iPhone wird ein teurer Spaß

1.000 Inklusivminuten und 300 SMS für 89,95 Euro im Monat

Zwar hat T-Mobile seine iPhone-Tarife nicht offiziell vorgestellt, doch immer mehr Details dazu gelangen an die Öffentlichkeit. Nachdem zunächst MacNotes.de erste, dann Spiegel Online einige weitere Tarifdetails veröffentlichen durfte, ist nun die Berliner Zeitung an der Reihe. Dieser zufolge wird es drei iPhone-Tarife geben, den teuersten für 90,- Euro im Monat.

Artikel veröffentlicht am ,

Am 9. November 2007 soll Apples iPhone über T-Mobile hierzulande auf den Markt kommen, gebündelt mit einem zwei Jahre laufenden Mobilfunkvertrag. Dieser soll 49,95, 69,95 oder 89,95 Euro im Monat kosten und mehr oder weniger Inklusivminuten oder SMS umfassen. Allesamt kommen mit einer Daten-Flatrate, die via GPRS oder WLAN genutzt werden kann.

Stellenmarkt
  1. Web-Entwickler/in HTML/CSS/JS (m/w/d)
    neubau kompass AG, München
  2. Software Developer (m/w/d)* für Software Engineering
    Hallesche Krankenversicherung a. G., Stuttgart
Detailsuche

Im Tarif für knapp 90,- Euro sollen 1.000 Minuten sowie 300 SMS enthalten sein, meldet die Berliner Zeitung. Dabei ist weiterhin unklar, ob die Inklusivminuten nur für Anrufe ins deutsche Festnetz oder ggf. auch in andere Handy-Netze gelten. Immerhin soll die Abfrage des Anrufbeantworters kostenlos sein.

Für knapp 70 Euro sollen iPhone-Kunden nur 200 Inklusivminuten und 150 SMS pro Monat erhalten, für rund 50,- Euro nur 100 Inklusivminuten und 40 SMS. Jede weitere Minute soll mit stattlichen 39 Cent zu Buche schlagen, eine SMS 19 Cent kosten.

Zusammen mit dem obligatorischen Mobilfunkvertrag, der zwei Jahre läuft, werden so insgesamt zwischen rund 1.600 und 2.558 Euro für das iPhone fällig, kostet das Gerät allein doch auch noch einmal 399,- Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
DJI FPV im Test
Adrenalin und Adlerauge

Die DJI FPV verpackt ein spektakuläres Drohnen-Flugerlebnis sehr einsteigerfreundlich. Wir haben ein paar Runden mit 100 km/h gedreht.
Ein Test von Martin Wolf

DJI FPV im Test: Adrenalin und Adlerauge
Artikel
  1. Corona-Warn-App: Digital signierte Tests bis Ende Juni geplant
    Corona-Warn-App
    Digital signierte Tests bis Ende Juni geplant

    Nicht nur Impfungen, auch zertifizierte PCR-Tests sollen demnächst in der Corona-Warn-App angezeigt werden können. Sie sollen das Reisen erleichtern.

  2. Stranger of Paradise: Square Enix blamiert sich mit Final Fantasy Origin
    Stranger of Paradise
    Square Enix blamiert sich mit Final Fantasy Origin

    E3 2021 Der Held sieht doof aus und die Demo streikt: Beim Souls-Konkurrenten Final Fantasy Origin geht bislang alles schief.

  3. Apple: Manche iMacs sind schief
    Apple
    Manche iMacs sind schief

    Immer mehr Kunden erhalten wohl ihre iMacs mit schief installierten Panels. Käufer sind frustriert, die Community sieht Meme-Material.

Kai ai ai 16. Nov 2009

Also du musst einfach zu SMS gehen und im Unteren teil des Bildschirms Schreiben Ich...

OneAndOnly 07. Nov 2007

Vielleicht ist es gar kein Gerücht und ihr solltet mal die T-Mobile Seite lesen statt zu...

OneAndOnly 07. Nov 2007

Übrigens: Aus dem Kleingedruckten von T-Mobile auf der iPhone-Tarife Seite: 1) Gilt nur...

shibuja 24. Okt 2007

fast jedes smartphone hat ne mehr oder weniger gute tastatur das man eben mal auf die...

Maurer 24. Okt 2007

... und günstige Preise hängen offensichtlich irgendwie zusammen. In der DDR haben...


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Xbox Series X aktuell bestellbar 499,99€ • WD Black SN850 500GB PCIe 4.0 89€ • Amazon-Geräte günstiger • Crucial MX500 500GB 48,99€ • Apple iPhone 12 mini 64GB Rot 589€ • Far Cry 6 + Steelbook PS5 69,99€ • E3-Aktion: Xbox-Spiele bei MM günstiger • Alternate XXL Sale [Werbung]
    •  /