Abo
  • Services:

Samsung zeigt Display-Technik der nächsten Generation

40-Zoll-Display mit einer Dicke von nur 1 cm

Samsung will auf der Messe FPD International 2007 in Yokohama (Japan) einen Ausblick auf kommende LCD-Generationen geben. Gezeigt werden soll unter anderem ein 40-Zoll-Display mit voller HD-Auflösung, das nur 10 mm dick ist und mit besonders schmalem Rahmen auskommt.

Artikel veröffentlicht am ,

40 Zoll und 1 cm dick
40 Zoll und 1 cm dick
Das 40-Zoll-Display bringt es auf eine Bilddiagonale von 101,6 cm, erreicht volle HD-Auflösung, ist dabei nur 10 mm dick und nutzt LEDs zur Hintergrundbeleuchtung. Der Display-Rand (Bezel) fällt mit 1,5 cm nur halb so dick aus wie üblich. Dabei soll das Display 92 Prozent des NTSC-Farbraums darstellen und maximal 90 Watt Strom verbrauchen.

Stellenmarkt
  1. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden
  2. Robert Bosch GmbH, Grasbrunn

Für Notebooks will Samsung neue 16:9-Displays mit 16 bzw. 18,4 Zoll Bildschirmdiagonale zeigen.

Ebenfalls zu sehen sein soll ein neues 22-Zoll-Display, das via DisplayPort an den PC angeschlossen wird. Die neue Schnittstelle soll DVI- und VGA-Anschlüsse ablösen. Zudem soll es ein besonders helles 46-Zoll-Display zu sehen geben, das mit 1.500 nits etwa dreimal heller ist als aktuell im Handel befindliche LCD-Fernseher. Dieses soll zudem mit einem nochmal schmaleren Displayrand von nur 10 mm auskommen und sich so besonders für Videowände eignen, die aus mehreren Displays zusammengesetzt werden.

Daneben will Samsung auch andere Display-Technologien zeigen, die erst künftig ihren Weg in Produkte finden werden, darunter ein 14,3-Zoll-Plastik-Display, ein E-Paper-Display mit 8,1 Zoll und ein Aktiv-Matrix-OLED-Display mit 14,1 Zoll Bildschirmdiagonale.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-20%) 47,99€
  2. 2,99€
  3. (-15%) 23,79€
  4. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Christian Engler 07. Dez 2007

AUAAAAAA, eure Diskussion tut ja weh! Ihr würfelt so ziemlich alles durcheinander. Die...

xxNxx 23. Okt 2007

echtmal.. so typos passieren jedem mal.. und den meckerern hier bestimmt prozentual...

Marty 22. Okt 2007

Das wäre ja ein deutlicher Fortschritt zu den heutigen ziemlich energiehungrigen LCDs...

Stalkingwolf 22. Okt 2007

Werden 2011 von was neuem abgelöst. Momentan geht das alles bissel zu schnell.

Hacker Harry 22. Okt 2007

frag' ich mich. 90 watt spitzenleistung waere ja relativ OK.


Folgen Sie uns
       


Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test

Das Honor 10 unterbietet den Preis des Oneplus 6 und bietet dafür ebenfalls eine leistungsfähige Ausstattung.

Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

    •  /