Citrix lenkt Xen-Entwicklung

Übernahme von XenSource abgeschlossen

Die Übernahme des Virtualisierungsanbieters XenSource durch Citrix ist abgeschlossen, verkündete das Unternehmen auf seiner Hausmesse Citrix iForum. XenSource wird den Kern einer neuen Abteilung bei Citrix bilden und auch der Leiter des Xen-Open-Source-Projektes arbeitet nun bei Citrix.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Mit Abschluss der 500-Millionen-US-Dollar-Übernahme bildet XenSource nun den Kern der neuen Abteilung "Virtualization & Management". XenSource-Chef Peter Levine übernimmt deren Leitung und berichtet direkt an Citrix-Geschäftsführer Mark Templeton. In dem neuen Bereich wird sowohl an Server-Virtualisierung als auch an Lösungen zur Verwaltung von Applikations- und Terminalservern gearbeitet.

Stellenmarkt
  1. IT-Koordinator (m/w/d)
    Swarovski (Deutschland) GmbH, Kaufbeuren
  2. DevOps Engineer (m/w/d)
    Medion AG, Essen
Detailsuche

Seit Ankündigung der Übernahme drängt sich jedoch vor allem die Frage auf, wie es mit dem Open-Source-Projekt Xen weitergeht, das die Grundlage nicht nur für XenSource' Produkt bildet. Schon früher kündigte Citrix an, dass ein Gremium für die Entwicklung zuständig sein soll. Nun gab Citrix auch offiziell bekannt, dass Ian Pratt, der Xen-Erfinder und Projektleiter, ab sofort für das Unternehmen arbeitet.

Er wird die Entwicklung auch weiter leiten. Citrix hat jedoch nach eigenen Angaben mit den am Xen-Projekt beteiligten Unternehmen - wie AMD, HP und IBM - gesprochen, um sicherzustellen, dass die Software auch in Zukunft transparent entwickelt wird und herstellerunabhängig bleibt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Form Energy
Eisen-Luft-Akku soll Energiespeicherprobleme lösen

Mit Geld von Bill Gates und Jeff Bezos sollen große, billige Akkus Strom für mehrere Tage speichern. Kann die Technik liefern, was sie verspricht?
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Form Energy: Eisen-Luft-Akku soll Energiespeicherprobleme lösen
Artikel
  1. Elektromobilität: BMW plant E-Lastenrad und neuen E-Scooter
    Elektromobilität
    BMW plant E-Lastenrad und neuen E-Scooter

    BMW kündigt zwei neue E-Fahrzeuge für die autofreie Stadt an. Eigentlich wichtige Informationen gibt das Unternehmen jedoch nicht preis.

  2. Brickit ausprobiert: Lego scannen einfach gemacht?
    Brickit ausprobiert
    Lego scannen einfach gemacht?

    Mit Kamera und Bilderkennung kann Brickit Lego digital einscannen. Das ist es aber nicht, was die App so praktisch macht.
    Ein Hands-on von Oliver Nickel

  3. Burnout in der IT: Es ging einfach nichts mehr
    Burnout in der IT
    "Es ging einfach nichts mehr"

    Geht es um die psychische Gesundheit ihrer Mitarbeiter, appellieren Firmen oft an deren Eigenverantwortung. Doch vor allem in der Pandemie reicht das nicht.
    Von Pauline Schinkel


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Bosch Professional Amazon-Exklusives günstiger • Samsung G7 27" QLED Curved WQHD 240Hz 459€ • Kingston Fury 32GB Kit 3200MHz 149,90€ • 3 für 2 & Sony-TV-Aktion bei MM • New World vorbestellbar ab 39,99€ • Alternate (u. a. Deepcool RGB LED-Streifen 10,99€) • Apple Days [Werbung]
    •  /