Abo
  • IT-Karriere:

iPhone wird ein teurer Spaß

1.000 Inklusivminuten und 300 SMS für 89,95 Euro im Monat

Zwar hat T-Mobile seine iPhone-Tarife nicht offiziell vorgestellt, doch immer mehr Details dazu gelangen an die Öffentlichkeit. Nachdem zunächst MacNotes.de erste, dann Spiegel Online einige weitere Tarifdetails veröffentlichen durfte, ist nun die Berliner Zeitung an der Reihe. Dieser zufolge wird es drei iPhone-Tarife geben, den teuersten für 90,- Euro im Monat.

Artikel veröffentlicht am ,

Am 9. November 2007 soll Apples iPhone über T-Mobile hierzulande auf den Markt kommen, gebündelt mit einem zwei Jahre laufenden Mobilfunkvertrag. Dieser soll 49,95, 69,95 oder 89,95 Euro im Monat kosten und mehr oder weniger Inklusivminuten oder SMS umfassen. Allesamt kommen mit einer Daten-Flatrate, die via GPRS oder WLAN genutzt werden kann.

Stellenmarkt
  1. ec4u expert consulting ag, Böblingen bei Stuttgart, Düsseldorf, Karlsruhe, München
  2. Universität Passau, Passau

Im Tarif für knapp 90,- Euro sollen 1.000 Minuten sowie 300 SMS enthalten sein, meldet die Berliner Zeitung. Dabei ist weiterhin unklar, ob die Inklusivminuten nur für Anrufe ins deutsche Festnetz oder ggf. auch in andere Handy-Netze gelten. Immerhin soll die Abfrage des Anrufbeantworters kostenlos sein.

Für knapp 70 Euro sollen iPhone-Kunden nur 200 Inklusivminuten und 150 SMS pro Monat erhalten, für rund 50,- Euro nur 100 Inklusivminuten und 40 SMS. Jede weitere Minute soll mit stattlichen 39 Cent zu Buche schlagen, eine SMS 19 Cent kosten.

Zusammen mit dem obligatorischen Mobilfunkvertrag, der zwei Jahre läuft, werden so insgesamt zwischen rund 1.600 und 2.558 Euro für das iPhone fällig, kostet das Gerät allein doch auch noch einmal 399,- Euro.



Anzeige
Hardware-Angebote

Kai ai ai 16. Nov 2009

Also du musst einfach zu SMS gehen und im Unteren teil des Bildschirms Schreiben Ich...

OneAndOnly 07. Nov 2007

Vielleicht ist es gar kein Gerücht und ihr solltet mal die T-Mobile Seite lesen statt zu...

OneAndOnly 07. Nov 2007

Übrigens: Aus dem Kleingedruckten von T-Mobile auf der iPhone-Tarife Seite: 1) Gilt nur...

shibuja 24. Okt 2007

fast jedes smartphone hat ne mehr oder weniger gute tastatur das man eben mal auf die...

Maurer 24. Okt 2007

... und günstige Preise hängen offensichtlich irgendwie zusammen. In der DDR haben...


Folgen Sie uns
       


Remnant from the Ashes - Test

In Remnant: From the Ashes sterben wir sehr oft. Trotzdem ist das nicht frustrierend, denn wir tun dies gemeinsam mit Freunden. So macht der Kampf in der Postapokalypse gleich mehr Spaß.

Remnant from the Ashes - Test Video aufrufen
Party like it's 1999: Die 510 letzten Tage von Sega
Party like it's 1999
Die 510 letzten Tage von Sega

Golem retro_ Am 9.9.1999 kam in den USA mit der Sega Dreamcast die letzte Spielkonsole der 90er Jahre auf den Markt. Es sollte auch die letzte Spielkonsole von Sega werden. Aber das wusste zu diesem Zeitpunkt noch niemand.
Von Martin Wolf


    Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
    Manipulierte Zustimmung
    Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

    Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
    Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

    1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
    2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
    3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

    Surface Hub 2S angesehen: Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt
    Surface Hub 2S angesehen
    Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt

    Ifa 2019 Präsentationen teilen, Tabellen bearbeiten oder gemeinsam auf dem Whiteboard skizzieren: Das Surface Hub 2S ist eine sichtbare Weiterentwicklung des doch recht klobigen Vorgängers. Und Microsofts Pläne sind noch ambitionierter.
    Ein Hands on von Oliver Nickel

    1. Microsoft Nutzer berichten von defektem WLAN nach Surface-Update
    2. Surface Microsofts Dual-Screen-Gerät hat zwei 9-Zoll-Bildschirme
    3. Centaurus Microsoft zeigt intern ein Surface-Gerät mit zwei Displays

      •  /