• IT-Karriere:
  • Services:

Mozillas Umsätze steigen

Deutlicher Gewinn im Jahr 2006

Rund 66,8 Millionen US-Dollar Umsatz erzielte Mozilla im Jahr 2006, rund 26 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Vor allem die integrierte Suche und dabei Google sorgten für Mozillas Umsätze.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Ausgaben von Mozilla, Stiftung und Corporation zusammen, lagen bei nur 19,78 Millionen US-Dollar, wobei Mozilla vor allem für Mitarbeiter und Infrastruktur zahlt. Rund 90 Mitarbeiter beschäftigt Mozilla in Voll- oder Teilzeit, was ca. 70 Prozent der Gesamtkosten ausmacht.

Stellenmarkt
  1. Lufthansa Industry Solutions AS GmbH, Norderstedt
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

Da die Einnahmen die Kosten weiter übersteigen, wächst das Kapital von Mozilla an. Ende 2006 verfügte Mozilla über rund 74,15 Millionen US-Dollar an liquiden Mitteln. Diese will Mozilla nutzen, um weitere Personen anzustellen und zusätzliche Programme zu entwickeln.

Auch Mozillas technische Infrastruktur wächst: Ende 2006 zählte Mozilla rund 600.000 Firefox-Downloads pro Tag, bei rund 2,1 TByte übertragenem Datenvolumen und 25 Millionen Update-Anfragen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99
  2. 3,74€
  3. (-69%) 24,99€
  4. 18,49€

Blair 27. Okt 2007

mozilla != browser. es gibt noch einen ganzen haufen andere mozilla projekte.

ThorstenMUC 24. Okt 2007

Aus eigenen Kalkulationen weiß ich - dass du für einen Mitarbeiter in der IT hier in DEU...

fgiopu8909 24. Okt 2007

FireFox. Bei mir zeigt der IE7 bei jedem Start eine Info-Bar mit einer Sicherheitsmeldung...

bla blub 24. Okt 2007

Ja, ich gehe auch davon aus das Thunderbird am profitabelsten mit Enterprise Support...

SebastianX 24. Okt 2007

Nicht ganz richtig! Das 1-Dollar-pro-Download-Programm ist Teil von AdSense und gilt nur...


Folgen Sie uns
       


Asus-Gaming-Monitor mit 43 Zoll Diagonale - Test

Zwar ist der PG43UQ mit seinen 43 Zoll noch immer ziemlich riesig, er passt aber zumindest noch gut auf den Schreibtisch. Und dort überrascht der Asus-Monitor mit einer guten Farbdarstellung und hoher Helligkeit.

Asus-Gaming-Monitor mit 43 Zoll Diagonale - Test Video aufrufen
Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Faltbares Smartphone Schutzfasern des Galaxy Z Flip möglicherweise wenig wirksam
  2. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  3. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+

Login-Dienste: Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte
Login-Dienste
Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte

Immer wieder bringen Politiker einen Klarnamenzwang oder eine Identifizierungspflicht für Nutzer im Internet ins Spiel. Doch welche Anbieter könnten von dieser Pflicht am ehesten einen Vorteil erzielen?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europäische Netzpolitik Die Rückkehr des Axel Voss
  2. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  3. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

    •  /