Abo
  • Services:
Anzeige

Linux-Programmierer plant freies BIOS für AMD-Grafikkarten

Letztes proprietäres Element soll entfernt werden

Seit AMD damit begonnen hat, die Dokumentation zu seinen Grafikprozessoren zu veröffentlichen, beginnt die Open-Source-Community neben dem bereits erhältlichen freien Linux-Treiber von AMD eigene Software für die GPUs zu schreiben. Nun soll auch die letzte Bastion fallen: Das BIOS der Grafikkarte.

Laut nachgedacht über ein freies BIOS hat in seinem Blog der Programmierer Oliver McFadden, von dem schon das Reverse-Engineering Tool Revenge für den proprietären AMD-Treiber stammt, den der Chip-Hersteller weiter anbietet. McFadden war auch an der Programmierung von X.org beteiligt und ist somit in der Linux-Szene kein Unbekannter.

Anzeige

Sein Ziel ist es, zumindest für eine Grafikkarte von AMD oder ATI ein BIOS zu schreiben, das er unter die GPL stellen kann. Als Zielobjekte hat sich McFadden die letzte Generation der R500-Karten (x1000-Serie) oder die aktuellen R600-Karten (Radeon HD) auserkoren. Zunächst will sich der Entwickler einen Flash-Programmierer bauen, um nicht schon beim ersten Versuch die Karte funktionsunfähig zu machen. Bei seiner Entwicklung soll das neue BIOS kompatibel zum bisherigen bleiben, damit eine derart umgebaute Karte auch weiterhin mit allen verfügbaren Treibern funktioniert.

Sollte sich ein eigenes und voll dokumentiertes BIOS für AMD-Karten erstellen lassen, hätte das nicht nur für Open-Source-Fans Vorteile: Auch auf anderen Systemen krankt die Unterstützung für AMD-Karten an den Eigenheiten der jeweiligen Hardware. So kann man beispielsweise in PowerPC-basierten Apple-Rechnern nicht jede PC-Grafikkarte verbauen, weil dafür ein spezielles BIOS notwendig ist. Die Kenntnis um die Funktionsweise des bei AMD "AtomBIOS" genannten Codes könnte dabei helfen. Bei Intel-basierten Macs funktionieren zwar PC-Grafikkarten, allerdings nur unter Windows - für MacOS X ist ein EFI vonnöten. Dazu kommt noch, dass Apple auch die Grafiktreiberentwicklung für MacOS X selbst übernimmt.


eye home zur Startseite
Martin F. 26. Okt 2007

Vielleicht wäre es aber auch möglich, den Macrovision-Aufnahmeschutz abzuschalten, was...

Wasdenn 25. Okt 2007

Nirgendwo im Artikel steht "Der anerkannte Bios-Vollprofiexperte O.McFadden kündigt die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Sindelfingen
  2. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  3. Deloitte, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München
  4. Mainzer Stadtwerke AG, Mainz


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 179,99€
  2. täglich neue Deals
  3. 149,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  2. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  3. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  4. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  5. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond

  6. Deep Descent

    Aquanox lädt in Tiefsee-Beta

  7. Android-Apps

    Google belohnt Fehlersuche im Play Store

  8. Depublizierung

    7-Tage-Löschfrist für ARD und ZDF im Internet fällt weg

  9. Netzneutralität

    Telekom darf Auflagen zu Stream On länger prüfen

  10. Spielebranche

    Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Pro und X erwartet



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

  1. Re: Akkubrand? Ich glaube nicht..

    KaJu74 | 09:03

  2. Re: Wie viele Akkus sitzen im Vorderwagen?

    KaJu74 | 09:00

  3. Re: Smartphone Kamera ...

    flauschi123 | 08:45

  4. Re: Anderorts wird schon das Ende der eGK...

    Dietbert | 08:33

  5. Re: Ist bestimmt voller Creeper

    unbuntu | 08:18


  1. 09:03

  2. 22:38

  3. 18:00

  4. 17:47

  5. 16:54

  6. 16:10

  7. 15:50

  8. 15:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel