• IT-Karriere:
  • Services:

Freie Texterkennung OCropus in erster Alpha veröffentlicht

Beta-Version ist für das erste Quartal 2008 geplant

Die freie Texterkennungssoftware OCropus wurde in einer ersten Alpha-Version veröffentlicht, die einige neue Funktionen enthält. Die Software wird von der Arbeitsgruppe "Bildverstehen und Mustererkennung" am Deutschen Forschungszentrum für künstliche Intelligenz im Auftrag von Google entwickelt.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

OCropus kann in der Version 0.1 in eingescannten Dokumenten Bilder und Texte voneinander trennen und bringt verbesserte Testwerkzeuge mit. Zudem werden nun mehr Informationen zum Dokumentenlayout angezeigt. Darüber hinaus überarbeiteten die Entwickler ihren Quelltext, so dass dieser nun ordentlicher aufgebaut sein soll. Die Konfiguration und Skriptsteuerung erfolgt nun mit Lua.

Stellenmarkt
  1. Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover
  2. Universität Potsdam, Potsdam

Die Version 0.1 von OCropus lässt sich ab sofort bei Google Code herunterladen. Während die Version 0.1 weiter gepflegt wird, gelangen neue Entwicklungen ab sofort in die Version 0.2. Das Ergebnis soll die erste Beta-Version sein, die im ersten Quartal 2008 erwartet wird. Nützliche neue Funktionen werden unter Umständen auf die Version 0.1 zurückportiert.

Das Projekt OCropus soll letztlich zu einer OCR-Software zur Dokumentenerfassung, für elektronische Bibliotheken, zur Unterstützung von Sehbehinderten sowie zur Analyse historischer Dokumente führen. Es basiert auf Tesseract und einer Methode zur Layout-Analyse. Die Software wird unter der Apache-Lizenz 2.0 veröffentlicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Christ Of Steel 24. Okt 2007

Steppenwolf 24. Okt 2007

... naja, unter Windows würde auch niemand auf die Idee kommen, dieses Programm zu...

7bf 24. Okt 2007

bei meinen Texten war die Erkennungsrate recht hoch, allerdings hab ich auch nur schnell...


Folgen Sie uns
       


Ghost of Tsushima - Fazit

Mit Ghost of Tsushima macht Sony der Playstation 4 ein besonderes Abschiedsgeschenk. Statt auf massenkompatible Bombastgrafik setzt es auf eine stellenweise fast schon surreal-traumhafte Aufmachung, bei der wir an Indiegames denken. Dazu kommen viele Elemente eines Assassin's Creed in Japan - und wir finden sogar eine Prise Gothic.

Ghost of Tsushima - Fazit Video aufrufen
UX-Designer: Computer sind soziale Akteure
UX-Designer
"Computer sind soziale Akteure"

User Experience Designer schaffen positive Erlebnisse, wenn Nutzer IT-Produkte verwenden. Der Job erfordert Liebe zum Detail und den Blick fürs große Ganze.
Ein Porträt von Louisa Schmidt

  1. Coronapandemie Viele IT-Freelancer erwarten schlechtere Auftragslage
  2. IT-Fachkräftemangel Es müssen nicht immer Informatiker sein
  3. Jobporträt IT-Produktmanager Der Alleversteher

Norbert Röttgen: Kandidat für CDU-Vorsitz streut alternative Fakten zu 5G
Norbert Röttgen
Kandidat für CDU-Vorsitz streut alternative Fakten zu 5G

In der explosiven Situation zwischen den USA und China zündelt Norbert Röttgen, CDU-Politiker mit Aspirationen auf den Parteivorsitz und die Kanzlerschaft, mit unrichtigen Aussagen zu 5G und Huawei.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Handelskrieg Australiens Regierung greift Huawei wegen Rechenzentrum an
  2. 5G Verbot von Huawei in Deutschland praktisch ausgeschlossen
  3. Smartphone Huawei gehen die SoCs aus

8Sense im Test: Vibration am Kragen gegen Schmerzen im Rücken
8Sense im Test
Vibration am Kragen gegen Schmerzen im Rücken

Das Startup 8Sense will mit einem Ansteckclip einer Bürokrankheit entgegenwirken: Rückenschmerzen. Das funktioniert - aber nicht immer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Rufus Cuff Handgelenk-Smartphone soll doch noch erscheinen
  2. Fitnesstracker im Test Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

    •  /