• IT-Karriere:
  • Services:

Spieletest: Project Gotham Racing 4 - Rasen mit Stil

Rennspiel-Reihe stagniert auf hohem Niveau

Der Name Project Gotham Racing hat Rennspielfreunde bisher kein einziges Mal enttäuscht: Alle drei bisherigen Titel beeindruckten mit tollem Fahrgefühl, Top-Optik und großem Umfang. Bei Teil 4 sieht es prinzipiell nicht anders aus, nur dass diesmal eine gewisse Stagnation nicht von der Hand zu weisen ist.

Artikel veröffentlicht am ,

Project Gotham Racing 4 (Xbox360)
Project Gotham Racing 4 (Xbox360)
In Sachen Modi-Vielfalt gibt sich auch PGR4 von Beginn an wieder großzügig: Ein Zeitrennen ist ebenso möglich, wie ein paar Aufgaben im Arcade-Modus zu absolvieren oder die Multiplayer-Optionen auszuprobieren. Kernstück ist aber natürlich der Karriere-Modus: Hat man einen männlichen oder weiblichen Fahrer erstellt und von Kleidungsfarbe bis Helmart die wichtigsten optischen Details bestimmt, startet der Rennkalender mit diversen vorgegebenen Aufgaben. Je nachdem, wie gut die eigenen Leistungen sind, steigt man schneller oder langsamer in der Weltrangliste der Fahrer auf.

Inhalt:
  1. Spieletest: Project Gotham Racing 4 - Rasen mit Stil
  2. Spieletest: Project Gotham Racing 4 - Rasen mit Stil

Project Gotham Racing
Project Gotham Racing
Bei den Rennen geht es, wie in der Vergangenheit, nicht unbedingt nur darum, am Ende als Erster ins Ziel zu kommen. Gleichzeitig gibt es Checkpoint-Aufgaben, Slalom-Fahrten, Zeitvorgaben für eine schnellste Runde oder auch Qualifikationsrennen, in denen überhaupt erst einmal die Startlizenz für das nächste Rennen erfahren werden muss. Und zwischendurch warten Sonderaufgaben, wie etwa das Überfahren einer bestimmten Anzahl von Pylonen. Für all diese Missionen gibt es Punkte, zusätzliche "Kudos" sind allerdings auch ganz nebenbei zu verdienen, indem besonders stilvoll oder spektakulär gefahren wird. Sonderboni verdient man sich etwa durch fehlerfreie Abschnitte oder tolle Drifts. Zwischendurch gibt es so auch reine Kudos-Rennen, in denen dann die Handbremse ganz besonders häufig zum Einsatz kommt.

Das Spielgefühl ist dabei wieder einmal erstklassig: Zwar dauert es einen Moment, bis das richtige Dosieren von Gas und Bremse verinnerlicht wurde, danach lassen sich die Autos und (neuerdings auch vorhandenen) Motorräder aber butterweich führen. Schade nur, dass der Realismus dabei stellenweise doch arg kurz kommt. Ein Schadensmodell etwa gibt es nicht wirklich, selbst die schlimmsten Crashs haben nur minimale optische Auswirkungen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Spieletest: Project Gotham Racing 4 - Rasen mit Stil 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-35%) 25,99€
  2. 4,65€
  3. 37,49€
  4. 3,58€

Missingno. 26. Okt 2007

Du spielst ja auch TDU, aber ich hacke nicht dauernd darauf rum. :P

Skleroklas 25. Okt 2007

Und wie das geht: http://www.youtube.com/watch?v=heNJk0uFJjM Zwar nicht 250, aber bis zu...

feierabend 25. Okt 2007

Möglicherweise wurde der Trailer ztwar mit der Spiele engine gerendert, aber halt nicht...

feierabend 25. Okt 2007

Also einen Discman find ich im Nachhinein unbenutzbar. Ichhatte einen von Sony. Damals...

Till 24. Okt 2007

Da mögen die Geschmäcke scheiden, ich fand die Kudos-Rennen immer am lästigsten. In PGR...


Folgen Sie uns
       


Amazons FireTV Cube mit Sprachsteuerung - Test

Der Fire TV Cube ist mehr als ein Fire-TV-Modell. Er kann auf Zuruf gesteuert werden und wir zeigen im Video, wie gut das gelöst ist.

Amazons FireTV Cube mit Sprachsteuerung - Test Video aufrufen
Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches
  2. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  3. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad

Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

    •  /