• IT-Karriere:
  • Services:

O3Spaces als kostenlose Community-Edition

Version 2.2 Beta für Linux, Windows und Solaris veröffentlicht

Die Sharepoint-Alternative O3Spaces bereichert OpenOffice.org um eine Workgroup-Funktion, Dokumente lassen sich also aus der Bürosoftware auf einem Server ablegen. Mitglieder derselben Arbeitsgruppe können dann auf die Dateien zugreifen. Nun ist eine kostenlose Community-Edition der Software erhältlich.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Neben dem Zugriff auf den O3Spaces-Server aus OpenOffice.org bzw. StarOffice heraus gibt es auch eine Ajax-Oberfläche, um per Browser mit der Workspace-Software zu arbeiten. Mitglieder einer Arbeitsgruppe haben Zugriff auf alle für sie freigegebenen Dokumente und können Kommentar- und Versionierungsfunktionen verwenden. O3Spaces kann mit OpenDocument-, PDF- und Microsoft-Office-Dateien umgehen. Über ein Plug-In lässt sich O3Spaces auch aus Microsoft Office heraus benutzen.

Stellenmarkt
  1. Bihl+Wiedemann GmbH, Mannheim
  2. Allianz Deutschland AG, Stuttgart

Wenn direkt aus der Bürosoftware auf dem Server gespeichert wird, übernimmt O3Spaces automatisch alle nötigen Funktionen zum Check-In und Check-Out und speichert die verschiedenen Dokumentenversionen.

Die vor einigen Tagen veröffentlichte O3Spaces Community Edition 2.2 Beta soll sich im Funktionsumfang nicht von der kommerziellen Fassung unterscheiden, ist jedoch auf zehn Nutzer beschränkt. Ein Update auf die Professional-Variante ist möglich.

Auf der Serverseite benötigt O3Spaces Java JRE 1.5, einen Tomcat-Application-Server sowie PostgreSQL und die Lucene-Bibliothek zum Durchsuchen von Indizes. Als Betriebssystem werden Windows 2000 und 2003, OpenSolaris und Solaris 10 sowie Linux unterstützt.

Die Beta-Version sowie die Dokumentation zu der Software finden sich unter community.o3spaces.com.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Inno3D GeForce RTX 3090 Gaming X3 für 1.724€)

Axel P 05. Dez 2007

http://secure.o3spaces.com:8080/forum/fm/viewthread;jsessionid...


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 3070 - Test

Die Grafikkarte liegt etwa gleichauf mit der Geforce RTX 2080 Ti.

Geforce RTX 3070 - Test Video aufrufen
Arbeitsschutzverordnung: Corona macht Homeoffice für Bildschirmarbeiter zur Regel
Arbeitsschutzverordnung
Corona macht Homeoffice für Bildschirmarbeiter zur Regel

Das Bundesarbeitsministerium hat eine Verordnung erlassen, die pandemiebedingt Homeoffice für viele Arbeitnehmer zur Folge haben soll.

  1. Homeoffice in der Coronapandemie Ministerien setzen auf Wechselmodelle
  2. Homeoffice FDP fordert klare Regeln für mobiles Arbeiten
  3. Crowdfunding Elektronisch verstellbarer Schreibtisch lädt Notebook auf

Laschet, Merz, Röttgen: Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz
Laschet, Merz, Röttgen
Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz

Die CDU wählt am Wochenende einen neuen Vorsitzenden. Merz, Laschet und Röttgens Chefstrategin Demuth haben bei Netzpolitik noch einiges aufzuholen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Digitale Abstimmung Armin Laschet ist neuer CDU-Vorsitzender
  2. Netzpolitik Rechte Community-Webseite Voat macht Schluss

Antivirus: Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware
Antivirus
Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware

Antivirus-Software soll uns eigentlich schützen, doch das vergangene Jahr hat erneut gezeigt: Statt Schutz gibt es Sicherheitsprobleme frei Haus.
Von Moritz Tremmel

  1. NortonLifeLock Norton kauft deutschen Antivirenhersteller Avira

    •  /