Eine Gemeinde muss da aber schon selbst initiativ werden...

venk 26. Okt 2007

Naja, über Geschmack lässt sich streiten :) - mir wäre es recht, da würde bei mir (in...

ich und ich 26. Okt 2007

Der Hamburger Kabelnetzbetreiber Martens will in Hamburg ein modernes Glasfasernetz...

So Nie 25. Okt 2007

Und wer wird das alles bezahlen ? Und gehen künftig 80% der Bevölkerung ab dem 19...

JelloBiafra 25. Okt 2007

weltklasse. jetzt wo du das sagst, ist alles anders. *tilt*


Folgen Sie uns
       


Rahmenloser TV von Samsung (CES 2020)

Der fast unsichtbare Rand des Q950TS hat anscheinend nicht nur Vorteile.

Rahmenloser TV von Samsung (CES 2020) Video aufrufen
Akkutechnik: In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus
Akkutechnik
In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus

In unserer Artikelserie zu Akku-FAQs geht es diesmal um bessere Akkus, um mehr Akkus und um Akkus ohne seltene Rohstoffe. Den Wunderakku, der alles kann, den gibt es leider nicht. Mit Energiespeichern ohne Akku beschäftigen wir uns später in Teil 2 dieses Artikels.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos BASF baut Kathodenfabrik in Brandenburg
  2. Joint Venture Panasonic und Toyota bauen prismatische Zellen für E-Autos
  3. Elektromobilität EU-Kommission genehmigt europäisches Batterieprojekt

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

Grünheide: Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich
Grünheide
Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich

Es gibt gute Gründe, die Elektromobilität nicht nur unkritisch zu bejubeln. Einige Umweltverbände und Klimaaktivisten machen im Fall der Tesla-Fabrik in Grünheide dabei aber keine besonders gute Figur.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Gigafactory Berlin Der "Tesla-Wald" ist fast gefällt
  2. Grünheide Tesla darf Wald weiter roden
  3. Gigafactory Grüne kritisieren Grüne Liga wegen Baumfällstopp für Tesla

    •  /