Abo
  • Services:

Anrufe vom Festnetz zum Handy könnten billiger werden

VATM sieht Spielraum für weitere Senkung der Terminierungsentgelte

Die Preise für Anrufe auf dem Handy könnten weiter sinken. Das zumindest meint der Verband der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten (VATM) im Vorfeld einer am Dienstag bei der Bundesnetzagentur stattfindenden Anhörung zur Höhe der Entgelte für die Terminierung von Gesprächen in die Mobilfunknetze.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Verband plädiert für die Entwicklung eines Kostenmodells, wie es im Festnetzmarkt zur Ermittlung der Gemeinkosten bei der Deutschen Telekom bereits besteht. Dabei sollen sich die Terminierungsentgelte "an den Kosten der effizienten Leistungsbereitstellung orientieren", also den Kosten, die die Netzbetreiber tatsächlich haben, so die Forderung des VATM.

Stellenmarkt
  1. MediaNet GmbH Netzwerk- und Applikations-Service, Freiburg
  2. amedes Medizinische Dienstleistungen GmbH, Hamburg

Würden "alle Netzbetreiber ihre Angaben nach verbindlichen allgemeingültigen Standards machen", könne der Regulierer "die tatsächlichen Kosten nachvollziehbar berechnen", so VATM-Geschäftsführer Jürgen Grützner. Er geht davon aus, dass die Bundesnetzagentur dann "zu insgesamt niedrigeren Terminierungsentgelten kommen" würde.

Zudem setzt sich der VATM dafür ein, die bisherige Spreizung der Terminierungsentgelte zwischen großen und kleineren Netzbetreibern zu erhöhen: Die beiden kleinen, E-Plus und O2, erhalten derzeit mehr Geld für eingehende Anrufe als T-Mobile und Vodafone: "E-Plus und O2 haben aufgrund ihrer Frequenzausstattung, dem späteren Markteintritt, geringeren Marktanteilen und den daraus resultierenden ungünstigeren Skaleneffekten einfach höhere Kosten als T-Mobile und Vodafone. Dem muss durch entsprechend höhere Terminierungsentgelte Rechnung getragen werden, wenn weiterhin chancengleicher Wettbewerb auf dem Mobilfunkmarkt möglich sein soll", so der VATM-Geschäftsführer, wohl ganz im Sinne seiner Mitglieder E-Plus und der O2-Mutter Telefónica. T-Mobile und Vodafone hingegen sind nicht Mitglied im VATM.

Die Bundesnetzagentur entscheidet auf der Basis der von den Netzbetreibern eingereichten Kostenunterlagen und der Ergebnisse der morgigen Anhörung bis Ende November 2007 über die Höhe der Terminierungsentgelte. Die neuen Entgelte treten Anfang Dezember 2007 in Kraft, wenn die bisher geltende Regulierungsverfügung ausläuft.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Toshiba N300 4 TB für 99€ statt 122,19€ im Vergleich, Samsung C24FG73 für 239€ statt...
  2. 49,97€ (Bestpreis!)
  3. mit Gutschein: SUPERDEALS (u. a. HP Windows Mixed Reality Headset VR1000-100nn für 295,20€ statt...
  4. mit den Gutscheinen: DELL10 (für XPS13/XPS15) und DELL100 (für G3/G5)

Korrumpel 23. Okt 2007

Sehe ich genauso. Was bitte zur Hölle soll am Aufstellen von Funkmasten 10 Mal so teuer...

TToni 22. Okt 2007

Bisher konnte man durch Angabe der Handynummer Werbeanrufe recht wirksam unterbinden...

Joerg 22. Okt 2007

Sie entscheidet nicht über "Handypreise", sondern über die Entgelte, die die...


Folgen Sie uns
       


Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on

Das Fire HD 10 Kids Edition ist das neue Kinder-Tablet von Amazon. Das Tablet entspricht dem normalen Fire HD 10 und wird mit speziellen Dreingaben ergänzt. So gibt es eine Gummiummantelung, um Stürze abzufangen. Außerdem gehört der Dienst Freetime Unlimited für ein Jahr ohne Aufpreis dazu. Das Fire HD 10 Kids Edition kostet 200 Euro. Falls das Tablet innerhalb von zwei Jahren nach dem Kauf kaputtgeht, wird es ausgetauscht.

Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

    •  /