Abo
  • Services:

Vergütungsstudie: IT-Berater werden am besten bezahlt

Führungskräfte erzielen deutliches Gehaltsplus

Nach wie vor ist die IT-Industrie ein lukratives Feld für Angestellte. Besonders Führungskräfte konnten im letzten Jahr deutlich mehr Gehalt erzielen. Ihre Gehälter sind um rund 4,9 Prozent gestiegen, die Gehälter von Fachkräften und Spezialisten dagegen gerade mal um einen halben Prozentpunkt.

Artikel veröffentlicht am ,

Die höchsten Gehälter erzielten IT-Berater vor allem im Bereich SAP- und IT-Strategie. Aber auch Projektmanager in Spitzenpositionen erzielen Gehälter, die bei 200.000 Euro jährlich und darüber liegen. Doch längst nicht jeder Berater und Projektleiter erzielt ein solch astronomisch hohes Gehalt: Der Durchschnittsverdienst eines IT-Projektleiters liegt bei 64.468 Euro, der eines SAP-Beraters bei 62.814 Euro im Jahr.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Welle, Bonn
  2. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau

Kommt noch Personalverantwortung dazu, liegen ebenfalls die SAP-Berater vorn, gefolgt von den Funktionen IT-Leitung und IT-Großprojektleitung. In diesen Funktionen, auch das zeigt die Studie, können Gehälter in Höhe von 400.000 Euro jährlich und mehr erreicht werden.

Einen kleiner Trost für alle, die diese Summen eher in Dekaden erzielen, bietet Tim Böger, Projektleiter der Studie: "In solche Gehaltshöhen dringen aber in Regel nur Top- Führungskräfte in großen und international ausgerichteten Konzernen vor". Das Durchschnittsgehalt eines IT-Leiters beziehungsweise CIOs liegt bei 94.397 Euro im Jahr.

Die erfolgsabhängigen Gehaltsbestandteile haben insgesamt bei der Entlohnung zugenommen. Von allen Spezialisten erhalten etwa 35 Prozent einen variablen Gehaltsanteil. Bei den Führungskräften liegt der Anteil derjenigen, die Prämien bekommen, deutlich höher - nämlich bei rund 66 Prozent. Böger: "Führungskräfte in der IT- Wirtschaft erhalten aber immer noch weniger variable Gehaltsbestandteile als Führungskräfte in anderen Branchen."

Die Vergütungsberatung Personalmarkt hatte zusammen mit der Computerwoche die Gehälter von insgesamt 26 Funktionen, die noch einmal nach Anspruchsstufen differenziert wurden, ausgewertet. Insgesamt sind 19.486 Datensätze in die Vergütungsstudie geflossen. Die Vergütungsstudie kann für 595,- Euro zzgl. Versand unter www.personalmarkt.de bestellt werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Methusalix 24. Okt 2007

Alles über 40 ist scheintot, und Berufserfahrung, Weitsicht und Souveränität in Stre...

vergeben 24. Okt 2007

daß die Kosten der SAP-Einführung und -Nutzung. durch eine höheren Gewinn - verursacht...

freedancer 24. Okt 2007

bis auf: recht gut zusammengefasst... wobei gute sap-erfahrung momentan wohl alle türen...

th 24. Okt 2007

Zuerst hatte ich Verhütungsstudie gelesen *g*

DerMuedeJo 24. Okt 2007

IT Gehälter für Berater hört sich immer gut an. Aber das sind erst mal Bruttozahlen. Wer...


Folgen Sie uns
       


Huawei Mate 20 Pro - Test

Das Mate 20 Pro ist Huaweis neues Topsmartphone. Es kommt wieder mit einer Dreifachkamera, die um ein Superweitwinkelobjektiv ergänzt wurde. Im Test gefällt uns das gut, allerdings ist die Kamera weniger scharf als die des P20 Pro.

Huawei Mate 20 Pro - Test Video aufrufen
Aufbruch zum Mond: Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten
Aufbruch zum Mond
Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten

Hollywood-Romantiker Damien Chazelle (La La Land) möchte sich mit Aufbruch zum Mond der Person Neil Armstrong annähern, fördert dabei aber kaum Spannendes zutage. Atemberaubend sind wie im wahren Leben dagegen Armstrongs erste Schritte auf dem Mond, für die alleine sich ein Kinobesuch sehr lohnt - der Film startet am Donnerstag.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Solo - A Star Wars Story Gar nicht so solo, dieser Han
  2. The Cleaners Wie soziale Netzwerke ihre Verantwortung outsourcen
  3. Filmkritik Ready Player One Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke

Dell Ultrasharp 49 im Test: Pervers und luxuriös
Dell Ultrasharp 49 im Test
Pervers und luxuriös

Dell bringt mit dem Ultrasharp 49 zwei QHD-Monitore in einem, quasi einen Doppelmonitor. Es könnte sein, dass wir uns im Test ein kleines bisschen in ihn verliebt haben.
Ein Test von Michael Wieczorek

  1. Magicscroll Mobiles Gerät hat rollbares Display zum Herausziehen
  2. CJG50 Samsungs 32-Zoll-Gaming-Monitor kostet 430 Euro
  3. Agon AG322QC4 Aggressiv aussehender 31,5-Zoll-Monitor kommt für 600 Euro

Flexibles Smartphone: Samsung verspielt die Smartphone-Führung
Flexibles Smartphone
Samsung verspielt die Smartphone-Führung

Jahrelang dominierte Samsung den Smartphone-Markt mit Innovationen, in den vergangenen Monaten verliert der südkoreanische Hersteller aber das Momentum. Krönung dieser Entwicklung ist das neue flexible Nicht-Smartphone - die Konkurrenz aus China dürfte feiern.
Eine Analyse von Tobias Költzsch

  1. Flexibles Display Samsungs faltbares Smartphone soll im März 2019 erscheinen
  2. Samsung Linux-on-Dex startet in privater Beta
  3. Infinity Flex Samsung zeigt statt Smartphone nur faltbares Display

    •  /