• IT-Karriere:
  • Services:

UniQle: Schäfer zeigt sein "grünes Rack"

Integrierte Kühlung passt ihre Leistung nach Bedarf an

Mit dem Rack-System "UniQle" stellt der Siegerländer Hersteller Schäfer IT Systems auf der Systems in München Schränke mit integrierter Kühlung für Rechenzentren vor. Damit soll sich der Stromverbrauch im gesamten Rechenzentrum massiv senken und je Schrank Wärmelasten bis zu 21 kW abführen lassen.

Artikel veröffentlicht am ,

Schäfer spricht beim "UniQle" von einem High-Density-Rack-System, da sich auf einer Stellfläche von nur einem Quadratmeter Server und Speicherkomponenten mit bis zu 54 HE (Höheneinheiten) einbauen lassen. Zudem ist das Rack-System mit einer integrierten Kühleinheit ausgestattet, die ihre Kühlleistung je nach Bedarf der jeweiligen Geräte anpasst. So soll sich der Stromverbrauch deutlich senken lassen.

Stellenmarkt
  1. Landkreis Stade, Stade
  2. Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin

Dabei kann die Leistung der raumluftunabhängigen Rack-Kühlung je nach Bedarf oder Serverauslastung zwischen 4 und 21 kW angepasst werden. Sie arbeitet mit einem Hochleistungswärmetauscher sowie redundanten Lüftern und bedarf einer vergleichsweise hohen Kaltwasser-Vorlauftemperatur von 12 °C. Die Rücklauftemperatur beträgt dabei 18 Grad. Liegt der maximale Bedarf an Nutzkälteleistung im Schrank bei nur 10 oder 15 kW, kann der Anwender die Temperatur des zulaufenden Kühlwassers auf 14 oder 16 Grad erhöhen.

Ein integriertes Rack-Management-System sorgt dafür, dass im Umluftbetrieb jederzeit nur die Kälte zur Verfügung gestellt wird, die zur Aufrechterhaltung des jeweils definierten Innenraumzustands notwendig ist. Dabei läuft die Kühlung nur bei Bedarf, nicht im Dauerbetrieb, was im Vergleich zu statischen Systemen zu weiteren Einsparungen führen soll.

Darüber hinaus bieten die UniQle-Racks die Möglichkeit, Geräte für das Strom- und Sicherheits-Management zu integrieren, das gesamte Equipment fernzuwarten und alle Schrankparameter zu kontrollieren.

Ausgeliefert werden die "Klima-Racks" bereits, die Preise hängen von der gewünschten Ausstattung ab.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. 860 Evo 500 GB SSD für 74,00€, Portable T5 500 GB 86,00€)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

schrat 23. Okt 2007

Hab ich was verpasst? Ist Dresden nun etwa nicht mehr Deutschland? Kommen die Polen mit...

Zadera 23. Okt 2007

Tja, darum gings zwar nicht in deinem Post, aber da muss ich dir wohl recht geben, mit...


Folgen Sie uns
       


Mechwarrior 5 - 8 Minuten Gameplay

In Mechwarrior 5 setzen wir uns einmal mehr in einen tonnenschweren Kampfroboter und schmelzen die gegnerischen Metallungetüme. Zuvor rüsten wir unseren stampfenden Mech aber mit entsprechenden Waffen aus.

Mechwarrior 5 - 8 Minuten Gameplay Video aufrufen
Resident Evil: Das wohl peinlichste Milchgesicht der Videospielgeschichte
Resident Evil
Das wohl peinlichste Milchgesicht der Videospielgeschichte

Ist das legendäre Resident Evil - Code: Veronica heute noch gruselig? Unser Autor hat zum 20. Jubiläum von Code: Veronica den Selbstversuch gewagt, sich erneut auf eine von Zombies befallene Gefängnisinsel gewagt und festgestellt, dass nicht jeder Klassiker gut altert.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Horror Capcom stellt neue Version von Resident Evil 3 vor

Galaxy-S20-Serie im Hands-on: Samsung will im Kameravergleich an die Spitze
Galaxy-S20-Serie im Hands-on
Samsung will im Kameravergleich an die Spitze

Mit der neuen Galaxy-S20-Serie verbaut Samsung erstmals seine eigenen Isocell-Kamerasensoren mit hoher Auflösung, auch im Zoombereich eifert der Hersteller der chinesischen Konkurrenz nach. Wer die beste Kamera will, muss allerdings zum sehr großen und vor allem wohl teuren Ultra-Modell greifen.
Ein Hands on von Tobias Költzsch, Peter Steinlechner und Martin Wolf

  1. Galaxy Z Flip Samsung stellt faltbares Smartphone im Folder-Design vor
  2. Micro-LED-Bildschirm Samsung erweitert The Wall auf 583 Zoll
  3. Nach 10 kommt 20 Erste Details zum Nachfolger des Galaxy S10

Landwirtschaft: Ohne Daten geht nichts mehr auf dem Acker
Landwirtschaft
Ohne Daten geht nichts mehr auf dem Acker

5G ist derzeit noch nicht an jeder Milchkanne verfügbar. Das ist schlecht für die Landwirte. Denn in ihrer Branche ist die Digitalisierung schon weit fortgeschritten, sie sind auf Internet auf dem Feld angewiesen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Akademik Lomonossow Russisches Atomkraftwerk wird bald nach Sibirien geschleppt
  2. CO2 Wie Kohlebergwerke zum Klimaschutz beitragen können
  3. Raumfahrt Forscher testen Aerogel als Baumaterial für Mars-Gewächshaus

    •  /