Abo
  • Services:

Compiz Fusion 0.6 - Mehr Effekte auf dem Linux-Desktop

Erste stabile Veröffentlichung

Das Compiz-Erweiterungspack Compiz Fusion bietet weitere Effekte für den Compositing-Fenstermanager. Zusätzlich zu den schon in Compiz enthaltenen Plug-Ins lassen sich so weitere Animationen und Ähnliches auf dem Linux-Desktop aktivieren.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Compiz Fusion ging aus der Wiedervereinigung von Compiz und Beryl hervor und vereint sowohl Beryl als auch die früher von der Community gepflegten Compiz-Extras. Compiz hingegen ist weiterhin der eigentliche Fenstermanager mit der Kerntechnik und einer Auswahl an Plug-Ins.

Stellenmarkt
  1. Caritasverband Offenbach/Main e.V., Offenbach
  2. Robert Bosch GmbH, Berlin

Die Version 0.6.0 von Compiz Fusion ist nun die erste stabile Fassung, die für Endnutzer gedacht und für die Zusammenarbeit mit Compiz 0.6.2 ausgelegt ist. Auch Compiz-Fusion gliedert sich wiederum in mehrere Teile: "Plugins-main" ist das Paket mit den Plug-Ins, die die größten Funktionen bringen und offiziell unterstützt werden, was auch für "Plugins-Extra" gilt. Hier ist jedoch der Funktionsumfang geringer, während "Plugins-unsupported" alle Erweiterungen enthält, die die Entwickler nicht unterstützen.

Compiz Fusion mit Würfel- und 3D-Fenster-Plug-Ins
Compiz Fusion mit Würfel- und 3D-Fenster-Plug-Ins

Zudem gibt es einen Wrapper namens "Compiz-manager", der Compiz mit den richtigen Argumenten für die gerade benutzte Umgebung starten soll. Damit ist er für Anwender gedacht, die Compiz-Fusion nicht über die Pakete ihrer Linux-Distribution installieren. Ferner gibt es verschiedene Komponenten, die zur Konfiguration der Software dienen.

Compiz Fusion bringt unter anderem zusätzliche Effekte, wie beim Schließen abbrennende Fenster sowie verschiedene Varianten der über ALT+TAB erreichbaren Anwendungswahl. Auch Reflexionen für den Desktop-Würfel bietet das Fusion-Paket.

Compiz Fusion 0.6.0 steht im Quelltext zum Download bereit, Pakete werden die jeweiligen Distributoren ihrer Aktualisierungspolitik gemäß anbieten. Voraussetzung für Compiz Fusion ist Compiz 0.6.2.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (nur für Prime-Mitglieder)
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

V for Valium 22. Dez 2007

Du hast gelesen, dass er/sie den Würfel beim Desktopwechsel kurz sieht? Nach seiner...

skythe 27. Okt 2007

Auch sehr nützlich die Fensterübersicht, oder das stapeln von Fenstern. Ausserdem ist...

Michael Wronna 23. Okt 2007

Da kannst Du ja mit jedem deiner drei Augen eines anschauen ;-)

Michael Wronna 23. Okt 2007

Die Welt veränertsich schnell, gerade in Bezug auf Computertechnologie. Diese kleinen...

Walker 22. Okt 2007

Wozu sollte ich? Im Normalfall läuft es ja absolut flüssig, aber wehe ich will nebenbei...


Folgen Sie uns
       


Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live

Mit Command & Conquer Rivals wollte sich die Golem.de-Community so gar nicht anfreunden, da haben Anthem und Unraveled Two mehr überzeugt.

Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  2. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden
  3. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten

    •  /