Thomson steigt aus dem Markt für Unterhaltungselektronik aus

US-Marken werden verkauft, europäische Aktivitäten eingestellt

Der französische Traditionskonzern Thomson gibt das Geschäft mit Unterhaltungselektronik für Privatkunden auf. Die Marke "RCA", unter der Thomson vor allem in den USA aktiv ist, wird an das dortige Unternehmen Audiovox verkauft. In Europa werden die Niederlassungen geschlossen, einzig für die deutsche Marke "Skymaster" wird noch ein Käufer gesucht.

Artikel veröffentlicht am ,

Bereits seit dem Jahr 2006 will sich Thomson aus der Unterhaltungselektronik zurückziehen und sich mehr auf die Ausrüstung von Fernsehsendern, Medienproduzenten und Dienstleistungen konzentrieren. Die Suche nach Käufern für die europäischen Aktivitäten im Markt für Endgeräte ist nun aber offenbar gescheitert. Wie das Unternehmen jetzt mitteilte, werden die Aktivitäten den örtlichen Bestimmungen entsprechend abgewickelt, einzig für die "SM Electronic", die unter der Marke "Skymaster" vor allem Satelliten-Empfangsanlagen vertreibt, wird in Deutschland noch ein Käufer gesucht. Thomson befindet sich hier eigenen Angaben zufolge bereits in Verhandlungen. Der Rest der Sparte "Audio/Video and Accessories" (AVA Europe) wird geschlossen.

Zum umfangreichen Markenportfolio von Thomson (unter anderem: Nordmende, Saba, Telefunken) gehört auch die in den USA bekannte Marke RCA. Diese Abteilung verkauft Thomson für einen nicht genannten Preis an das Unternehmen Audiovox. Unter dem Namen RCA hatte Thomson bisher vor allem MP3-Player (hierzulande auch unter eigenem Namen bekannt) und DVD-Player verkauft. Noch im Jahr 2007 soll die Umstrukturierung abgeschlossen sein, Thomson schätzt die Kosten dafür auf rund 45 Millionen Euro. Der Konzern will diesen Betrag für das Geschäftsjahr 2007 verbuchen, woraus sich ein niedrigerer Nettogewinn ergeben soll. Das dritte Quartal 2007 hatte das Unternehmen mit einem Gewinn von rund 1,3 Milliarden Euro abgeschlossen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Akkutechnik
CATL stellt erste Natrium-Ionen-Akkus für Autos vor

160 Wh pro Kilogramm. 80 Prozent Akkuladung in 15 Minuten. 90 Prozent Kapazität bei minus 20 Grad Celsius. CATL startet eine neue Ära der Akku-Technik.
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Akkutechnik: CATL stellt erste Natrium-Ionen-Akkus für Autos vor
Artikel
  1. Erneuerbare Energien: Größte Gezeitenturbine geht vor Schottland in Betrieb
    Erneuerbare Energien
    Größte Gezeitenturbine geht vor Schottland in Betrieb

    Die Meere bieten viel Energie, die sich in elektrischen Strom wandeln lässt. In Schottland ist gerade ein neues Gezeitenkraftwerk ans Netz gegangen.

  2. Verschlüsselung: Windows-Verschlüsselung Bitlocker trotz TPM-Schutz umgangen
    Verschlüsselung
    Windows-Verschlüsselung Bitlocker trotz TPM-Schutz umgangen

    Eine mit Bitlocker verschlüsselte SSD mit TPM-Schutz lässt sich relativ einfach knacken. Ein Passwort schützt, ist aber nicht der Standard.

  3. Spionagesoftware: Israelische Behörden überprüfen Pegasus-Hersteller NSO
    Spionagesoftware
    Israelische Behörden überprüfen Pegasus-Hersteller NSO

    War es eine Razzia oder eine freundliche Besichtigung? Der diplomatische Druck auf Israel wegen des Trojaner-Herstellers NSO zeigt offenbar Wirkung.

norbert lowin 26. Okt 2007

Die Marken SABA, NordMende, Telefunken und DUAL wurden von Thomson gekauft, und nach...

Muller 23. Okt 2007

Mehr Infos von Fachmännern: http://stsboard.de/ftopic28142.html#117685

taucher001 23. Okt 2007

Naja das mit Transrapidstrecke ist so eine sache wenn Statt nicht schon in Entwicklung...



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Bosch Professional günstiger • Asus TUF Gaming 23,8" FHD 144Hz 169€ • Acer-Chromebooks zu Bestpreisen (u. a. 14" 64GB 229€) • Alternate (u. a. Deepcool-Gehäuselüfter ab 24,99€) • EA-Spiele (PC) günstiger (u. a. Battlefield 5 5,99€) • Philips-Fernseher 65" Ambilight 679€ [Werbung]
    •  /