Abo
  • Services:

Vier Wege, eine Tastatur in ein Smartphone zu integrieren

Und während das 8502 mit demselben Prozessor wie das 9502 ausgestattet ist, hat das 8150 einen XScale PXA 270, der mit 520 MHz arbeitet. Außerdem verfügt das 8150 über einen Videoausgang in XGA-Auflösung mit 1.024 x 768 Pixeln.

Stellenmarkt
  1. cbb-Software GmbH, Stuttgart
  2. Hochschule für angewandte Wissenschaften Neu-Ulm, Neu-Ulm

i-mate Ultimate 8150
i-mate Ultimate 8150
Das 118,5 x 60,5 x 15,5 mm große und 152 Gramm leichte 8150 liefert laut i-mate eine Sprechzeit von bis zu vier Stunden, in Bereitschaft soll es gut 6 Tage durchhalten. Das 8502 ist mit 116 x 55 x 15 mm und 140 g ein wenig kleiner und leichter. Die Sprechzeit im UMTS-Netz liegt bei gut vier Stunden, im Standby gibt i-mate bis zu 7,5 Tage an. GSM-Akkulaufzeiten nennt der Hersteller für das 8502 nicht.

i-mate Ultimate 6150
i-mate Ultimate 6150
Das 6150 ist dem 8150 sehr ähnlich. Die technischen Daten sind gleich, bis auf die Größe des Touchscreens, der beim 6150 2,8 Zoll beträgt. Der Platz wird dadurch gewonnen, dass kein Raum für die Zifferntastatur verloren geht. Beide Bildschirme zeigen nur eine Farbtiefe von bis zu 65.534 Farben an, zur Auflösung hat i-mate hier keine Angaben gemacht.

Während das 6150 und das 8150 für die WLAN-Standards 802.11 /g/ e und i ausgelegt sind, funktionieren das 9502 und das 8502 nur über 802.11 b und g. Prozessor und Akkulaufzeit des 6150 und des 8150 sind identisch.

Alle vier Geräte laufen unter Windows Mobile Professional und der jeweils mitgelieferten Software wie Windows Outlook Mobile, Word, Excel und Powerpoint Mobile, ClearVue pdf-Reader, dem Internet Explorer und dem Windows Media Player 10, ActiveSync und Java.

Die Geräte sollen im November in den USA auf den Markt kommen. Über Preise und die Europapläne von i-mate ist nichts bekannt.

 Vier Wege, eine Tastatur in ein Smartphone zu integrieren
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

bla blub 24. Okt 2007

Geben tut es das dort schon lange, aber mit einer hundsmiserablen Netzabdeckung. Ich...


Folgen Sie uns
       


Nokia 1 - Test

Das Nokia 1 ist HMD Globals günstigstes Android-Smartphone, wirklich Spaß macht die Nutzung uns allerdings nicht. Trotz Android Go weist das Gerät Leistungsschwächen auf.

Nokia 1 - Test Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
Indiegames-Rundschau
Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
  2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
Kryptographie
Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
Von Hanno Böck


      •  /