Abo
  • Services:

Damn Small Linux 4.0 - neue Version der Mini-Distribution

Neue Version mit aktualisierten Komponenten

Die kleine Linux-Distribution Damn Small Linux ist in der Version 4.0 erschienen. Das nur knapp 50 MByte große System lässt sich installieren oder als Live-CD verwenden.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Damn Small Linux verwendet nun den Linux-Kernel 2.4.31 und bringt zusätzlich Module wie den WLAN-Treiber Madwifi und FUSE mit, um Dateisysteme einzuhängen, die der Kernel an sich nicht unterstützt. Der neue Dateimanager ist Dfm, der im Unterschied zum früher verwendeten Midnight Commander Drag-and-Drop unterstützt.

Stellenmarkt
  1. Ludwig Beck AG, München
  2. Code White GmbH, Ulm

Ferner wurden beispielsweise der PDF-Betrachter Xpdf sowie viele der enthaltenen Konfigurationsskripte aktualisiert. Netzwerkkarten und Drucker lassen sich nun ebenso wie der gewünschte Fenstermanager über grafische Werkzeuge konfigurieren.

Mit nur 50 MByte passt Damn Small Linux beispielsweise auf USB-Sticks und kann auch direkt unter Windows gestartet werden. Die Mini-Distribution steht ab sofort zum Download bereit.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. (-15%) 23,79€

Absolut-Vodka 25. Okt 2007

Verkaufen sie diese Thin Cliets dann oder was machen sie damit? Mich würde ein solcher...


Folgen Sie uns
       


Smartphones Made in Germany - Bericht

Gigaset baut Smartphones - in Deutschland.

Smartphones Made in Germany - Bericht Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

    •  /