Abo
  • Services:
Anzeige

Test: iPod touch - Ungenutztes Potenzial

Magere Software-Ausstattung trübt den guten Eindruck der Hardware

Mit dem iPod touch hat Apple einen iPod mit neuem Bedienkonzept vorgestellt, angelehnt an das iPhone, das hierzulande noch immer nicht auf dem Markt ist. Dabei wirkt der iPod touch wie ein iPhone ohne Telefonfunktion, ist aber gleichwohl zum Surfen im Internet geeignet. Apples Ankündigung, die Softwareplattform von iPhone und iPod touch im kommenden Jahr zu öffnen, macht den tragbaren Musik- und Video-Abspieler mit integriertem Web-Browser zwar interessanter, im Moment ist der iPod touch in seinen Funktionen hingegen noch sehr eingeschränkt - wie unser Test zeigt.

iPod touch
iPod touch
Der iPod touch ähnelt äußerlich dem iPhone und kommt mit zwei Tasten aus: Eine Taste dient dazu, das Display zu deaktivieren und so den Stromverbrauch zu senken. Eine zweite Taste dient dazu, das Hauptmenü des Gerätes aufzurufen bzw. mit einem Doppelklick ein Onscreen-Menü zur Musiksteuerung aufzurufen. Die eigentliche Bedienung erfolgt über den 3,5 Zoll großen Touchscreen mit einer Auflösung von 480 x 320 Pixeln, der mit den Fingern bedient wird und dank "Multi-Touch" auch mit mehreren Berührungen zugleich umgehen kann. Auch die "Tastensperre" wird durch ein Streichen über das Display deaktiviert.

Anzeige

iPod touch
iPod touch
Zudem ist wie beim iPhone ein Lagesensor integriert, so dass der iPod touch erkennt, ob er waagerecht oder senkrecht gehalten wird, um die Display-Darstellung entsprechend auszurichten. Dies funktioniert recht gut, doch leider hat Apple die Funktion nicht konsequent in die wenigen vorhandenen Applikationen integriert: Während bei der Musikwiedergabe oder dem Surfen mit Safari die Darstellung der Haltung angepasst wird, zeigt sich das Hauptmenü unveränderlich. Auch Applikationen wie die Uhr passen sich der Display-Haltung nicht an, was mitunter praktisch wäre und keine allzu hohe Kunst sein sollte.

iPod touch
iPod touch
Mit einer Dicke von nur 8 mm ist der iPod touch rund ein Drittel dünner als ein iPhone (11,6 mm), aber etwas dicker als der iPod nano (6,5 mm). Der iPod touch misst 110 mm in der Höhe und 61,8 mm in der Breite und bringt 120 Gramm auf die Waage. Den Anschluss an den Mac oder PC findet das Gerät über den beim iPod üblichen Dock-Anschluss, wobei die Handhabung etwas hakeliger ist als bei anderen Modellen.

Die Navigation durch den Musik-, Video- und Foto-Bestand erfolgt mit Hilfe von Listen, wobei sich die Musiksammlung auch mittels "Cover-Flow" durchblättern lässt. Für die gespeicherten Videos gilt dies leider nicht. Dabei kann mit einem schnellen Fingerstrich zügig durch die Listen gescrollt werden: Einmal angeschubst, "dreht sich das Rad" je nach Schwung weiter. Ein Klick auf ein Cover dreht dieses und gibt den Blick auf die im Album enthaltenen Titel wieder, die sich direkt in dieser Übersicht abspielen lassen.

Test: iPod touch - Ungenutztes Potenzial 

eye home zur Startseite
adssssssssssss 23. Mär 2008

eok 06. Dez 2007

Das Mikrofon-Problem im iPod ist gelöst. http://touchmods.blog.com/ Als Software...

Puttabong 01. Dez 2007

Ich stimme zu. Die Apple Szene sieht in dieser unsinnvollen Abspeckung des iPod Touchs...

klabusterman 23. Nov 2007

hat man eh im handy

Blork 25. Okt 2007

Ach der iPod Touch ist ein Handy?


Compyblog / 24. Okt 2007

ComPod To Go - 24.10.2007



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Sindelfingen
  2. über Nash Direct GmbH, Ulm
  3. Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen
  4. Ratbacher GmbH, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 6,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Electronic Arts

    Hunde, Katzen und Weltraumschlachten

  2. Microsoft

    Age of Empires 4 angekündigt

  3. Google

    Android 8.0 heißt Oreo

  4. KI

    Musk und andere fordern Verbot von autonomen Kampfrobotern

  5. Playerunknown's Battlegrounds

    Bluehole über Camper, das Wetter und die schussfeste Pfanne

  6. Vega 64 Strix ausprobiert

    Asus' Radeon macht fast alles besser

  7. Online-Tracking

    Händler können Bitcoin-Anonymität zerstören

  8. ANS-Coding

    Google will Patent auf freies Kodierverfahren

  9. Apple

    Aufregung um iPhone-Passcode-Entsperrbox

  10. Coffee Lake

    Intels 6C-Prozessoren erfordern neue Boards



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered im Test: Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998
Starcraft Remastered im Test
Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Starcraft Remastered "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Fujitsu Lifebook U937 im Test: 976 Gramm reichen für das fast perfekte Notebook
Fujitsu Lifebook U937 im Test
976 Gramm reichen für das fast perfekte Notebook
  1. DLU Fujitsu entwickelt Deep-Learning-Chips
  2. Celsius-Workstations Fujitsu bringt sichere Notebooks und kabellose Desktops

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

  1. Re: Bauernfängerei

    Ext3h | 07:20

  2. Das Veröffentlichungsdatum von Age of Empires 1...

    Maxz | 07:15

  3. Re: Icon mit Zahl

    NaruHina | 07:15

  4. Re: Sieht ja chic aus

    DetlevCM | 07:08

  5. Re: Früher war alles besser

    foho | 06:56


  1. 07:23

  2. 07:06

  3. 20:53

  4. 18:40

  5. 18:25

  6. 17:52

  7. 17:30

  8. 15:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel