Abo
  • Services:
Anzeige

Spieletest: Skate - EA fordert Tony Hawk heraus

Skateboard-Simulation beeindruckt mit intuitiver Steuerung

Wer Skateboard und Videospiel in einem Atemzug nennt, meint Tony Hawk - seit Jahren gibt es noch nicht einmal den Hauch einer Konkurrenz für den Megaseller aus dem Hause Activision. Jetzt hat es allerdings Electronic Arts gewagt, den Platzhirsch herauszufordern; und gleich der erste Versuch ist mehr als nur ein Achtungserfolg.

Skate (Xbox 360, PS3)
Skate (Xbox 360, PS3)
Electronic Arts hat einen interessanten Ansatz für "Skate" gewählt - anstatt die besten Ideen der Tony-Hawk-Reihe einfach aufzugreifen, wurde eine komplett eigenständige Simulation entworfen. Das macht sich vor allem bei der Steuerung bemerkbar; "Skate" will von der zwar nicht unbedingt wirklichkeitsgetreuen, dafür aber umso leichter zugänglichen Bedienung des Konkurrenten nichts wissen und setzt dafür auf deutlich mehr Realismus.

Anzeige

Skate
Skate
"Flickit" ist der Name, den sich EA für die neue Bedienung ausgedacht hat, die vor allem auf die Nutzung der beiden Analogsticks setzt. Dabei wird der eine Stick zum Lenken des Boards benutzt, der andere zum Steuern der Körperbewegungen - selbst für recht einfache Tricks wie einen Ollie ist also eine gewisse Einarbeitungszeit nötig, um das In-die-Hocke-gehen und Zum-Sprung-ansetzen wirklich zu beherrschen.

Skate
Skate
Auch im weiteren Spielverlauf geht es vor allem darum, sich nach und nach Tricks zu erarbeiten. Vor allem Einsteiger dürfte das durchaus frustrieren: Anstatt sich sofort in die Halfpipe zu stürzen und die Zeit mit wahnsinnigen Tricks oder dem Einsammeln und Suchen von Buchstaben oder Kassetten zu verbringen, will hier jede Aktion sorgfältig geprobt werden; selbst um etwa einen Grab sauber hinzulegen, ist nicht nur Timing und saubere Beherrschung der Sticks, sondern auch gleichzeitiges Drücken der Schultertaste nötig; das verlangt schon einiges an Timing und Fingerspitzengefühl.

Spieletest: Skate - EA fordert Tony Hawk heraus 

eye home zur Startseite
phunkydizco 24. Okt 2007

Mich nerven die Supermonsterscreenshots auch. Man sollte die Bilder wenigstens an die...

Senf 24. Okt 2007

Datt Beste wär, der Autor würde sich einfach mal selbstpersönlich äussern ;) Gute...

djskate 23. Okt 2007

die kameraführung ist gut! nicht nur, dass die winkel ähnlich einem skatevideo gestaltet...

djskate 23. Okt 2007

endlich ein skatespiel, das nicht durch übertriebenen unrealismus wie man ihn aus THPS...

the_spacewürm 23. Okt 2007

Fand das auf Xbox-Live auch recht gut. Aber leider gibts zu viele andere Spiele und zu...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Online Verlag GmbH Freiburg, Freiburg
  2. KDO Service GmbH, Oldenburg
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  4. Sana IT-Services GmbH, Ismaning


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,99€
  2. 0,00€ USK 18
  3. 41,49€ (5€ Zusatzrabatt bei Zahlung mit Amazon Pay)

Folgen Sie uns
       


  1. Microsoft

    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

  2. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken

  3. Europa-SPD

    Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert

  4. Carbon Copy Cloner

    APFS-Unterstützung wird wegen Datenverlustgefahr beschränkt

  5. Die Woche im Video

    Spezialeffekte und Spoiler

  6. Virtual RAN

    Telekom und Partner bauen Edge-Computing-Testnetz

  7. Basemental

    Mod erweitert Die Sims 4 um Drogen

  8. Verschlüsselung

    TLS 1.3 ist so gut wie fertig

  9. Colt Technology

    Mobilfunk ist Glasfaser mit Antennen

  10. Robotik

    Defekter Robonaut kommt zurück zur Erde



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Kingdom Come Deliverance im Test: Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
Kingdom Come Deliverance im Test
Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
  1. Kingdom Come Deliverance Von unendlich viel Rettungsschnaps und dem Ninja-Ritter
  2. Kingdom Come Deliverance Auf der Xbox One X wird das Mittelalter am schönsten
  3. Kingdom Come Deliverance angespielt Und täglich grüßt das Mittelalter

Chargery: 150 Kilo Watt auf drei Rädern
Chargery
150 Kilo Watt auf drei Rädern
  1. Elektromobilität China subventioniert Elektroautos mit großer Reichweite
  2. Elektromobilität Dyson entwickelt drei Elektroautos
  3. Elektromobilität SPD will höhere Kaufprämie für Elektro-Taxis und Lieferwagen

Black Panther: Spezialeffekte für Hollywood aus Berlin
Black Panther
Spezialeffekte für Hollywood aus Berlin
  1. Portal Facebook plant zwei smarte Lautsprecher mit Display
  2. Roli Blocks im Test Wenn der Kollege die Geige jaulen lässt
  3. Kaputtes Lizenzmodell MPEG-Gründer sieht Videocodecs in Gefahr

  1. Re: Rückbau Kupferkabel dieses Jahr

    Matty194 | 22:22

  2. Re: schlechter Artikel - völlig falsch interpretiert!

    Vollstrecker | 22:13

  3. Re: Ich behaupte das Gegenteil...

    gadthrawn | 22:08

  4. Re: sicher?

    WallyPet | 22:08

  5. Re: Krass, die hängen sich ja mal echt rein

    jayjay | 21:51


  1. 19:40

  2. 14:41

  3. 13:45

  4. 13:27

  5. 09:03

  6. 17:10

  7. 16:45

  8. 15:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel