• IT-Karriere:
  • Services:

Test: iPod touch - Ungenutztes Potenzial

Magere Software-Ausstattung trübt den guten Eindruck der Hardware

Mit dem iPod touch hat Apple einen iPod mit neuem Bedienkonzept vorgestellt, angelehnt an das iPhone, das hierzulande noch immer nicht auf dem Markt ist. Dabei wirkt der iPod touch wie ein iPhone ohne Telefonfunktion, ist aber gleichwohl zum Surfen im Internet geeignet. Apples Ankündigung, die Softwareplattform von iPhone und iPod touch im kommenden Jahr zu öffnen, macht den tragbaren Musik- und Video-Abspieler mit integriertem Web-Browser zwar interessanter, im Moment ist der iPod touch in seinen Funktionen hingegen noch sehr eingeschränkt - wie unser Test zeigt.

Artikel veröffentlicht am ,

iPod touch
iPod touch
Der iPod touch ähnelt äußerlich dem iPhone und kommt mit zwei Tasten aus: Eine Taste dient dazu, das Display zu deaktivieren und so den Stromverbrauch zu senken. Eine zweite Taste dient dazu, das Hauptmenü des Gerätes aufzurufen bzw. mit einem Doppelklick ein Onscreen-Menü zur Musiksteuerung aufzurufen. Die eigentliche Bedienung erfolgt über den 3,5 Zoll großen Touchscreen mit einer Auflösung von 480 x 320 Pixeln, der mit den Fingern bedient wird und dank "Multi-Touch" auch mit mehreren Berührungen zugleich umgehen kann. Auch die "Tastensperre" wird durch ein Streichen über das Display deaktiviert.

iPod touch
iPod touch
Zudem ist wie beim iPhone ein Lagesensor integriert, so dass der iPod touch erkennt, ob er waagerecht oder senkrecht gehalten wird, um die Display-Darstellung entsprechend auszurichten. Dies funktioniert recht gut, doch leider hat Apple die Funktion nicht konsequent in die wenigen vorhandenen Applikationen integriert: Während bei der Musikwiedergabe oder dem Surfen mit Safari die Darstellung der Haltung angepasst wird, zeigt sich das Hauptmenü unveränderlich. Auch Applikationen wie die Uhr passen sich der Display-Haltung nicht an, was mitunter praktisch wäre und keine allzu hohe Kunst sein sollte.

iPod touch
iPod touch
Mit einer Dicke von nur 8 mm ist der iPod touch rund ein Drittel dünner als ein iPhone (11,6 mm), aber etwas dicker als der iPod nano (6,5 mm). Der iPod touch misst 110 mm in der Höhe und 61,8 mm in der Breite und bringt 120 Gramm auf die Waage. Den Anschluss an den Mac oder PC findet das Gerät über den beim iPod üblichen Dock-Anschluss, wobei die Handhabung etwas hakeliger ist als bei anderen Modellen.

Die Navigation durch den Musik-, Video- und Foto-Bestand erfolgt mit Hilfe von Listen, wobei sich die Musiksammlung auch mittels "Cover-Flow" durchblättern lässt. Für die gespeicherten Videos gilt dies leider nicht. Dabei kann mit einem schnellen Fingerstrich zügig durch die Listen gescrollt werden: Einmal angeschubst, "dreht sich das Rad" je nach Schwung weiter. Ein Klick auf ein Cover dreht dieses und gibt den Blick auf die im Album enthaltenen Titel wieder, die sich direkt in dieser Übersicht abspielen lassen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Test: iPod touch - Ungenutztes Potenzial 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,74€
  2. 4,99€
  3. (-14%) 42,99€
  4. (u. a. Far Cry 5 für 14,99€, Far Cry New Dawn für 17,99€, Far Cry für 3,99€)

adssssssssssss 23. Mär 2008

eok 06. Dez 2007

Das Mikrofon-Problem im iPod ist gelöst. http://touchmods.blog.com/ Als Software...

Puttabong 01. Dez 2007

Ich stimme zu. Die Apple Szene sieht in dieser unsinnvollen Abspeckung des iPod Touchs...

klabusterman 23. Nov 2007

hat man eh im handy

Blork 25. Okt 2007

Ach der iPod Touch ist ein Handy?


Folgen Sie uns
       


Nubia Z20 - Test

Das Nubia Z20 hat sowohl auf der Vorderseite als auch auf der Rückseite einen Bildschirm. Dadurch ergeben sich neue Möglichkeiten der Benutzung, wie sich Golem.de im Test angeschaut hat.

Nubia Z20 - Test Video aufrufen
Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  2. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto
  3. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus

Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

    •  /