• IT-Karriere:
  • Services:

Lucky Beta 7 - Neue Beta-Firmware für ReadyNAS

RAIDiator 4.00b7-p1-T1 erschienen

Am Wochenende erschien die mittlerweile sechste öffentliche Betaversion der RAIDiator-4-Firmware für Infrants bzw. Netgears bisher erschienene Netzwerklaufwerke der ReadyNAS-Produktreihe. Mit der RAIDiator 4.00b7-p1-T1, von den Entwicklern auch "Lucky Beta 7" genannt, nähert sich die Version 4 der ReadyNAS-Firmware ihrer Fertigstellung.

Artikel veröffentlicht am ,

Ab RAIDiator 4 kann ein ReadyNAS-Gerät auch auf eine einzelne "Organizational Unit" (OU) in einer ADS-Umgebung begrenzt werden, was ein effizienteres Arbeiten in größeren Domain-Umgebungen erlauben soll. Bei der Lucky Beta 7 wurde die Unterstützung u.a. um verschachtelte OUs ("nested OUs") erweitert. Aktualisiert wurden die OpenSSL-Unterstützung sowie Firefly, das nun kein Administrator-Passwort mehr verlangt. Neu hinzugekommen ist die Möglichkeit, Backups von bzw. zu USB-Laufwerken zu machen, die an einen bestimmten USB-Anschluss gehängt wurden.

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau

Im Unterschied zur RAIDiator-Beta 4.00b6-p1-T1 soll die neue Beta auch Snapshot-Abstürze verhindern, die zu verschwundenen Volumes führen konnten. Das Gehäuse-LCD zeigt nun zudem die Speicherbelegung korrekt an. Außerdem verspricht der Hersteller eine bessere Reaktion des Systems während wiederholter Zugriffsversuche.

Viele erkannte Fehler wurden zwar beseitigt, allerdings soll das ReadyNAS auch mit der 4.00b7-p1-T1 noch beim Kopieren von Daten mittendrin nervige Pausen einlegen und für einige Sekunden nicht mehr reagieren. Wer zudem mittels Webbrowser auf das ReadyNAS zugreift, bekommt mit der neuen Beta-Firmware laut Fehlerbeschreibung eines Nutzers nicht dessen eingestelltes Standard-Share für den http-Zugriff, sondern "My Shares" zu sehen.

Wer von der Beta 4, Beta 5 oder Beta 6 auf die neue Beta 7 umsteigen will, kann über das Web-Interface die System-Update-Funktion aufrufen, der Download erfolgt dann automatisch. Wer von einer früheren Beta oder der Firmware 3.1 auf die Beta 7 umrüsten will, muss die neue Firmware erst selbst herunterladen. Mit der RAIDiator-Version 4 versprach der Hersteller eine Leistungssteigerung, diese soll laut Netgear aber erst dann in vollem Umfang eintreten, wenn ein "Factory Reset" ausgeführt wird - allerdings erfordert das dann auch das erneute Aufspielen der Daten.

Die Beschreibung der Lucky Beta 7 nebst Download-Link findet sich im Infrant-Forum. Im Problemfall erhalten Kunden im Betatest-Forum Hilfe. Der reguläre Netgear-Support hilft aufgrund der noch als unfertig geltenden Software nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,90€
  2. (u. a. Crysis 3 für 4,99€, Battlefield 4 für 4,99€, Titanfall 2 für 4,99€)
  3. (u. a. 3er Pack Lüfter LL120 RGB für 102,90€, Crystal 680X RGB Gehäuse für 249,90€)
  4. (u. a. Switch + Just Dance 2020 für 339,98€, Switch + FIFA 20 für 336,90€)

Folgen Sie uns
       


Looking Glass Holo-Display angesehen (CES 2020)

Der Looking Glass 8K ist ein Monitor, der mittels Lichtfeldtechnologie 3D-Inhalte als Hologramm anzeigen kann. Golem.de hat sich das Display auf der CES 2020 genauer angeschaut.

Looking Glass Holo-Display angesehen (CES 2020) Video aufrufen
Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto
  2. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus
  3. Elektroauto Jaguar muss I-Pace-Produktion mangels Akkus pausieren

Pathfinder 2 angespielt: Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon
Pathfinder 2 angespielt
Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon

Das erste Pathfinder war mehr als ein Achtungserfolg. Mit dem Nachfolger möchte das Entwicklerstudio Owlcat Games nun richtig durchstarten. Golem.de konnte eine frühe Version des Rollenspiels bereits ausprobieren.
Von Peter Steinlechner

  1. 30 Jahre Champions of Krynn Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
  2. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

    •  /