Abo
  • IT-Karriere:

Prey - bald auch als Handy-Shooter

3D Realms und Machineworks Northwest arbeiten an Prey Mobile

3D Realms hat gemeinsam mit Machineworks Northwest eine Handy-Version des Shooters "Prey" (PC/Mac/Xbox 360) vorgestellt. Unter dem Namen "Prey Mobile" soll es bald erscheinen und mit aufwendiger 3D-Grafik aufwarten.

Artikel veröffentlicht am ,

Prey Mobile
Prey Mobile
Aufgrund seiner Hardware-Anforderungen soll Prey Mobile laut eines von 3D Realms verlinkten IGN-Vorschauberichts für High-End-Smartphones auf Basis von Motorolas BREW-Plattform gedacht sein. Alternativ liefert ein Server einen interaktiven Videostream für VCAST-fähige Geräte, wobei die Grafik nicht verwaschen wirken soll. Die Texturen und die Details von Prey Mobile haben den IGN-Redakteur dem Bericht zufolge stark beeindruckt.

Laut 3D Realms wird es bald mehr Infos zum Handy-Spiel geben.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 309,00€

tosser@wanking.net 24. Okt 2007

Aber es stimmt das auch ID diesem Motto treu ist...errinere mich da noch an q3... Was...

ernstl. 24. Okt 2007

Äh...ok! Wie ist es mit der größten IT-Industrie? PR0N-News hätten bestimmt auch eine...

Ja Äm 23. Okt 2007

Hey, Du weißt doch, it's done when it's done :-)

bla blub 23. Okt 2007

Also bei dem Umsatz den Handy-Klingeltöne und Spiele machen, ist der Markt sicher nicht...

bla blub 23. Okt 2007

Das ganze soll ja auf High End Handys laufen, und die haben ja relativ große Displays...


Folgen Sie uns
       


Die Commodore-264er-Reihe angesehen

Unschlagbar günstig, unfassbar wenig RAM - der C16 konnte in vielen Belangen nicht mit dem populären C64 mithalten.

Die Commodore-264er-Reihe angesehen Video aufrufen
Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

Elektromobilität: Wohin mit den vielen Akkus?
Elektromobilität
Wohin mit den vielen Akkus?

Akkus sind die wichtigste Komponente von Elektroautos. Doch auch, wenn sie für die Autos nicht mehr geeignet sind, sind sie kein Fall für den Schredder. Hersteller wie Audi testen Möglichkeiten, sie weiterzuverwenden.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Proterra Elektrobushersteller vermietet Akkus zur Absatzförderung
  2. Batterieherstellung Kampf um die Zelle
  3. US CPSC HP muss in den USA nochmals fast 80.000 Akkus zurückrufen

Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
Vernetztes Fahren
Wer hat uns verraten? Autodaten

An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

    •  /