Abo
  • Services:

Prey - bald auch als Handy-Shooter

3D Realms und Machineworks Northwest arbeiten an Prey Mobile

3D Realms hat gemeinsam mit Machineworks Northwest eine Handy-Version des Shooters "Prey" (PC/Mac/Xbox 360) vorgestellt. Unter dem Namen "Prey Mobile" soll es bald erscheinen und mit aufwendiger 3D-Grafik aufwarten.

Artikel veröffentlicht am ,

Prey Mobile
Prey Mobile
Aufgrund seiner Hardware-Anforderungen soll Prey Mobile laut eines von 3D Realms verlinkten IGN-Vorschauberichts für High-End-Smartphones auf Basis von Motorolas BREW-Plattform gedacht sein. Alternativ liefert ein Server einen interaktiven Videostream für VCAST-fähige Geräte, wobei die Grafik nicht verwaschen wirken soll. Die Texturen und die Details von Prey Mobile haben den IGN-Redakteur dem Bericht zufolge stark beeindruckt.

Laut 3D Realms wird es bald mehr Infos zum Handy-Spiel geben.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 4 Spiele gratis erhalten
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  3. 449€ + 5,99€ Versand

tosser@wanking.net 24. Okt 2007

Aber es stimmt das auch ID diesem Motto treu ist...errinere mich da noch an q3... Was...

ernstl. 24. Okt 2007

Äh...ok! Wie ist es mit der größten IT-Industrie? PR0N-News hätten bestimmt auch eine...

Ja Äm 23. Okt 2007

Hey, Du weißt doch, it's done when it's done :-)

bla blub 23. Okt 2007

Also bei dem Umsatz den Handy-Klingeltöne und Spiele machen, ist der Markt sicher nicht...

bla blub 23. Okt 2007

Das ganze soll ja auf High End Handys laufen, und die haben ja relativ große Displays...


Folgen Sie uns
       


Vampyr - Fazit

Vampyr überzeugt uns relativ schnell im Test. Nach einer Weile flacht die Blutsaugerei aber wegen langweiliger Gespräche und Probleme mit der Kameraführung ab.

Vampyr - Fazit Video aufrufen
Youtube Music, Deezer und Amazon Music: Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer
Youtube Music, Deezer und Amazon Music
Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer

Wer seinen Musikstreamingdienst auf einem iPhone oder iPad bucht, muss oftmals mehr bezahlen als andere Kunden. Der Grund liegt darin, dass Apple - außer bei eigenen Diensten - einen Aufschlag von 30 Prozent behält. Spotify hat Konsequenzen gezogen.
Ein Bericht von Ingo Pakalski

  1. Filme und Serien Nutzung von kostenpflichtigem Streaming steigt stark an
  2. Highend-PC-Streaming Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
  3. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?

Bargeldloses Zahlen: Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt
Bargeldloses Zahlen
Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt

Während Google Pay jüngst hierzulande gestartet ist, lässt Apple Pay auf sich warten. Kein Wunder: Der deutsche Markt ist schwierig - und die Banken sind in einer guten Verhandlungsposition.
Eine Analyse von Andreas Maisch

  1. Bargeldloses Zahlen Apple und Goldman Sachs planen Apple-Kreditkarte

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /