Abo
  • IT-Karriere:

GMail unterstützt IMAP

IMAP-Unterstützung noch nicht in allen Konten vorhanden

Google erweitert derzeit seinen Dienst Google Mail alias GMail um IMAP-Untersützung, melden diverse US-Medien sowie Golem.de-Leser. Noch ist diese nicht in allen Konten aktiviert und auch nicht offiziell angekündigt.

Artikel veröffentlicht am ,

IMAP in Google-Mail
IMAP in Google-Mail
Bislang ließ sich GMail nur per Web-Frontend oder POP3 abfragen, Unterstützung für IMAP gab es nicht, was sich nun aber offensichtlich ändert. Vor allem beim Zugriff von mehreren Rechnern auf ein Postfach ist IMAP deutlich komfortabler in der Nutzung als POP3.

Stellenmarkt
  1. sunhill technologies GmbH, Erlangen
  2. Fiducia & GAD IT AG, Karlsruhe

Die IMAP-Unterstützung kann in den Einstellungen des jeweiligen Google-Mail-Kontos aktiviert werden, allerdings sind noch nicht alle Konten von Google für IMAP freigeschaltet worden. Ist die entsprechende Option verfügbar und aktiviert, können die im GMail-Postfach liegenden E-Mails via IMAP mit SSL-Verschlüsselung beim Server imap.gmail.com abgefragt werden. Die Labels werden in diesem Fall als Ordner dargestellt, wie ein Golem.de-Leser berichtet.

Mehr zu GMail und IMAP verraten die entsprechenden Hilfe-Seiten bei Google.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 369€ + Versand
  2. 279€ (Bestpreis!)

Tester222 07. Aug 2008

IMAP Idle funktioniert tadellos mit Google Mail. Gerade ausprobiert auf einem K800i.

QK 25. Nov 2007

Tatsächlich. Man muss aber English(US) wählen.

Xabbu1984 14. Nov 2007

Einfach die Sprache auf Englisch umschalten, dann hat man die IMAPI funktion. Die...

Xabbu1984 14. Nov 2007

Einfach die Sprache auf Englisch umschalten und man bekommt die IMAPI funktion. Die...

cuplex 01. Nov 2007

Schau mal hier: http://www.pwnzone.de/archives/90-Thunderbird-als-perfekter-GMail-IMAP...


Folgen Sie uns
       


Seasonic TX-700 Fanless und The First - Hands on (Computex 2019)

Das Prime TX-700 Fanless vo Seasonic ist das derzeit stärkste passiv gekühlte Netzteil am Markt. Die kompaktere Variante namens PX-500 wiederum passt in das The First von Monsterlabo, ein Gehäuse, um 200-Watt-Komponenten passiv zu kühlen.

Seasonic TX-700 Fanless und The First - Hands on (Computex 2019) Video aufrufen
iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
iPad OS im Test
Apple entdeckt den USB-Stick

Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
  2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
  3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

Razer Blade 15 Advanced im Test: Treffen der Generationen
Razer Blade 15 Advanced im Test
Treffen der Generationen

Auf den ersten Blick ähneln sich das neue und das ein Jahr alte Razer Blade 15: Beide setzen auf ein identisches erstklassiges Chassis. Der größte Vorteil des neuen Modells sind aber nicht offensichtliche Argumente - sondern das, was drinnen steckt.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Blade 15 Advanced Razer packt RTX 2080 und OLED-Panel in 15-Zöller
  2. Blade Stealth (2019) Razer packt Geforce MX150 in 13-Zoll-Ultrabook

    •  /